unsere besten emails
IG Modellbau Oberland
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

IG Modellbau Oberland » Funktions-Modellbau » Vorbilder » Erinnerungen eines Bastlers » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): [1] 2 3 4 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Erinnerungen eines Bastlers
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

geschockt Erinnerungen eines Bastlers Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend zusammen, fon

ich danke Peter (Pit-D), hoffy und Tom für den Zuspruch, den ich im UNIMOG-Bericht angesprochen hatte, den ich also brauche, um nicht dauernd rot zu werden, weil ich das oder das Auto gefahren habe!
Es geht mir um die alten Autos und einige damit verbundenen Erinnerungen.

Als mein Freund Arnold und ich die Lehre beendet hatten, beide mit Auszeichnungen für besonders gute Leistungen, begann unsere Ausbildung zum Lehrhauer, ein Vorstufe zum Hauer, also Meister im Bergbau.
Wir wollten beide Steiger (Ingenieur) werden und gingen neben der Arbeit zu Aufbauklassen für die spätere Steigerschule.
Arnold fuhr damals mit dem Fahrrad, ich hatte eine NSU-Quickly, ein 60 km/h
schnelles 48 ccm Moped. Das hatte ich gegen mein Faltboot getauscht.
Vorbesitzer war mein Vater.


©rico

Mein 18. Geburtstag war noch nicht lange vorbei, ich konnte überglücklich meinen Führerschein in Empfang nehmen. Der 3er mit dem 1er. Also bis 7,5 t
und alle Motorräder.
Auf einer NSU Lambretta, einem der ersten Mororroller war ich ca. 100 m gefahren, es gab noch keine Blinker, man musste den Arm heraushalten.
Mit einem Brezelfenster-Käfer (der heißt so, weil das Heckfenster zweigeteilt war) war ich keine zwei Stunden gefahren. Meine Eltern hatten immer einen Wagen, ich konnte mit zehn Jahren Autofahren.
Die einzigste Prüfungsfrage zum "1er" war, wie ich das Lenkerspiel prüfe?
Handbremse ziehen und vor und zurück schieben und ziehen.
Der ganze Führerschein hat damals 158,- DM gekostet.

Damals durfte ich ohne Führerschein meinen Vater fahren, das hat mir sehr geholfen.

Jedenfalls saßen mein Freund Arnold und ich in einer Pause untertage am Stoß (an der Seite) und träumten vom Autofahren. Wir haben 1000,-DM zusammengelegt, was damals viel, viel Geld war und haben uns einen Brezelfenster-Käfer gekauft, Baujahr 1948 mit 24,5 PS.
Arnold verstand nicht viel vom Auto und büffelte noch für seinen Führerschein.
Beim TÜV gab es eine Beanstandung, im linken Winker war das Birnchen defekt. Für mich eine leichte Aufgabe.
In der Mitte der Armaturentafel saß ein Schalter für die Winker rechts und links.
Nach links drehen, der linke Arm kam heraus und ging erst wieder herein, wenn der Schalter auf Mitte gestellt wurde.
Arnold wollte nicht fahren, ich wollte immer fahren.Den Sprit haben wir uns geteilt.
Irgend wann bekam ich den Gedanken nicht mehr los: wir brauchen einen Wohnwagen!
Von einem Nachbarn habe ich einen kleinen Nachläufer gekauft, den man auseinanderklappen konnte. Mit einem Lederriemen haben wir den Anhänger an die Käferstoßstange gebunden und sind am Wochenende durchs Ruhrgebiet gefahren.
Es war herrlich...


©rico

Der mit der Sonnenbrille bin ich am Rhein-Herne-Kanal, der "Zug" wird gewaschen.
Vom Hänger konnte man das Dach hochklappen und das Hinterteil herausziehen. Zwischenmaterial war Zeltbahn.

Die Zeit ging vorüber, ich träumte von einem eigenen Wagen um mit meiner Freundin allein fahren zu können...

Bis bald?

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
13.07.2011 20:56 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
Thommy Thommy ist männlich
Owner of the Board


images/avatars/avatar-447.gif

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 4.434

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super Klatsch Klatsch Klatsch

__________________
If you want Blood ,you´ve got It

http://www.roetzschke-modellbau.de/
13.07.2011 20:58 Thommy ist offline E-Mail an Thommy senden Homepage von Thommy Beiträge von Thommy suchen Nehmen Sie Thommy in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Thommy in Ihre Kontaktliste ein
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

Themenstarter Thema begonnen von rico
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

DANKE bow

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
13.07.2011 21:03 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.128

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

klasse ich warte auf die Fortsetzung. grin1

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
13.07.2011 23:32 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Pit D Pit D ist männlich
Kaiser


images/avatars/avatar-500.jpg

Dabei seit: 06.09.2006
Beiträge: 1.339
Skypename: peter081156

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einfach Klasse klasse

Weiter............ smokin

__________________
Viele Grüsse aus Frankfurt am Main

Peter  wink11  

geht nicht -- gibts nicht
ist alles nur eine Frage des Preises
14.07.2011 06:36 Pit D ist offline E-Mail an Pit D senden Beiträge von Pit D suchen Nehmen Sie Pit D in Ihre Freundesliste auf
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

Themenstarter Thema begonnen von rico
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen, fon

jetzt muss ich mit zum Einkauf nach Vinaros.
Wenn ich zurückkomme, dann habe ich eine Fortsetzung der Geschichte! freu1

Bis dahin...

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
14.07.2011 09:37 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
nordzombie nordzombie ist männlich
Kaiser


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 26.05.2010
Beiträge: 1.036

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin
----Mit einem Lederriemen haben wir den Anhänger an die Käferstoßstange gebunden und sind am Wochenende durchs Ruhrgebiet gefahren.
Es war herrlich... -----

Waren das schöne Zeiten ! Alles wurde lockerer gesehen.
Man war noch kein Schwerverbrecher, nur weil man mal den TÜV überzogen oder keine Anhängerkupplung hatte lach lach .

Gruß Tom

__________________
A la maniere des anciens
14.07.2011 12:56 nordzombie ist offline E-Mail an nordzombie senden Beiträge von nordzombie suchen Nehmen Sie nordzombie in Ihre Freundesliste auf
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.128

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin da immer wieder zwiegespalten... Einerseits regt mich die Überregulierung unseres Lebens auch auf. Aber gerade im Straßenverkehr hat es eben auch enorme Sicherheitsverbesserungen gebracht. Wenn man sich die Zahl der Unfallopfer anschaut ist es richtig erschreckend wie viel früher passiert ist.
Lass den Anhänger mal abreißen und in eine Gruppe Fußgänger segeln... dann hat der Spaß schnell ein Loch.
Wo es mir auch auffällt dass es früher eben doch nicht grundsätzlich besser war - das ist der Gestank wenn Fahrzeuge ohne Kat vor einem fahren... Jetzt bin ich ja als Kfz-Mech schon eher Autoliebhaber, aber wenn ich z.B. an Budapest 1985 denke - so einen Mief möchte ich nie wieder erleben. arh
Aber leider treibt bei uns der Regulierungswahn immer wieder derartige Blüten dass man schon versucht ist die Vergangenheit zu idealisieren. Beim TÜV muss ich trotzdem sagen dass der zu seinen Monopolzeiten teilweise viel extremer war als die heutigen HUs. Je nach Prüfer haben die uns richtig Ärger gemacht wegen jedem Sche... grpc
Was mich an den "alten Zeiten" immer wieder fasziniert ist die Bereitschaft mit wenig auszukommen. Wer würde heute noch mit 24PS im Auto fahren wollen oder gar per Moped nach Italien reisen etc... Und das Tempo in allen Lebensbereichen war m.E. deutlich langsamer und Menschenfreundlicher. Den Teil würde ich mir für das 21. Jahrhundert besonders wünschen. klasse

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
14.07.2011 13:12 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

Themenstarter Thema begonnen von rico
traurig Nachtgespenster Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mahlzeit, fon

inzwischen hatte mein Freund Arnold auch den Führerschein und brauchte den Käfer.
Mein Vater hatte sich den neusten Opel Rekord gekauft, ich übernahm die Pflege, meine Schwester durfte die Scheiben putzen.
Der Rekord war ein sehr modernes Auto, absolut zuverlässig.
Was früher bei allen Opel fällig wurde, war die Schalldämpferanlage und regelmäßig die Wasserpumpe.


©rico

Als mein Vater Direktionsmitglied bei einer großen Versicherung wurde, bestellte er sich einen Opel Kapitän.
Dieser Typ ist sehr selten und wurde nur in geringer Stückzahl gebaut.


©rico

Für damalige Begriffe ein absoluter Chefwagen, Luxus ohne Ende.

Durch fleißiges Sparen hatte ich einige DM auf dem Konto und suchte mir einen flotten Wagen. Damals fuhren und standen VW Käfer an jeder Ecke in allen möglichen Ausführungen. Die Leistung lag bei den neuen Typen bei 30 PS. Mir hatte es der sehr beliebte NSU Fiat Neckar aus Neckarsulm angetan.
Der hatte ca 50 PS und eine komfortable Heizung.
Damals träumte ich von einer Vespa Messerschmidt GS in silber. Ein Lizensbau des Motorrollers von der ehemaligen Flugzeugwerft. Leider verbot mir mein Vater den Roller, obwohl ich über 18 Jahre alt war und musste mir den bekannten Satz anhören: "Solange du deine Füsse unter meinen Tisch stellst...!" (700m in den Berg durfte ich einfahren!!!)
Über meinem Bett hatte ich eine Chromradkappe meiner Vespa. Es mussten noch viele Jahre vergehen, bis ich meine erste Vespa kaufen konnte.
Jedenfalls erstand ich einen sehr jungen Neckar von einem Rentner. Die erste Veränderung, die der Wagen bekam, war ein Abarth Doppelauspuff. Obwohl nicht gerade leise, wurde die Anlage abgenommen.
Mein Vater hatte eine schöne Zeituhr in seinem Kapitän, ich wollte auch einen Zeitmesser in meinem Neckar. Damals waren viele Amaturenanlagen nicht mit Kunststoff überzogen, sondern in der Wagenfarbe lackiert. Der Kapitän besaß schon bezogene Armaturen. In das Handschuhfach meines Wagens schnitt ich sehr vorsichtig ein Loch in den Deckel. So dass das Ziffernblatt meiner goldenen Armbanduhr gerade passte. Die Aufzugskrone bekam einen Schlitz gefeilt und die Uhr wurde mit einem Schraubenzieher aufgezogen.
Spätere Änderungen an meinen Autos wurden anspruchsvoller.


©rico


©rico

Wer das Wägelchen genauer begutachten möchte, bei google einfach
NSU FIAT Neckar eingeben.
Mir hat der Fiat sehr viel Spaß gebracht, er war für damalige Begriffe schnell und hatte durch den Sportauspuff einen scharfen Ton.
Dass ich nicht in dem Wagen geschlafen habe wundert mich heute noch.
Man konnte die Rückbank umlegen und hatte Platz ohne Ende.
Einige Monate später, die Zeche Friedlicher Nachbar in Bochum Linden war in der ersten Ölkrise geschlossen worden, ich wurde auf die berühmte Zeche Zollverein (Weltkulturerbe) nach Essen verlegt. Mir gefiel es in der fremden Umgebung überhaupt nicht mehr. Meine Eltern waren nach Pforzheim gezogen, ich wohnte in einem sogenannten "Bullenkloster" (Männerwohnheim).
Die Schule wurde geschlossen, Arnold und ich verloren uns aus den Augen.
Ich beschloss, Arnold in Bremen zu besuchen. Irgendwo weit vor Bremen fuhr ich in ein Waldstück, zog den Schlafsack heraus und schlief im Auto. Morgens
musste ich mal und ging in Hose und Hemd an einen Baum. Den Motor hatte ich gestartet, es waren fast 0°C. Als ich gedankenverloren am Baum stand, fiel die Tür ins Schloss, der Zündschlüssel steckte im Zündschloss, die Tür war verriegelt!!! knall grübeln roll
Nach einer Wanderung zum nächsten Dorf, ich schlotterte bei der Kälte, besorgte ich mir einen Durchschlag und einen Hammer. Gott sei Dank lagen die Türscharniere außen an der B Säule. Die Scharniere wurden geöffnet ich konnte mich aufwärmen...

In dieser Zeit kam ein kleines sehr schnelles BMW Coupe mit 700 ccm heraus, in den hatte ich mich verliebt, den Wagen wollte ich haben.
Morgen kommt der BMW an die Reihe...

Bis dahin...

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
14.07.2011 13:53 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
johiti johiti ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 24.03.2007
Beiträge: 687

RE: Nachtgespenster Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Peter,
schön. daß wir Deine Autos kennen lernen dürfen. Dein Bericht gefällt mir ausnehmend gut. Ich warte schon auf morgen, das 700er BMW Coupe. Den hatte ich auch mal, aufgemotzt auf 60 PS. Eine zeitlang musste ich jeden Morgen nach 500 Meter Fahrt die Zündkerzen heraus schrauben und vom Öl befreien. War ein schönes Auto, fast so schön wie meine Isetta.
Gruß Josef
14.07.2011 17:25 johiti ist offline E-Mail an johiti senden Beiträge von johiti suchen Nehmen Sie johiti in Ihre Freundesliste auf
Pit D Pit D ist männlich
Kaiser


images/avatars/avatar-500.jpg

Dabei seit: 06.09.2006
Beiträge: 1.339
Skypename: peter081156

Daumen hoch! Oldys Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Peter, fon

herrlich Deine Erzählungen.... Klatsch

Bitte weitermachen.... Klatsch

__________________
Viele Grüsse aus Frankfurt am Main

Peter  wink11  

geht nicht -- gibts nicht
ist alles nur eine Frage des Preises
14.07.2011 21:31 Pit D ist offline E-Mail an Pit D senden Beiträge von Pit D suchen Nehmen Sie Pit D in Ihre Freundesliste auf
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

Themenstarter Thema begonnen von rico
großes Grinsen Tiger im Tank Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen, fon

@ Hallo Josef,

danke für Deinen Besuch. klasse
Hattest Du das Coupe oder den Viersitzer?
Ich bin einmal mit einer Isetta mitgefahren, das kam mir vor, wie eine rasende Gartenbank!

@ Hallo Pit,

Du bist auf dem Weg in Deinen Urlaub.
Viel Spaß und gute Erholung... klasse

Wie gesagt, der Fiat hat viel Spaß gemacht, aber ich wollte schneller sein.
Der Fiat wurde verkauft und ein 700 BMW Coupe geordert.
Zu der Zeit, also Anfang der Sechziger gab es viele Kleinwagen, wie Gudbrot,
Zündapp, Gogo, Heinkel, Messerschmitt, NSU Prinz usw.
BMW hatte die kleine Isetta, einen (600?) viersitzigen BMW mit einer Tür an der Seite, Zündapp hatte die Rückbank verkehrt herum. (Janus) Messerschmitt
hatte einen Kabinenroller, in dem 2 Personen hintereinander saßen, praktisch ein Dreirad. Die Kuppel wurde zur Seite geschwekt zum Einsteigen. Dann gab es von Messerschmitt den Tiger! das war ein Kabinenroller, der auch eine Kuppel besaß, aber vier Räder hatte. Der war sehr, sehr schnell und kostet heute unter Liebhabern eine Menge Geld.
Schnell war auch der NSU Prinz. Der hatte einen hochmodernen Motor, die Ventile zwangsgesteuert. Der Verbrauch war recht hoch.
Als ich die ersten km mit meinem Coupe fuhr, war ich beeindruckt, wie kultiviert das Auto sich fahren ließ. Der Motor saß im Heck, es war ein mit Kühlblechen versehener Zweizylinder Motorradmotor.
Neben dem Viersitzer und dem Coupe gab es noch das Cabriolet, das mir aber zu teuer war.
Mit dem Coupe konnte man herrlich quer fahren, der nahm nichts übel.
In meiner schlimmsten Zeit habe ich einen Satz Reifen mit 4500 km heruntergefahren.
In Pforzheim gab es einige Coupes, die sich regelmäßig trafen, der Viersitzer wurde nicht gegrüßt und nicht beachtet.

Jetzt habe ich Arcor nicht geladen und wenn ich das abrufe, fliegt das Forum heraus! knall

Also bis gleich

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
15.07.2011 10:25 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.128

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum NSU Prinz kann ich auch was beitragen. lach Meine Mutter fuhr mit ihrer Schwester und uns beiden Jungs damit gen Italien. Es hat die ganze Zeit geregnet und am Plöckenpass war so viel Wasser im hinteren Fußraum, dass bei jeder Kurve eine Flutwelle von links nach rechts und von rechts nach links gerauscht ist. Uns Jungs hat dass sehr gefallen. gri Allerdings war es auch rutschig und in einer der vielen Kehren hat meine Mutter den Prinz dann in die Felswand gesetzt..... Das war das Ende der Urlaubsfahrt, aber außer dem Blechschaden ist uns Gott sei Dank nix passiert. roll
Abgeholt hat uns dann mein Vater mit einer S-Klasse (Vorführwagen aus der Werkstatt in der er gearbeitet hat) weils schnell gehen musste. Tempo 200 auf der Autobahn fand ich viel besser als das Gezuckel mit dem NSU. ssst

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
15.07.2011 11:09 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

Themenstarter Thema begonnen von rico
Tiger im Tank (Fortsetzung) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Arcor wurde geladen, über ÄNDERUNG habe ich weitergeschrieben und alles ist herausgeflogen!

Auf ein Neues:


©rico


©rico

Eine kleine Zeltausrüstung wurde eingepackt, mit meiner Freundin (später geheiratet) ging es ab nach Italien. Nicht an den Gardasee, nein, zum Vesuv, nach Neapel, Pompeji und Herculaneum.
In Italien fuhren viele 500er und 600er Fiat, unser Coupe wurde immer bestaunt. Als wir durch die Poebene fuhren, wurde es nebelig und in den Bergen recht kalt. Wie bei allen Luftgekühlten taugte die Heizung auch nicht viel, wir froren.
Als wir den Pass überquerten riss die Wolkendecke auf, die Sonne schien in voller Pracht. So blieb es den ganzen Urlaub.
Auf der Heimfahrt am Brenner, die Autobahn gab es noch nicht, zockelte ich hinter einem Sattelschlepper her. Für den Dritten zu wenig, für den Zweiten zu viel. Bei nächster Gelegenheit Blinker raus und vorbei.
Ich hatte gerade den Vierten eingelegt, als wir über eine kleine Kuppe kamen. Die Strasse ging scharf nach rechts weg, nicht zu schaffen! Geradeaus sah ich in eine tiefe Schlucht, im stumpfen Winkel verlief die Brennerbahn.
Ich nahm den Schienenstrang und landete im Bahnhof! oh
Der Bahnsteig ragte in Dachhöhe neben mir in die Höhe. Ein Bahnbeamter kam angerannt, der Zug käme gleich, ich solle von den Schienen!
Die Gesichter der Reisenden vergesse ich nicht wieder.
Schnell rein ins Auto, Rückwärtsgang rein und zurück zur Strasse gehoppelt.
Auf der sicheren Strasse konnte ich meine Handschuhe vom Dach nehmen, sie waren nicht heruntergefallen. Damals fuhren sportliche Fahrer mit Handschuhen, die Fingerfrei waren.
Leicht geschockt, aber nicht langsamer fuhren wir weiter. Gott sei Dank haben wir den Lastzug nicht wieder getroffen.
Wir hatten einen wunderschönen Urlaub erlebt, keinen Pfenning mehr an Bord,
vor der Haustür ging der Motor wegen Spritmangel aus.

Uns wurde das Auto langsam zu eng, es musste etwas größeres her!
Der nächste Wagen war ein Schönling!

Bis bald...

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
15.07.2011 11:20 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.118
Skypename: pedro-3731

Themenstarter Thema begonnen von rico
geschockt Aufwärts Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mahlzeit fon

inzwischen war ich verheiratet, wurde in mehreren Großstädten bei Versicherungen als Volontär herumgereicht, ich lernte das Versicherungsfach.
Mein Vater hatte sich als Generalagent selbständig gemacht, ich war der Filius und verdiente nicht das Salz in der Suppe.
Aus Erspartem konnte ich mir mein neues Auto kaufen, ich war jetzt seriös. ssst


©rico


©rico


©rico


©rico


©rico


©rico

Jetzt konnte ich die Zeltausrüstung besser unterbringen, der VW hat Italien einige Male gesehen.
Einmal hatte ich mir einen Stoß Auto Motor & Sport zum Lesen mitgenommen.
In Ostia bei Rom gab es auf dem Markt herrlichen Käse. Den Käse haben wir vergessen, der Wagen stand auf dem Campinplatz in der prallen Sonne.
Irgendwann wollte ich meine Zeitungen lesen, öffnete den Kofferraum und fiel beinehe aus den Latschen. Der Käse hatte sich in die Zeitungen eingearbeitet, war fast flüssig und stank senkrecht zum Himmel. oh
Auf dem Bild mit dem Innenraum kann man gut erkennen, dass ich einige Zusatzinstrumente eingebaut hatte, ebenfalls damals modern, ein gutes Kofferradio unter den Armaturen.
In meinem BMW hatte ich noch ein Radio, dass Röhren und einen Zerhacker im Kofferraum hatte.
Meine Tochter Sabine war unterwegs, ein Kinderzimmer musste eingerichtet werden. Ich war Alleinverdiener, mit dem Minimalgehalt bei Vattern wurde ich nicht fröhlich.
Automäßig ging es gewaltig abwärts!
Aber nur kurz!

Bis bald...

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
15.07.2011 12:13 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
Seiten (5): [1] 2 3 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
IG Modellbau Oberland » Funktions-Modellbau » Vorbilder » Erinnerungen eines Bastlers

Impressum

radiosunlight.de
Board Blocks: 112.590 | Spy-/Malware: 89.988 | Bad Bot: 945 | Flooder: 155.715 | httpbl: 2.128
CT Security System Premium 9.1.0 RC 1.0.4 © 2006-2010 Frank Leyhe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH