UNIMOG 1300L

  • Nur noch ein freier Schalter... Du warst mal wieder sehr fleißig Peter! :-W:-W:-W

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Der Oberschlaule! :sm69


    Mein Versuch, von der GEWU-Platine die Verbraucher direkt über die Kanäle an zu Steuern, ging schaltmäßig

    in die Pantelon! (Hose) :i:

    Beim Einschalten leuchtete alles, was Licht abgibt. Jedenfalls stimmt die Schaltung so weit. Ließ sich aber nicht steuern.

    Erstens fehlt ein Kanalschalter und zweitens brauche ich dann für die Beleuchtung nur zwei Kanäle.


    Am "Blauen" SX 8x8 habe ich das wechselbar gebaute Soundmodul abgezogen und am L1300 angeschlossen.

    Zuerst musste ich mir ein Y-Servo-Kabel löten, um den Fahrtregler, die Lichtplatine und das Soundmodul auf

    einen Kanal zu bringen. jetzt suche ich noch einen Platz für den kleinen Lautsprecher. Für die Mühe, das Soundmodul

    wechselbar zu gebrauchen habe ich 150,- € gespart. In der Franziska, im "Weißen" SX 8x8 und im 404 sind fest eingebaute

    Soundmodule, teilweise mit einstellbaren Klang.


    Heute großer Fahrtest! Mit Herzklopfen mal wieder, aber es hat alles geklappt. Lediglich lief die Lenkung seitenverkehrt.

    Wo zu hat man eine Dualrate? Gleichzeitig habe ich die Lenkung auf 80% herunter genommen, um ein Überlenken zu

    verhindern.


    Jetzt bestelle ich mir noch einen 8-Kanalschalter und dann ist erst mal Ruhe im Kabelwerk. Es fehlen noch Positionslampen,

    Dachscheinwerfer und Luftdruck Hörner.


    Der UNIMOG ist elektrisch wieder typisch meiner Wünsche geworden.


    img_7442x0jjt.jpg


    img_7443sijzm.jpg


    img_7444tfkac.jpg


    Lange Pritsche, Campinaufbau, Tafel-Pritsche und später Kran?


    ;)2...))2

  • Auf jeden Fall ist da genügend "Raum" damit du dich austoben kannst. Eben ein Universales Motorgerät - da kannst alles mit machen. ;)2:-W:-W:-W

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

    Einmal editiert, zuletzt von wheelman ()

  • Vielen Dank Christian und Joachim für Euer Interesse.


    Frage an die Experten:

    Für meine 12 V Modelle habe ich Breitbandlautsprecher für den Sound mit 16 Ohm.


    Für meinen TRAXXAS UNIMOG L1300 sind 8,4 V vorgeschrieben (TR6 G63 AMG Mercedes),

    habe aber bis jetzt nur 7,2 Akkus. Geht einwandfrei, nur lässt sich die Unterspannungswarnung

    für Lipos nicht einstellen bzw. abstellen. Ich benutze grundsätzlich Bleiakkus und NIMH Akkus.

    Eingebaut habe ich einen 4 Ohm Lautsprecher obwohl Servonaut 8 Ohm vorschreibt.

    Eine gebaute Box, die ich nur auf der zukünftigen Pritsche unterbringen kann, bin ich mit dem

    Motorsound äußerst zufrieden.


    Gibt es da Nachteile?

    Der Lautsprecher gibt 4 Watt ab bei 150 - 17000 Hz, was ganz ordentlich ist.


    img_7445n7khp.jpg


    ;)2...))2

  • Wo sind unsere Elektronik Experten? Mein Wissen ist in dem Bereich, ähm , sehr bescheiden... bow

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Zur Lage:


    manchmal sind die Wege der Abläufe im Leben nicht nach zu vollziehen! :sm69


    Eine geschlagene Woche habe ich mich mit der Beleuchtung herumgefreut, ehe ich die Schalterbelegung an der Funke so hatte, wie ich mir das vorgestellt habe.

    Die Platte mit der Bimssteinkäferfuttermischanlage und dem Reserverad kann ich zurück bauen. Vor lauter Leitungen ist da kein Platz mehr vorhanden. Auf das Fahrgestell soll ja eh eine lange Pritsche gebaut werden. Holz habe ich, aber kein passendes. 3 mm und 10 mm.

    Dann hatte ich einen Wackelkontakt in meiner wechselbaren Sound-Röhre, also habe ich auch aus Platzgründen das Soundmodul wieder frei gebaut. Das Fahrerhaus möchte ich unbedingt frei lassen. Dann ließ sich der Blinker nicht einschalten, das heißt, der Kreuzknüppel musste ständig festgehalten werden. Das Problem wurde gelöst, in dem ich einen Jumper auf der Beleuchtungsplatine gezogen habe. Nach einigen Trockenläufen habe ich die Akkus nach geladen und wollte im Gelände testen. Meine Carson Reflex Stick Multi Pro LCD ließ ihr Display leuchten, aber mehr auch nicht, keinerlei Anzeige! Zum Glück habe ich die gleiche Funke noch mal. Natürlich kann ich jetzt jedes Modell neu einlernen.


    Ich habe mir den amerikanischen Kran Made in China für 150,- Dollar noch mal angesehen, der muss her! Von Tom vorgeschlagen, den finde ich Affen geil.


    https://de.aliexpress.com/i/4000234478430.html


    img_7464j6jbc.jpg


    img_74653njkx.jpg


    Falls der Link nicht funktioniert, auf Seite 6 in Toms Vorschlag kann hier der Link abgerufen werden, also in diesem Bericht.

    Selbstverständlich wird die Elektrik abgedeckt.


    Jetzt gehe ich den UNIMOG quälen...:112


    Bis dahin...


    ;)2...))2

  • Hallo Joachim,


    da zu ist es erst gar nicht gekommen.

    Ich habe die Sender Akkus nochmal geladen, den Sender eingeschaltet und die Kontroll-LED so wie der Bildschirm leuchteten aber keinerlei Informationen wurden sichtbar. :-Ma :cursing: :i:

    Weil es schon spät war, habe ich Feierabend gemacht. Gestern Morgen habe ich meine zweite Funke hervor geholt, eingeschaltet und konnte noch die Dual Rate für das Lenkservo anpassen. Beim erneuten einschalten das gleiche, wie bei der ersten Funke. Ich bin maßlos enttäuscht! Ein Versuch mit anderen Akkus brachte nichts.


    Gestern habe ich mich mit Frank Fechtner in Verbindung gesetzt, er will helfen, wo er kann. Normalerweise repariert Carson nicht, tauscht nur aus. Wenn ich aber nicht weiß was das für ein Fehler ist, kann ich keine neue Funke kaufen!


    Umstellen kann ich auch nicht, die ganzen Empfänger müssten getauscht werden.


    Nun werde ich die beiden Sender nach Deutschland schicken.

    Falls es kein Ergebnis gibt, muss ich mir einen Bastler suchen, der sich der Sender annimmt.

    Das passiert nur mir, es ist zum ;( <X =O


    ;)2...:sm69

  • Das macht mir langsam Angst... Ich hab ja die selbige Funke auch im Einsatz... :/

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Spann uns nicht auf die Folter Peter! :huh: Welches Licht und woher kommt es?8)

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Das Licht kommt von der Fa Fechtner!


    Hier bekommst Du echte Hilfe, immer ein Leckerli und eine andere Kleinigkeit.

    Der Versand ist problemlos und schnell.

    Meine beiden defekten Fernsteuerungen waren am nächsten Tag bereits in Bearbeitung!!! Samstag abgeschickt in Ulldecona, Montag angekommen.


    Gut ist GEWU, Veroma, aber hohes Porto.

    Sehr gut ist Knupfer mit normalem Porto, sehr schnell.


    Der Getriebedoktor hat Lieferschwierigkeiten, wochenlang schon bezahlt, ein Y-Kabel sollte extra kommen, kommt aber nicht, hohes Porto.


    Sehr schnell ist amazon.


    So viel zur Information.


    Schönes Wochenende...:chee


    ;)2...))2

  • Hallo Freunde,


    auf Seite 6 in diesem Bericht hat Tom einen Link im unteren Text vorgeschlagen.

    Es handelt sich um einen amerikanischen LKW Kran, elektrisch angetrieben für 130 - 150 $,

    der mir ausgezeichnet gefällt.

    Heute wollte ich bestellen, komme aber nicht zum Warenkorb. Auch finde ich keine email-Adresse.


    Die Firma heißt AliExpress, der Kran hat die Bezeichnung HG P802, kommt aus Amerika, hergestellt in China.


    Wer mir wenigstens eine email Adresse vermitteln kann, den werde ich angemessen entlohnen, heißt, eine

    Prämie wird überwiesen.


    Ich wäre sehr dankbar!!! bowbowbow


    ;)2...:sm69...:chee

  • Hallo Peter,


    wie bereits auf Seite 6 geschreiben, bitte sei vorsichtig mit dem Kran, der ist ohne aufwändigen Umbau nur als Erweiterung für den HG P802 /802

    8x8 LKW zu nutzen. Die Steuerung des Krans läuft über die LKW Fernbedienung. Zudem ist er laut und langsam. Du wirst damit nicht glücklich und als Attrappe ist er zu teuer.

    Es gibt die Fernsteuerung hier für ca. 55€ auch einzeln, aber dann müsstest Du einen zusätzlichen Empfänger verbauen und bei der Kranbedienung die Funke wechseln.


    Hier gibt es einen Bericht zu dem Kran, habe ihn nicht bis zum Ende verfolgt, aber die ersten beiden Seiten sind nicht so erfolgsversprechend.

    Schaue Dir das lieber mal an bevor Du Geld versenkst.


    Gruß aus Aachen


    Achim

  • Und auf ebay verkauft gerade jemand einen gebrauchten:

    https://www.ebay.de/itm/Verkau…917e71:g:tuwAAOSwEj9fOD1G


    Dort ist in der Beschreibung auch zu lesen, daß alle Motoren einzeln verdrahtet wurden - das ist beim frisch gekauften Kran wohl zunächst nicht so, sondern der wird "irgendwie" in die vorhandene Elektronik eines Modell-Lkws aus China eingebastelt.

    Das mit dem Verdrahten sehe ich aber nicht als unüberwindliche Hürde an: Was der Peter nicht schon alles an LEDs und Seilwinden usw. in seinen Modellen verdrahtet. Nur daß der Betrieb eines solchen Krans mit ein paar verschiedenen Motörchen auch den Kauf einiger kleiner Fahrtregler erfordert, muß klar sein.


    EDIT: Stammi kam mir zuvor... in dem von ihm erwähnten Bericht kommt auch der Kran vor, der jetzt auf ebay verkauft wird. Also es ist wohl schon ein Gebastel, und um eine Ansammlung eigener kleiner Fahrregler kommt man wohl nicht herum...