Beiträge von b-zindler

    Hallo zusammen,
    da in meinem Keller mittlerweile einige schwere Fahrzeuge lagern die so auf Straßen nicht fahren dürfen brauch ich nun eine Schwerlastzugmaschine mit zugehörigem Schwanenhalstieflader.


    Los geht's mit der Zugmaschiene.
    Vorbild in Farbe und Ausführung wäre diese:

    http://www11.pic-upload.de/25.04.15/czm4zakvmf3r.jpg
    Vor gut 20 Jahren habe ich an einem Neufahrzeug einer 3553 Titan geschraubt



    Ein Tamiya Bausatz eines SK 1838 lag schon einige Zeit im Keller und wird hierzu verwendet. Des weiteren eine original Tamiya Pendelei mit Achsen.
    Die Vorderachsen von JazRider machen einen vernünftigen Eindruck und finden vorne ihren Platz.
    Der Rahmen ist aus ungebohrten Carson Profilen.


    Momentan grüble ich über der Lenkung.
    zwei Servos oder Zwangsanlenkung über Gestänge.


    was meint ihr?
    Habt ihr einen Tipp für eine gute stabile Lenkung?

    Zitat

    Original von wheelman
    Bei mir liegts definitiv nicht am Interesse, aber ich kanns einfach jetzt noch nicht zusagen. Tut mir sehr leid wenns an den Anmeldungen scheitern sollte, aber ich kann höchstens sagen ich würde sehr gerne kommen - aber verbindlich zusagen kann ich leider nicht.


    Geht mir genau so.

    Hallo Günter,
    hast das schon lösen können?


    Ich hab mal schnell nachgeschaut:


    Ok.



    Die Carson ReflexStick II
    hat keine Wegeinstellungen, es könnte also sein das der Weg für das PS4a nicht reicht.
    Testen kannst Du das mit einem Servo.
    Der Servo an K3 oder K4 dreht wahrscheinlich nicht so weit wie ein Servo an K5 oder K6.


    Bin mir aber sicher, das Helmut Marschall (CTI Elektronik) dir dafür eine PS4a dann programmieren kann.

    ok
    Regler alternative: GM V4R+ , robbe Rookie oder ein anderer feinfühliger Truck Regler. Da geht 's bei gut 40 Euro los.
    Geht zum feinfühligen Fahren schon recht gut. Der GM Regler ist mir (meinem Sohn) aber in einem Rinnsal beim trialen in Österreich mangels Wasserdichtheit abgeraucht.


    wheelman : Joachim mach doch mal einen Tip für 'nen Einsteiger.
    (Rechenbeispiel für das Einsteiger Fahrzeug) deiner Wahl.
    Würde mich interessieren.
    j:f

    Zitat

    Original von wheelman
    Ich denke dass Bernhard den T20 von Servonaut meint. Hatte ich auch im XC und danach im X44 drin. Ist von den Funktionen sehr gut, aber sehr teuer, nicht wasserdicht und sehr groß und schwer.


    Ja, der T20 ist auch mein Regler.


    Es gibt kleinere Regler, die auch wasserdicht sind. Diese haben dann aber weder eine regelbare Bremse noch eine Berganfahrhilfe. Der T20 macht bei mir seit 2005 gute Dienste und ich hatte damit noch nie Probleme.


    Wasserdicht im Trial ist nur bedingt notwendig. Ich fahre aber immer mit einem eingepacktem Regler, das heißt er ist zumindest Spritzwasser, Schnee und Dreck geschützt.


    Meine Erfahrungen beruhen auf drei verschiedene XC Ausbau Versionen, die zu hause betrieben werden und das sogar im Winter. Die Größten Probleme beim XC im Gelände sind so wie Klaus schreibt große Fels oder Stein Sektionen. Das liegt aber an den gefahrenen Reifendurchmessern. Größere (110mm) gehen zwar mit Modifikation drauf, aber dafür geht dann auch durch die hohen Kräfte auch sehr schnell was kaputt (ohne im Reglement zu bleiben).


    Meiner Meinung nach haben aber solche Sektionen nur bedingt was im Trial zu suchen. Ständige Stein-, Fels- Sektionen sind was für Crawler und die sind laut Reglement nicht beim Trial zugelassen, da sollten wir also wieder etwas näher an die Originale kommen und schauen auf was die Fahren.


    - ist aber nicht das Thema hier.

    Ehrlich, ein Regler der soviel kostet wie ein ganzer Baukasten ist teuer.
    Wenn man den Unterschied im Fahrverhalten sieht ist es aber eigentlich schnell gerechtfertigt.
    Meinen Regler habe ich über 10 Jahre und der ist vom XC Pajero, zum Actros1 und MP3 zum Mog EVO heute im Faun mitgewandert.
    Im XC war er aber am spürbarsten und sinnvollsten eingesetzt.
    In einem Fahrzeug mit Schneckenachsen ist der völlig fehl am Platz.
    Da reicht ein guter Truckregler.

    Von einer eigenen Sektion für XCs halte ich nichts.
    Ist doch das gleiche wie wenn man alles für Wannen steckt.


    Ich bin für eine eigene Klasse. Dort dürfen aber dann nur Wannenchassis fahren. Packen wir doch das alte Reglement aus und fügen es im Süden zum bestehenden hinzu KLASSE E1.


    Wenn ich nicht der einzige bin, fahre ich nächtes Jahr auch wieder mit dem XC. Ich bin mir sicher Jochen würde das auch machen. Weil so schlecht ist man mit dem nicht unterwegs. Aber eben anders. Und die Lenkung muß man in der Punktevergabe Wertung eben Berücksichtigen.