UNIMOG 1300L

  • Hallo Freunde, ))1


    da der Bausatz nicht in 1:8 lieferbar ist, habe ich mich entschlossen, den U 1300L in 1:10 zu bauen.

    Dann passt auch TRAXXAS besser.


    Die entsprechende Summe habe ich überwiesen und warte jetzt der Dinge, die da kommen.

    Also Fahrerhaus, Chromstern, Schnorchel, Pritsche, Bordwanderhöhung, Spriegel und Plane.


    Ich bin gespannt.

    Wenn er im Sommer auf die Räder kommt, kann ich stolz sein. (TRX-4 sparen).


    ;)2...))2

  • Hurra!


    Heute ist das Päckchen in einwandfreiem Zustand angekommen! ^^


    Wenn ich mir die Teile so ansehe, ist der Maßstab 1:10 gar nicht schlecht, den Bau in 1:8 stelle ich erstmal auf das Abstellgleis.

    Eine Unmenge sauber gefräster Segmente, die natürlich noch aus dem Rahmen getrennt werden müssen und dann kann ich schon mal die Feile daneben legen.


    Nun werde ich mir den entsprechenden Kleber besorgen, vermutlich brauche ich eine Maske, das macht mir aber nichts aus.

    Leider gibt es keine Bauanleitung, die muss ich mir beim Versender herunterladen, was noch nicht geklappt hat. Bilder gibt es genügend auf seiner Homepage.


    Da ich mich entschieden habe, einen TRAXXAS - Bausatz zusammen zu sparen, muss ich nebenbei einen Bericht über den 404 schreiben.

    Schaun wir mal...


    img_7248n5jy8.jpg img_72492njb7.jpg

    img_7253pmj13.jpg

    img_7254ayk4r.jpg

    img_7256ymksw.jpg


    Wie ein guter Diesel brauche ich erst Betriebstemperatur...bow


    ;)2...))2

  • Moin Peter,


    man da hast du aber zugeschlagen. Sogar mit Pritsche und Plane. Sauber!


    wegen der Aufbauanleitung. Hatte es auch via Handy versucht, aber auch ohne Erfolg. Schreib doch Rainer noch einmal an. Ich bin mir sicher, dass er dir die Anleitung zusenden würde.

    Mir gefällt ja noch der Volvo C303 außerordentlich gut... Allerdings ist der wieder 1:8, was mir wiederum zu groß ist...


    Ich bin gespannt wie es weiter geht!


    so long

  • Ein Unimog in Tarnfleck.... Passt das wirklich in den Fuhrpark Peter?... :/;)2

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Christian, ))1

    hallo Joachim, ))1


    Joachims Frage ist schnell beantwortet, auch ein privater UNIMOG kann günstig an eine BW-Plane gekommen sein, der U1300

    wird auf keinen Fall militärisch.


    Lieber Christian, hier bist Du einem Trugschluss aufgesessen! :-Ma...:i:

    Im sauber verpackten Päckchen (ca. 300,-€) befindet sich ein Fresszettel mit dem Hinweis, dass man sich auf Rainers Homepage

    einen Bauplan mit Bildern herunterladen kann, so wie die Angabe, sich von Foren Informationen zu holen.

    Einen Bauplan finde ich nirgends! Auf die höfliche Frage per Mail kommt immer eine kurze unpersöhnliche automatische Antwort mit dem Hinweis auf seine Homepage. Nach einer neuen Anfrage, mir doch wenigstens einen passenden Link zu senden, die gleiche automatische Mail. Beim dritten Mal habe ich eine gepfefferte Mail geschickt, dass es selbst aus China oder Hinterindien für den Preis und die hunderte Teile meistens sogar in bunt eine Anleitung gibt. Er schrieb zurück, er habe keine Zeit, bekäme stündlich Bestellungen und habe auch noch Familie, Haus und Hof! Ich wäre doch ein erfahrener Bastler, ich solle im Net gucken!

    z.Zt. arbeite ich am 404 Bericht und werde mich später durchwurschteln. Auf seiner Homepage gibt es Bilder vom Haus, aber nicht von der Pritsche. Ein Link für einen Plan ist "in Arbeit"! Ich finde das unmöglich und mehr als ärgerlich. In meiner Mail habe ich ihm geschrieben, er ist unprofessionell und solle sich einmal einen Schriftverkehr von Firmen, wie Fechtner, GEWU, Servonaut oder ähnliche ansehen. Für eine Anleitung habe ich ihm 15,-€ geboten.

    Na ja, Hauptsache ich habe die Teile...:sm69


    ;)2...:-Ma

  • Und wieder ein Modellbau-Anbieter der beim Service patzt... Das ist schon sehr häufig der Fall finde ich. Aber es ist eben Teil des Jobs, nur schöne Teile fertigen und den Kunden ansonsten im Regen stehen lassen ist wie du richtig schreibst - unprofessionell. Schade, das Modell an sich schaut schon sehr gut gemacht aus.

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • So, nun habe ich Zeit und kann mich mit dem U435 beschäftigen.

    Zuerst habe ich mir die Hauptteile für das Haus ausgesucht und aus den Platten herausgetrennt.

    Morgen werde ich kontrollieren, wie die Stöße zusammen kommen müssen und versuchen die Türen heraus zu trennen.

    Das erste Problem werden dann die entstehenden Schwachstellen der Seitenteile sein.

    Sauber feilen wird die erste Voraussetzung werden... :sm69


    img_7258sfjhj.jpg


    img_72574ikl5.jpg


    ;)2...))2

  • Wird auf jeden Fall interessant, aber 1:10 ist irgendwie ein ungewohnter Maßstab bei dir Peter... :/bow

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Joachim, ))1


    1:10 ist noch interessant für mich, ist nicht zu klein.

    Nach der "Putzerei" einiger Teile, ist heute ein erster Erfolg zu verzeichnen.

    Mal sehen, wie ich den Klebstoff vertrage? (Ohne Maske)


    img_72597mjip.jpg


    img_7260dzkhx.jpg


    Jetzt kann der Neubau erstmal trocknen.

    Bis bald...:)


    ;)2...))2

  • Prost Neujahr, :chee


    beim ersten Zusammenkleben der Teile vom Fahrerhaus war ich dermaßen hi vom Klebstoff, dass ich mir jetzt eine Lackierer-Maske bestellt habe und warte, bis die in den nächsten Tagen eintrifft. :P


    Einige Baugruppen habe ich schon zusammen gestellt, einige geben mir noch Rätsel auf...:-Ma


    Bis bald...:sm69


    ;)2...))2

  • vielleicht wäre eine Art Dunstabzug besser geeignet um die Dämpfe weniger einzuatmen. Die Atemmasken finde ich immer ziemlich unangenehm. :/:saint:

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Dunstabzugshaube ist viel zu aufwändig!

    Eine gute Maske ist für mich kein Problem.


    Ich wollte ja einmal Steiger werden und habe im Ruhrgebiet 5 1/2 Jahre untertage in 700 m Tiefe gelernt bis kurz vor der Meisterprüfung (Hauer) und bin nebenher zur Schule gegangen. Beim Kohleabbau konntest du ohne Maske gar nicht arbeiten. Mit Kopflampe, Akku und Lebensretter am Gürtel. Vor dir der "Boxer", sprich Abbauhammer. Im halbschrägen 100 m tiefen Streb auf einen selbst gesetzten Stempel gehockt. Srebhohe ca. 1,20 m. Zum Feierabend ist man auf einem sogen. Arschleder (heißt wirklich so) auf dem Leder von Stempel zu Stempel heruntergerutscht, in einem Affenzacken. Bei der ersten Ölkrise wurde ich von Bochum nach Essen auf die berühmte Zeche Zollverein verlegt. Dort habe ich den Bergbau an den Nagel gehangen.


    ;)2...))2

  • :-W uns dann bitte mit Foto von dir.... sowas in der Art.... ))2

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hi UNIMOG Freunde, ))1


    heute hat es Fortschritte am Gehäuse gegeben. Der Vorbau wurde montiert.

    Keine Ahnung, wie ich Bilder vom Smartphon übertragen kann? Ich schreibe morgen wieder in der Werkstatt.

    Der Filter von Amazon ist eine Katastrophe! Der macht mir das Gesicht kaputt! Ich werde meinen alten Filter zerlegen und waschen. Der sitzt einwandfrei.

    Bis dahin...


    ;)2...))2

  • Moin, Moin, ))1


    meine alte Filtermaske wurde überholt und nun stimmt es wieder.

    Die Neue ist eine Zumutung, wird in die Tonne umziehen. (Die gelbe)

    Die Filter sind nicht schraubbar! Wackeln, wie ein Kuhschwanz.


    img_72635jih1.jpg


    Am U 435 ist es wieder ein Stück weiter gegangen, der Weg nach Rom ist noch weit...


    img_7262a7cby.jpg


    img_72641bdxn.jpg


    Die Türen aussägen wird mühevoll, weil ich die Seiten zuerst eingeklebt habe, um keinen Verzug zu bekommen. Vorher werde ich kleine Scharniere anbringen, dann sollte die Anpassung besser sein, als hinterher herum friemeln.


    Bis bald...


    ;)2...))2

  • Aber schon jetzt sieht es astrein nach Unimog aus. :-W Die Idee mit den Scharnieren find ich sehr gut, das müsste tatsächlich perfekt passen wenn die Türen erst danach ausgesägt werden. :kl:kl:kl

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Allradler, ))1


    z.Zt. schlachte ich einen chinesischen "Tannenbaum", der genau die richtigen LED für die Armaturen hat.


    img_72660fjfy.jpg


    Bis bald...


    ;)2...))2