MAN SX2000 8x8

  • Hallo Peter, mir ging es um die Kardangelenke die von Veroma an der Lenkachse verbaut sind. Die Kardanwellen zu den Achsen haben ja nur verhältnismäßig wenige Grad an Beugewinkel.

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Joachim, :RI


    auch die Gelenke an der Lenkachse haben einen verhältnismäßig geringen Weg, der Einschlag ist nicht gerade prickelnd, was bei mir die Rangierfreude hebt.
    Anfangs kam mir die Welle auch etwas zart vor, aber der Vorteil der Planetenachse ist ja
    die Untersetzung der Kraft zum Rad.



    ©rico


    j:f... :xv

  • Ui, nur ein Knochen und kein richtiges Kardangelenk, das hatte ich jetzt in der Preisklasse nicht erwartet.. Da sind 45° von Haus aus nicht gut erreichbar, aber Umbau auf Doppelkardangelenk wäre natürlich schon etwas aufwändig.

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Joachim, :RI


    wahrscheinlich ist das der Grund, warum der Lenkeinschlag nicht der größte ist?
    Aber durch die Planeten sind die Kräfte auf jeden Fall geringer.
    Den Brummer hole ich mir jetzt für die GHz -Umstellung in die Werkstatt.


    j:f... :xv

  • Wobei die Knochen ganz erstaunlich viel Lenkeinschlag zulassen... Aber diese Achsen mit den Doppelkardangelenken von Lesu... :cp

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Weil ich mir nichts aus Krimis mache, kriege ich meine Herzklopfen in der Werkstatt. :cü
    Den Motor habe ich schon zum Laufen gebracht, Sound, Blinker und Lenkung ebenfalls.
    Ein Akku wurde angeschlossen, der SX eingeschaltet und was passiert? Die Warn-Blinker
    leuchteten, sonst ging gar nichts. Ein Zeichen, dass etwas nicht stimmte.
    Nach verhältnismäßig kurzer Zeit funkte es bei mir. :-c
    Die Funke war neu, der Empfänger von der ersten Carson, also war er auch nicht gebunden.
    Da ich vier Empfänger habe, wurde ein neuer angebunden und die Stecker, die schon eingesteckt waren, auf den neuen Empfänger umgesteckt. Einschalten und Motor, Gas, Sound, Blinker, Lenkung, Schaltung und zuschaltbare Vorderachsen funktionieren.
    Morgen kommt die Beleuchtung an die Reihe.
    Es macht einfach Spaß. :-W


    j:f... :xv

  • So soll´s sein! :-W Ich freu mich schon auf Fotos von den "vollgesteckten" Empfängern. :xm Mein Carson Empfänger wird nach dem Testlauf mit 13 Servos und einem Fahrtenregler vermutlich nie wieder voll belegt sein. l:j

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Joachim, :RI


    Deinem Wunsch komme ich gerne nach. :xb



    ©rico


    Eine Aufnahme als Übersicht. Wo bei die Leitungen unter dem Fahrerhaus noch nicht da bei sind. Heute Morgen konnte ich folgende Funktionen zum Laufen bringen.
    1. Standlicht
    2. Fahrlicht
    3. Fernlicht
    4. Warnblinker
    5. Arbeitslampe
    6. Antrieb für die sich drehenden Teile am "VOLVO"-Motor mit Lüfter
    7. Motorraumbeleuchtung - Bereits angeschlossen:
    8. Motor "Gas" vorwärts / rückwärts mit Pipser
    9. Motorsound (SMX von Servonaut wechselbar gebaut.)
    10 Motorstart.
    11. Kompressorhorn
    12. Lenkung für beide Vorderachsen
    13. Blinker rechts / links
    14. Rückfahrscheinwerfer
    15. Nebelschlussleuchten
    16. automatische Kabinenbeleuchtung
    17. Rundumlichter werden noch per Hand zugeschaltet, wird umgebaut.
    Stand z.Zt.



    ©rico


    Rückwärtiger Teil mit GEWU MVT 7, die ich für einige Funktionen beibehalten konnte.
    Vor einigen Jahren hatte ich mich "verkabelt" und aus der GEWU stieg Rauch auf, die Beleuchtungi war abgeraucht.Eine neue Sicherung und mit unbelegten Anschlüssen konnte ich mich retten, bzw. bekam die Kuh vom Eis. Das hat sich so eingeprägt bei mir, dass ich heute ohne Unterlagen meine Beleuchtung anschließen, also den Schaltern der Carson anpassen konnte.



    ©rico


    Links der angeschlossene Carson-Empfänger mit zwei CTI Platinchen für acht Funktionen bei einer Kanalbelegung.
    Mitte oben der LRP-Fahrtregler und rechts das auswechselbare Soundmodul SMX von Servonaut. (Für die Raupe gedacht)



    ©rico


    Rechts der "VOLVO" Motor mit der Leitungsverteilung der vorderen Beleuchtung.
    Der Antriebsmotor zum schräg eingebautem Getriebe, um die Kardanwinkel günstig laufen zu lassen. Links vom Motor eine Elektronik für das Schneckenlenkgetriebe..



    ©rico


    Hier nochmal ein Blick unter das hochgestellte Fahrerhaus.



    ©rico


    Die Belegung des Carson - Empfängers.


    Irgendwann, so lange ich es kann, möchte ich alle Leitungen vom Haus steckbar anschließen und die Armaturenbeleuchtung verbessern, aber z.Zt. ist das Haus nicht demontierbar.


    So weit ist der GHz - Umbau abgeschlossen, fast. :co


    j:f... :xv

  • Wenn ich nicht immer spontan eine Idee umsetzen, sondern mehr planen würde, käme ein
    besserer Leitungsverlauf zu Stande. Aber unter dem Aufbau ist nichts mehr zu sehen.
    Danke Dir für die Anerkennung.
    Bei der Raupe gibt es nochmal eine Herausforderung. Der größte Maßstab, aber der wenigste Platz. Aber das macht Laune.


    j:f... :xv

  • Wenn ich das schon sehe.....da wird mir immer Angst und Bang.
    Das ist immer der Punkt bei dem bei meinen Modellen ein Baustop einsetzt.


    Hut ab vor dem Strippenzieher vorm Herrn!! :ce :-:: l:k

  • Klaus und Christian, :RI


    vielen Dank der Ehre.


    Nun parkt der "Blaue" wieder auf dem Tieflader, der im Original extra für den 8x8 und den schwereren Leopard gebaut wurde.



    ©rico


    Der "Weiße" ist noch nicht fertig, da wird noch an der Lenkung gewurschtelt.


    Bis bald...


    j:f... :xv

  • Um das Thema nicht unter gehen zu lassen, der "Blaue" muss noch angebunden werden, außerdem ist er das Soundmodul los geworden. (UNIMOG 1300L 6X6)


    Bis später...


    ;)2...))2

  • Hallo Joachim, Christian, Holger und Erich,


    für Eure letzten Beiträge bedanke ich mich und freue mich über Eure Reaktionen.


    Der "Weiße" 8x8 ist angeglichen und durch die Waschbahn gefahren, parkt nun wieder in seinem Regal.

    Die beiden UNIMOG sind ebenfalls fertig und parken. Der "Blaue" 8x8 steht seit heute auf dem Arbeitstisch, wenn der angeglichen und überholt ist, kommt Franziska an die Reihe. (Noch nicht angeglichen).

    Also heute habe ich wieder etwas lernen müssen! Beim Absenken ist von meinem Geschirr der Schlitten nach hinten gerutscht und das wesentlich schwerere Vorderteil Richtung Erdboden abgesunken. Ich konnte gerade noch meine Hand unter das Haus halten, wobei es einen Außenspiegel zerlegt hat, aber mehr nicht. Der ist schon wieder angebracht. Aber, meine Frau konnte nicht helfen, ich stand mit dem Gewicht und habe überlegt, wie ich an den Pumpenhebel komme? Irgend wie hat es geklappt, meine Knie zitterten. :sm69

    Der Fehler ist, dass die Beine vom Kran noch zu lang sind und ich mit meinem Transportwagen wegen mangelnder Höhe nicht unter den Haken fahren konnte.

    Gott sei Dank war das Getriebe im Leerlauf, so konnte ich den Brummer unter die Elektrowinde in der Werkstatt fahren. Der Schlitten, der das Modell in der Waage halten soll, wurde mit einer Schraubzwinge gesichert, der Auftrieb klappte einwandfrei. In die Geschirrstange werde ich einige Löcher bohren und den Schlitten dann sichern.

    So, jetzt kommt der nächste Hammer! :-W

    Das Teil ist ja nun auch schon 15 Jahre alt und das war meine erste größere Verkabelung. Und die gefällt mir überhaupt nicht mehr. Hinzu kommt, dass einige Kontrolldioden an den Armaturen nicht mehr leuchten. Damals habe ich aber die Armaturenkonsole fest verbaut, komme also nicht heran. Wenn ich schon den Kabelsalat neu verdrahte, dann baue ich das Haus komplett ab und nehme die Armaturen auseinander... :P

    Die Bilder weiter oben sprechen ja Bände.

    Den Motor möchte ich vollkommen frei haben. (Den Modellmotor).


    Das bedeutet:

    2 x 4 Birnchen Rundumlichter

    1 x Arbeitslampe

    2 x Innenbeleuchtung

    2 x Standlicht

    2 x Fahrlicht

    2 x Fernlicht

    2 x Zusatzscheinwerfer

    1 x Lautsprecherverbindung

    2 x Blinker

    2 x Begrenzungsleuchten unten

    2 x Begrenzungsleuchten am Dach

    2 x gelbe Seitenbefeuerung

    2 x Uhrenbeleuchtungsbirnchen

    8 x Kontroll LED

    Das betrifft nur das Haus.

    Die Riemenscheiben müssen neu belegt werden und der kleine E-Motor muss auch wieder zum Laufen gebracht werden. (Modellmotor.)

    Da wird der Winter wohl ins Land gehen? :chee

    img_7520cwkl2.jpg


    Bleibt gesund, ich werde berichten.

    Morgen zuerst Empfängerstecker bezeichnen, Empfänger anbinden, Probelauf und Beginn der Demontage...


    ;)2...))2

  • Des Wahnsinns fette Beute! :)


    Das obere Bild zeigt den "Verhau", den ich weg haben möchte.


    img_7521l3jg8.jpg


    Eine Handvoll Leitungen sind schon weg.


    img_752308j47.jpg


    Hier warten nur noch Reste...


    img_7524c2jl4.jpgAlle Verbindungen sind demontiert, selbst der Motor ist ausgebaut.


    img_7525wej63.jpg


    Jetzt wird das Haus abgebaut, sonst komme ich nicht an die Armaturen.


    img_7526p6jb4.jpg


    Das Haus ist schwerer als ich dachte.


    img_752843js5.jpg


    Anschließend kommen die Klemmen auf dem Kotflügel weg, dann kann ich die Armaturen zerlegen, um die Kontroll-LED zu überholen.

    Anders geht es nicht. Der Lüfter über dem linken Vorderrad soll auch wieder laufen. Das gibt eine ordentliche Rechnung für den Auftraggeber. :112


    Ich selbst brauche keinerlei Ersatzteile, das gibt die Werkstatt her.

    Bis demnächst...


    ;)2...))2

  • Hallo liebe Leser, bow


    img_7529vvjj0.jpg


    Das Fahrerhaus ist entbeint, ich musste erst überlegen, was ich vor 15 Jahren konstruiert habe?


    img_7530upktm.jpg


    Gleichzeitig kann ich die Inneneinrichtung restaurieren.


    img_75313vk1x.jpg


    Seit Jahren habe ich überlegt, ob ich mir die Arbeit vornehmen soll?


    img_75322jkpj.jpg


    Den Fehler habe ich schnell gefunden, die Plusleitung hatte sich gelöst, kein Wunder, dass nichts mehr ging. :sm69 (Nicht an der Klemme!).


    Eine fehlende Fernlichtkontrolle werde ich noch einbauen, ich glaube, damals gab es noch gar keine blauen LED?


    Dann beginnt der Aufbau, was mir viel Spaß macht. :chee

    ;)2...))2