unsere besten emails
IG Modellbau Oberland
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

IG Modellbau Oberland » Modellbau in 1:8 und 1:10 » 1:10 » Sonstige » Subventions-LKW Baujahr 1914 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Subventions-LKW Baujahr 1914
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MTBiker MTBiker ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-555.jpg

Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 129

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

. . . na siehste, langsam wird´s hell Grin
Konnte ich mir fast denken das es in die Richtung geht.

Das ist schon eine Herausforderung, da wünsch ich Dir gutes gelingen klasse
Aber Jörg, für Anfänger geeignet hmmm.....

Und gaaaanz wichtig . . . BILDER machen" gri

__________________
Gruß Detlef

< Wer später bremst ist länger schnell >

U 411
U 406
23.02.2019 09:02 MTBiker ist offline E-Mail an MTBiker senden Beiträge von MTBiker suchen Nehmen Sie MTBiker in Ihre Freundesliste auf
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.614

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

klasse klasse klasse wird ein geniales Projekt, freu mich auch schon auf Fotos. grin1 Und da ist ja auch viel Holzarbeit dabei, ideal für deine Künste. Der wird sicher klasse klasse klasse

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
23.02.2019 11:39 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Jottha Jottha ist männlich
Holzdesigner


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 364

Themenstarter Thema begonnen von Jottha
traurig ... glatte Fingerspitzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bevor der Chefingenieur sich auf Grund einer heftigen Erkältung eine Auszeit nehmen musste wurden ja bereits die Längsträger im Weichbratverfahren hergestellt. In der Zeit, in der es dem Chef möglich war, ließ er die Schlosser noch die Querträger anfertigen und die Knotenbleche zuschneiden.
Um den Auftrag zu erfüllen wurde dann sogar am Wochenende Sonderschichten eingelegt und die Rahmenteile zu einem Ganzen zusammengefügt. Natürlich gab es einige glatte Stellen an den Fingerspitzen… ahhh



Der Karosserieschmied gab sein Bestes und werkelte an den vorderen, geschweiften Rahmenverlängerungen mit der Aufnahme für die Blattfeder.





Letzten Freitag war zwar Feiertag, aber hinter der verschlossenen Tür wurde weitergearbeitet. Viel ist dabei aber auch nicht rausgekommen, denn es gab so Einiges zu tüfteln.









Der Hausfotograf bekam eine Abmahnung, weil er seine Kamera verlegt hatte und zwischendurch keine Bilder machte. Es sei ihm verziehen, denn wirklich tolle Sachen sind ja nicht wirklich entstanden und die Metaller waren viel zu sehr beschäftigt, als dass sie für ein paar Fotos die Arbeit hätten unterbrochen. Also wurden Fotos vom jetzigen Baustand gemacht und nur von den letzten Kleinteilen bei der Herstellung.

Letzte Woche kam auch eine größere Lieferung an Rohmaterial für Achsen und Räder.
Die Niete für den Rahmen lassen auf sich warten. Der Materialeinkäufer wird wohl nicht mehr bei einem Fachhandel mit 97456er Postleitzahl bestellen… böse Eine andere Quelle ist schon fündig gemacht aber die Geschäftsführung wird etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. roll

Genug geschwafelt. Es ist noch ein langer Weg bis aus dem Haufen Messing mal ein richtiges Fahrzeug wird…

PS: hab mal versucht ein wenig dem Peter bzgl. der Ordnung nachzuahmen prost , das wird aber bestimmt nicht lange anhalten... gri

__________________
Grüße vom Jörg aus Bärlin

aktuelles Treiben auf unserer Hompage: modellbaufreunde-finowfurt.jimdo.com/ oder facebook...
11.03.2019 22:40 Jottha ist offline E-Mail an Jottha senden Beiträge von Jottha suchen Nehmen Sie Jottha in Ihre Freundesliste auf
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.628
Skypename: pedro-3731

Zunge raus! Schnelllaster. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jörg, fon

ich fühle mich geehrt wegen der Ordnung. Das ist bei mir nur aus einem Grund: Zeitmangel! gri Wenn du eine Idee verwirklichen möchtest und musst erst das passende Werkzeug suchen, das hasse ich, wie die Pest. Normalerweise liegen meine Werkzeuge immer an der gleichen Stelle. Vor vielen Jahren lag ich wegen einer Gallenoperation in Palma de Mallorca im Krankenhaus und bekam den Ehering nicht vom Finger. Man wollte mir den Ring auftrennen, was ich aber ablehnte, weil der Name meiner damaligen (und jetzigen) Frau nicht zerschnitten werden sollte. Meiner Marit erklärte ich, wie ein Seitenschneider aussieht und sagte ihr genau, wo er lag. Das klappte vorzüglich. Später wurde der Ring repariert und die Schrift blieb unzerstört.
Mein früherer Freund Josef (hier im Forum), dessen Buch ich über den Bau eines Dreiachser Peterbilt kaufte und teilweise nach baute (Rahmen, Sleeper und Fahrerhaus), den Rest nach eigenen Vorstellungen, hat hier einen Bericht über ein ähnliches Fahrzeug gepostet.
Leider hat er sich seit dem Tod seiner Frau vollkommen zurückgezogen. Er hat uns mit seiner Frau zwei Mal auf Mallorca besucht.
Eigentlich wollte ich Dir zu Deinem interessanten Projekt gratulieren! klasse
Deinen Messingrahmen finde ich ganz doll. klasse
Das wird spannend.
Als ich eingeschult wurde, gab es noch vereinzelt LKW mit Kettenantrieb und Vollgummirädern.
Weiterhin Erfolg und Zeit für den Bau.

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
12.03.2019 17:01 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
Jottha Jottha ist männlich
Holzdesigner


Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 364

Themenstarter Thema begonnen von Jottha
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

N’Abend allesamt,

eine Weile ist ja vergangen, aber Einiges ist schon passiert… Grin
Nachdem in der Rahmenschmiede der Hauptrahmen soweit fertig war, ging es an die drei Hilfsrahmen für Motor und Getriebe.





Die eckigen Rahmen wurden aus 8x8mm U-Profil gefertigt, der geschwungene, vordere Rahmen wieder aus 0,8mm Blech gebogen, verlötet, ausgesägt und verputzt.
Zwischendurch kamen auch die ersten Niete, der Einkäufer hatte „gepennt“ und nicht die richtiger VE gewählt, so dass nur die Hälfte geordert wurde. Ich finde schon, dass es viel besser aussieht, wenn Nietköpfe zu sehen sind. cool

Die Lager für die Wellen der Federaufnahme waren ja schon montiert, die hintere Welle aus 5mm Silberstahl angefertigt, die kurzen Stummelwellen sind aus der Restekiste.



Entsprechend der Zeichnung hängen die Blattfedern an Laschen, also viele Löcher in einen Messingstreifen bohren, ebenso viele Buchsen drehen, alles Zusammenlöten und dann auf Maß fräsen. roll





Die Blattfedern sind aus Bandstahl von Verpackungen. Dieser ist 0,5mm dick, aber die Lagen der Federn sind im Original 10mm, bzw. 8mm dick (ergab die Berechnung an Hand der vorliegenden Zeichnung). Um die richtige Anzahl der Lagen zu bekommen habe ich Bleche mit 0,5mm, bzw. 0,3mm Polystreifen aufgedoppelt.





Die Laschen und Federn könnte man ja mit einer M3 Schraube und Sicherungsmutter verbinden, was aber nicht dem Original entspricht und mir überhaupt nicht gefällt. ohh Also wurden Bolzen auf der Drehmaschine angefertigt, die dann noch auf Länge geschnitten werden müssen und ein Querloch bekommen, um dann den Splint durchzustecken.







Im Moment hat das Konstruktionsbüro keine Lust eine Zeichnung für die Vorderachse zu machen, also etwas Einfaches, die Hinterachsaufnahme an den Blattfedern.



Dazu hat der Techniker sich etwas Neues einfallen lassen und ausnahmsweise mal auf eine Werbung reagiert. Alu-Lot heißt das Zeug und wenn es das hält, was es verspricht wohl eine echte Alternative. Das sollte sich dann zeigen. ssst
Zunächst mal die Teile (in 1:1 war es wohl ein Gussteil) gesägt, gefräst, gedreht und angeschliffen.
Schaut doch ganz gut aus…



Also die Teile auf der Keramikplatte fixiert, gleichmäßig erhitzt und uuups…, war wohl etwas zu lange mit der Flamme am Teil geblieben, aber…. es hat funktioniert, die Teile sind verlötet. klasse



Beim zweiten Teil sah es dann nicht ganz so gut aus…



Ok dachte ich mir, das Teil ist vielleicht zu klein und die Wärme muss ja irgendwo hin. Ein neues Blech genommen, dann gleich mit Buchse und wieder schön warm machen… Seht selbst… arh



Fazit: es funktioniert, wahrscheinlich ist mein Fehler gewesen, das die Alu-Legierungen nicht die Gleichen waren verwirrt (kam alles aus der Restekiste). Ich werde es demnächst noch einmal probieren, dann aber mit zwei gleichen Stücken. Wenn jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat, dann her mit Tipps, wie man es besser oder sogar richtig macht.
Bevor ich noch weiter rumexperimentiere wird das Ganze aus Messing gefertigt.



Resume der letzten Basteleien:
Einige Erfahrungen beim Löten von Alu gemacht, einen Entgrater abgebrochen und eine Lötplatte geext.. ahhh



__________________
Grüße vom Jörg aus Bärlin

aktuelles Treiben auf unserer Hompage: modellbaufreunde-finowfurt.jimdo.com/ oder facebook...
05.05.2019 00:20 Jottha ist offline E-Mail an Jottha senden Beiträge von Jottha suchen Nehmen Sie Jottha in Ihre Freundesliste auf
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 6.628
Skypename: pedro-3731

Text Feinmechanik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jörg, fon

alle Achtung vor Deiner sauberen Arbeit und Mühe, das Original nach zu bauen.

Sehr interessant und lehrreich.

Bei mir ist die Werkstatt etwas verlassen, seit meine Geliebte ihre Zeit im Krankenhaus verbringen muss. Neue Hüfte, Sie konnte schon laufen, bekam eine sehr schlimme Infektion, Zusammenbruch im Krankenhaus, schlimme Blutwerte, keine Nerven mehr und seit dem eine Infusion nach der anderen. Gott sei Dank isst sie wieder und wird aufgebaut. Das kostet mich natürlich auch einige Kraft.

Wünsche Dir weiterhin Erfolg und werde auf neue Bilder warten.

wink11 ... ssst

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
05.05.2019 11:13 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 7.614

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin wirklich beeindruckt von deinen Fortschritten und deiner Beharrlichkeit, super Projekt Jörg! Klatsch Klatsch Klatsch Klatsch

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
05.05.2019 11:45 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
IG Modellbau Oberland » Modellbau in 1:8 und 1:10 » 1:10 » Sonstige » Subventions-LKW Baujahr 1914

Impressum

radiosunlight.de
Board Blocks: 262.475 | Spy-/Malware: 94.182 | Bad Bot: 1.010 | Flooder: 164.401 | httpbl: 4.751
CT Security System Premium 9.1.0 RC 1.0.4 © 2006-2010 Frank Leyhe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH