Beiträge von rico

    Hallo Brummer-Freunde, :tongue: Sparte Camper,


    für mein Fahrgestell habe ich eine neue Pritsche gebaut, die mir (mir) so gut gefällt, dass ich sie im Moment nicht gegen den Camperaufbau tauschen möchte.

    Nun ist der SX für mich ebenfalls ein Traum, als Weltenbummler mit dem Luxusaufbau durch das Unterholz zu trampen.

    Dem blauen SX möchte ich aber auch nicht seinem Planenaufbau berauben, um einen Camper daraus zu werkeln.

    Ich habe Zubehörteile und passende Räder (natürlich Doppelachse :O), um aus dem Aufbau einen Hänger zu bauen. So ein großer Hänger hat meiner Meinung nichts hinter einem Vierachser zu suchen! Am 404 wäre es eine Lachnummer. Das habe ich im Original probiert, dann haben mich bei der geringsten Steigung Kieskurzhauber mit Hänger locker überholt und das ist peinlich. Die Anhängekupplung war schnell verkauft.

    Eine Überlegung wäre eine S Klasse drucken zu lassen, nur die Karo und Portalachsen brauche ich auch nicht, oder einen passend umgebauten TRAXXAS. Aber da komme ich mit einem anderen Hobby in Konflikt! Und das sind Fliegeruhren.


    Am großen Camper fehlt die Auslegware, die Dusche ist noch in Arbeit und jede Menge Beleuchtung fehlt, eine schöne Arbeit für mich.

    Als Hänger müsste die komplette Außenbeleuchtung montiert werden. Die neuen Großcamper sind so etwas von einem Traum, in der Größenordnung mit L-Küche, Waschmaschine, Trockner, Herd und Mikro, separate Dusche, Toilette und Schlafraum. Ausgebaut, wie eine Luxusjacht. Die Preise gehen ins uferlose. Als Wohnmobil mit Garage sind locker 2.000.000,- € in der oberen Omnibusklasse locker zu machen. Da gegen sind die amerikanischen Großauflieger recht rustikal da gegen. Aber billiger.


    Nach einigen originalen Ausbauten durchaus im gepflegten Wohnambiente habe ich immer einen passenden Omnibus gesucht, war entweder Schrott, oder nicht bezahlbar für mich. Gesucht habe ich den kleineren Kässbohrer, oder den Mercedes 303. Ein Mercedes 911 (?) Kurzhauber von der Polizei war mir damals zu grob. Was soll's, es wurde ein UNIMOG. Für den Doppelachser Camper hatte ich meinen geliebten Diplomat.


    Bis bald...))1


    ;)2...:chee

    Hallo Camper, :tongue:


    nur ein eingefleischter Camper kann den Ausbau einer Kabine verstehen, wenn das Modell dem Vorbild einigermaßen entsprechen soll.

    Noch habe ich den richtigen Bodenbelag nicht gefunden, die Arbeit ist offen und harrt der Dinge.

    Zwei Sandbleche warten auf Montage, für den Rauchgenerator habe ich auch noch nicht den richtigen Platz gefunden.

    Durch seine Größe ist der 404 ein gern benutztes "Spielzeug".

    Neue Bilder würden nur Wiederholungen sein. Außenaufnahmen scheitern an Gewittern und warmen Regen...


    Bis bald. ))1


    ;)2...:chee

    Hallo Joachim, :RI


    vielen Dank für Dein Angebot, die geplanten Rohre sind kein Problem, ich finde nur den


    großen Temperaturunterschied als sehr lästig und bin deswegen geflüchtet.


    Noch ein paar Wochen und dann ist das angenehmer.


    In den Banken ist es teilweise auch so krass.


    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit. (H.Erhard)


    j:f... :xb

    Hi Joachim, gestern bin ich nach Vinaros gedüst und wollte Rohre suchen. Vorher war ich beim Haardresser angemeldet und habe sogar direkt einen Parkplatz erwischt. Es sind viele Touries da, die die Strassen verstopfen, alle Bordsteinrestaurantes quellen über. Und dann war auch noch Großmarkt. Mein Problem war der neue Parkautomat, bei dem das Kennzeichen eingegeben werden muss. Da mit du den Parkschein nicht weitergeben kannst!
    Letztes Mal habe ich eine Fantasie Nr. eingegeben, weil ich grundsätzlich meine Ziffern nicht kenne. Dieses Mal klappte das, aber der Vorgang klappte nicht. Ich wollte schon meckern, Kumpel, du wirst alt! Also habe ich einen Spanier gefragt, der brauchte auch einen Zettel, war wesentlich jünger,schaffte es aber auch nicht! Ein junges Mädchen hat uns geholfen, das ging so schnell, das nächste Mal weiß ich das bestimmt nicht mehr.
    Nach meiner Verschönerung bin ich dem Caos entronnen, mehr Stau in der Stadt, als Vorwärtskommen. Alle in Strandnähe.
    Weiter südlich im Industriegebiet wollte ich Rohre bei LEROY MERLIN suchen.
    Bei 35°C war ich trotz Klima durchgeschwitzt, der Citroen hat schwarze Armaturen und einen langen Vorbau bis zur Scheibe. Die Automatiktür im großen Baumarkt zischt zur Seite und dann dachte ich, jetzt bin ich im Kühlfach von unserem Kühlschrank! Die Spanier sind da gnadenlos, ich hatte das Gefühl, jetzt friert mir das Hemd fest. Einmal durch, nix gefunden, schnell wieder raus in den Backofen. Auf der Rückfahrt wollte ich über Ulldecona fahren, dort ist mein Optiker, vielleicht wäre meine neue Brille da? Parkplatz war Mangelware, also bin ich nach Hause gefahren, Auto in die Garage und ab in den Sessel, genervt und fix und alle.
    Während ich meiner Frau berichte, klingelt mein Smartie:
    "Deine Brille ist da!" ...


    Gruß an den SCHECKER. :cz


    j:f... :xv

    Hallo SX Freunde, :RI



    ©rico



    ©rico


    Der Wohnaufbau ist herunter genommen, das Fahrgestell hat im Moment eine neue Funktion, die fertiggestellte Pritsche wartet auf Beladung.


    Im Laufe der Woche werde ich passende Rohre im Baumarkt suchen und der Ladefläche anpassen. Das nächste Problem sind die richtigen Zurrgurte, um bei einer Kontrolle nicht unangenehm auf zu fallen.
    Anschließend soll der SX durch den Garten pflügen. j:d


    Grüße von der recht warmen Orangenblütenküste...


    j:f... :xv

    Lieber Tom, :RI


    eine abgedroschenere Überschrift hätte Dir wohl nicht einfallen können?


    Immerhin bin ich noch in der Lage, zu erkennen, unter welchem Modell Portalachsen eingebaut sind. Hiermit habe ich Dich nicht gemeint.
    Wenn Du etwas sch.... findest, ist das Deine Meinung. Auf der anderen Seite habe ich für unzählige Veröffentlichungen in der TRUCKmodell viel Lob für meine "Puppenstuben" geerntet und manche DM und € bekommen.


    So weit ich mit klarem Verstand Dein Großmodell verfolgt habe, ist Dir als Ingenieur auch nicht das gelbe vom Ei gelungen?


    Mir liegt es fern, hier Unstimmigkeiten aufkommen zu lassen, deswegen werde ich als alter eigensinniger Mann den Schwanz einziehen und Dich nicht wieder erwähnen und verzichte gerne auf weitere lustige Betitelungen.


    Wenn meine großen überstandenen Operationen weiterhin so gut verheilen, werde ich in wenigen Monaten 80 Jahre und bastele immer noch Modelle, die alles andere als Puppenstuben sind, eben Modelle und keine angedeuteten Hüllen.


    Gott sei Dank habe ich noch viele Freunde, mit denen ich mich normal austauschen kann.


    =)... :xb

    Zufällig bin ich auf diese Seite gekommen und muss zugeben, dass die von mir geliebten Veroma-Achsen nicht originalgetreu unter meine anerkannt schönen zwei MAN SX2000
    8x8 in 1:8 passen. Auch lasse ich mir diese preiswerten Achsen mit Planetengetrieben nicht kaputt reden, weil mir zum Selbstbau die Erfahrung fehlt und ich mir als "Pensionista" wesentlich teuere Achsen nicht leisten will.
    Wenn ein Fachmann das immer wieder betont, kann ich das verstehen. Wenn dieser Fachmann aber einen großen UNIMOG ohne Portalachsen und nicht zu öffnende Türen vorstellt, finde ich diesen Stilbruch wesentlich gravierender.


    Hier gebe ich nur meine Meinung zu dem angesprochenen Thema kund, ohne bösen Hintergedanken.


    j:f... :-Z

    Nu noch drei Bordwände lackieren.


    Ein vollkommen neuer Typ.
    Demnächst werde ich mir 30er PVC-Rohre besorgen und Ladung produzieren.


    Es macht echt Spaß, an einem bestehenden Modell zu werkeln.
    Vielleicht fehlt noch ein Hänger?



    ©rico



    ©rico


    Jedenfalls hatte ich mir es einfacher vorgestellt. Ist doch eine Menge Arbeit!


    Bis bald...


    j:f... :-Z

    Bei brütender Hitze bin ich mit meinem Lebensbeifahrer nach Vinaros gefahren und habe mir anderen Lack geholt.
    Voller Spannung habe ich eine Bordwand lackiert und bin sehr zufrieden. Für innen habe ich grau genommen, es kommt aber etwas silbern raus, auch nicht schlimm. Nach 20 Minuten konnte ich die erste Bordwand bereits montieren.
    Von Holz ist jetzt nichts mehr zu sehen.


    Ab nach Brasilien! :xn... j:d... :-Ma



    ©rico



    ©rico



    ©rico


    Die muss ich noch... :ca (Noch 6 Bügel biegen)


    j:f... :xb

    Anstatt ich eine Arbeit zu Ende führe, fange ich an und verzettele mich!


    Die Astabweiser sehen auch nicht mehr schön aus, hier möchte ich neuen Lack und schwarze Schrauben montieren.


    Mit der hinteren Bordwand habe ich Versuche gemacht, Bügel an zu bringen.
    Das würde mir sehr gut gefallen. Ist gar nicht so einfach, auf genaues Maß zu biegen.



    ©rico



    ©rico


    Die Bordwand muss geschliffen werden, da komme ich nicht herum. :-Ma


    Es geht weiter...


    j:f... :xb

    Komischerweise verträgt sich der Lack mit dem Holz überhaupt nicht.


    Zum Grundieren und schleifen habe ich aber keinen Bock!


    Also hole ich mir anderen Lack und das muss funktionieren.
    Auf den Bildern sieht das Aluminium aus, als wäre es von Farbnebel versprüht, bei Tageslicht verhält sich alles normal.



    ©rico



    ©rico


    Versuch macht kluch. :xm


    j:f... :xb

    Beim UNIMOG habe ich Glück gehabt, der Lack hat sich mit der Karo hervorragend vertragen und war in kurzer Zeit trocken.


    Hier bei der Bordwand hat der Lack auf Holz zwei Stunden in der Sonne gebraten und ist immer noch nicht trocken. Da durch ist beim Verschrauben der Flachbänder der Lack hervor gequollen, das kann so nicht bleiben!


    Aber ich glaube, das wird so ganz gut?



    ©rico


    Werde mir anderen Lack besorgen.


    j:f... :-Z

    Bei mir in der Werkstatt herrschen 35 °C, der Lüfter verteilt die Wärme gleichmäßig.


    Nach Einkaufstour kann ich jetzt an den Verschlüssen der Bordwände weiter werkeln.


    Achim hat mir zu denken gegeben, weil es stimmt, dass es Holzbordwände eigentlich nicht mehr gibt, bzw. nicht mehr hergestellt werden.Sobald die Verschlüsse fertig sind, werde ich die Bordwände abbauen, die Flachbänder abschrauben, die Umfassung abkleben und das Holz weiß lackieren. Ich bin überzeugt dass das gut aussehen wird.Das Alu der Einfassung bleibt erhalten und von außen ist kein Holz mehr zu sehen. Die Mühe mache ich mir.


    Hat Joachim (wheelman) seinen Drucker verscherbelt? Braucht er Urlaub?


    Bis bald...


    j:f... :xb

    Hallo Achim, :RI


    auch Dir danke ich für Dein Lob.
    Die Pfostenabschlüsse sollen ja nicht 10 mm hoch stehen, sondern die Vierkant abschließen.


    Alubordwände sähen moderner aus, aber ich hatte die Teile schon vor Monaten aus einem Rest ausgesägt. Ich könnte die Geschichte mit Riffelblech beziehen, aber dann tragen die Bleche so auf, dass die Flachbänder zu weit raus kommen.
    Die U-Profile kann ich auch nicht mehr demontieren, die sind mit dem Schraubstock aufgepresst.


    An einen Spriegel habe ich auch schon gedacht, der "Blaue" hat eine Plane. In die Vierkantabdeckungen ein Loch bohren für die Planenbögen wäre für mich kein Problem.
    Ich weis noch gar nicht, wie dick das Material wird. Vielleicht keine Plane, aber die typischen Rundbögen auf den Bordwänden würden mir gefallen. Ich träume außer dem immer noch von einem Palfinger!


    @ Joachim,


    die "Korken" brauchen nur 5 mm hoch sein, weil die Schrauben für die Verschlüsse sonst im Wege sind.


    Bis denn...


    j:f... :xb

    Hallo Joachim, :RI


    ich wäre einer Serie von 12 Stück nicht abgeneigt!


    Außenmaß der "Pfosten" 10 X 10 mm


    Innenmaß der "Pfosten" 8 X 8 mm


    Vielleicht ca. 10 mm h ?


    Sehe Deinem Vorschlag mit Spannung entgegen.


    Schönes Wochenende :ci


    j:f... :xb

    z.Zt. werden Verschlüsse für die Bordwände "gefriemelt".



    ©rico



    ©rico



    ©rico


    Bei Bild zwei ist der Verschluss nicht ganz eingerastet.
    Bei Bild drei werden die Pfosten oben noch verschlossen.


    Bis bald...


    j:f... :xb