unsere besten emails
IG Modellbau Oberland
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

IG Modellbau Oberland » Trial » Bauberichte » MST CMX- ob der als S2 Trialer taugt?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen MST CMX- ob der als S2 Trialer taugt??
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 5.890
Skypename: pedro-3731

Lampe Lehrwerkstatt. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus, fon

sehr schöner, sehr interessanter und gut bebilderter Bericht.

Bin gespannt, wie es weiter geht?

Da bekommt man richtig Lust zum Schrauben! klasse

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
16.01.2016 13:29 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 6.940

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schaut wirklich überzeugend aus bisher. Und preislich ist es auch konkurrenzfähig. klasse

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
16.01.2016 20:36 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Part 5 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Hinterachse.

Hier gilt das fast gleiche wie bei der Vorderachse.

Es stimmt zwar die Schraubenangabe für den Locker, dafür ist aber die Angabe für das Eingangskegelrad falsch.
Hier ist es eine M2 x 8 und nicht wie angegeben eine M3 x 8.

Natürlich wurden auch gleich alle Zahn- und Kegelräder in der Vorder- und Hinterache und im Getriebe geschmiert.

Dateianhänge:
jpg 051.jpg (112,19 KB, 287 mal heruntergeladen)
jpg 052.jpg (99,21 KB, 304 mal heruntergeladen)
jpg 053.jpg (106 KB, 283 mal heruntergeladen)
jpg 054.jpg (98 KB, 287 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
17.01.2016 09:03 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Diverse Maße der Achsen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diverse Maße die bei Vorder- und Hinterachse gleich sind.
Ein- und Ausgangswellen haben alle 5mm im Durchmesser.

Dateianhänge:
jpg z41.jpg (118 KB, 289 mal heruntergeladen)
jpg z42.jpg (116,08 KB, 283 mal heruntergeladen)
jpg z43.jpg (120,22 KB, 284 mal heruntergeladen)
jpg z44.jpg (120,01 KB, 307 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
17.01.2016 09:07 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Part 6 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Kardanwellen und der Zuammenbau der bereits erstellten Komponenten.

War kein großer Akt.
Nur beim verbinden der Achsen mit den Links, verbiegt man sich ein wenig die Finger, aber man bricht Sie sich nicht ab. freu1

Wie immer, auf das richtige zusammenschieben der Kardanwellen achten! aha

Sehr gute Passgenauigkeit.
Vom Gefühl her, sehr gutes Material das auch nach einiger Zeit nicht weich werden dürfte.
Bis auf einige Kleinigkeiten, gute Beschreibung, wenn auch etwas dürftig.

Dateianhänge:
jpg 061.jpg (119,47 KB, 284 mal heruntergeladen)
jpg 062.jpg (124,46 KB, 286 mal heruntergeladen)
jpg 063.jpg (134,48 KB, 300 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
17.01.2016 09:15 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Part 7 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Stossdämpfer.

Viele Teile.
Kunststoffgehäuse.

Leichter zusammenbau.
3 Satz Federn beiliegend.
Habe die mittleren verbaut. Muss mal sehen wie die dann zurechtkommen.
Einen merklichen Unterschied der Federn konnte ich so nicht feststellen.
Befüllt wurden sie nur vorne nach Anleitung.
Die hinteren habe ich mit 5 Tropfen nur geschmiert.
Die Durchlass- oder Kolbenteller (keine Ahnung wie man die Dinger nennt) im inneren, haben 2 Löcher.

Dateianhänge:
jpg 071.jpg (114,12 KB, 283 mal heruntergeladen)
jpg 072.jpg (119 KB, 282 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
17.01.2016 09:21 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Part 8 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Accu- und Elohalter

Hier gibt es nicht viel zu Berichten.
Die Elobox wird von unten an den Accuhalter geschraubt.

In der Box selber hat ein kleiner Empfänger Platz.

Lobenswert ist hier die Tatsache das 5 Dichtungen (O-Ringe) verbaut werden.
4 O-Ringe für die 4 Schrauben und ein großer für die Abdichtung des Kastens selber.
Über Sinn oder Unsinn lässt sich streiten da die Box selber, durch die Kabelführung ins innere, offen ist. Ist zwar nur ein Schlitz, der nach oben geht. Muss halt mit Silikon oder ähnlichem zugemacht werden um 100%ig dicht zu sein.

Die Einheit wird dann mit 4 Schrauben am Rahmen befestigt wobei es 2 Alternativen gibt.
Einmal Montage mit Stossstange und einmal ohne.

Was mit hier nicht gefällt:
Die Kabelführung im Allgemeinen. Speziell das Reglerkabel das in den Empfänger geht, wird durch eine Halterung am Getriebe geschleift. Wenn es nicht zusätzlich gesichert wird (habs mit nem Kabelbinder gemacht) schleift das Kabel und auch das des Servos an der vorderen Antriebswelle.

Dateianhänge:
jpg 081.jpg (176 KB, 265 mal heruntergeladen)
jpg 082.jpg (172,13 KB, 285 mal heruntergeladen)
jpg 083.jpg (114 KB, 266 mal heruntergeladen)
jpg 084.jpg (148,32 KB, 275 mal heruntergeladen)
jpg 085.jpg (155,11 KB, 270 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
18.01.2016 17:15 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Part 9 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Reifen.

Hab die Reifen mal montiert aber nicht verklebt.

Die Maße der Reifen: Durchmesser genau 90mm. Breite 30 mm.
Das Material der Reifen ist relativ weich.
Das Profil eher etwas glatt.
Werde sie aber trotzdem, auf Beadlocks aufgezogen, verwenden.

Dateianhänge:
jpg 091.jpg (175,33 KB, 263 mal heruntergeladen)
jpg 092.jpg (137 KB, 259 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
18.01.2016 17:18 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Zusatz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun das Endergebniss.

Die Montage des Bausatzes war sehr einfach.
Gut bebildert aber zum Teil etwas dürftig und fehlerhaft, die Montageanweisung.
Passgenauigkeit sehr gut.
Schraubenqualität sehr gut.

Was die Motor- Reglerkombi anbelangt bin ich sehr unschlüssig.
Der Regler wird über Jumper eingestellt.
1 Jumper für Vorwärts/ Bremse, Vorwärts/Rückwärts oder Vorwärts/Bremse/Rückwärts
und 1 Jumper für Lipo oder NiMhs. Das war es.
Bei Vorwärts/Rückwärts bleibt der CMX sofort stehen wenn man in die Neutralstellung geht und man kann übergangslos von Vorwärts auf Rückwärts gehen.
Bei V/B/R muss die Bremse erst betätigt werden bevor man Rückwärts fahren kann.
Hab meine heutigen Versuche mal mit V/R gemacht.
Hat soweit alles funktioniert. Nur am (steilen) Hang bleibt er nicht stehen sondern rollt leicht zurück. Mit nem guten Gasfinger ist die aber beherrschbar.
Der Motor ist fürs Trialen viel zu schnell. 26T mit 17500 U/Min.
Man muss laufen um hinterher zu kommen. Selbst für einen Scaler finde ich ihn noch zu schnell.
Hab 193 U/Min am Achsausgang ausgerechnet (Originalkombo).
Mit nem kleineren Motorritzel kämme man noch nen ordendlichen Schritt runter.
Momentan ist ein 19er veraut. Mit dem 14er läge man bei etwa 150 U/Min.
Oder aber einen 12000er Motor.

Der Lenkeinschlag ist der Hammer!! aha
Aus der Box raus habe ich 110 cm Radius gemessen.

Was mich auch stört ist der hohe Schwerpunkt durch den Accu. Hier gibt es aber alternativen im Selbstbau. Auch wird er mit Hütte sehr Kopflastig. Mal sehen ob ich hier modifiziere.

Gesamtbreite mit den Reifen: 195 mm
Gesamtgewicht des Chassis mit Motor und Regler ohne Accu: 1356 gr.
Bodenfreiheit der Achse (Mitte) 25 mm.

Meine Meinung:
Der Bausatz an sich ist Top.
Das Chassis muss fürs Trialen modifiziert werden. Schwerpunkt und Gewichtsverteilung.
Ich werde die Gmade Stahlfelgen verbauen statt der Plastefelgen im Bausatz.
Elo weis ich nocht nicht ob ich lasse oder gleich ändere.

Wenn Ihr noch Fragen habt, dann immer her damit! frpc klasse

Dateianhänge:
jpg 088.jpg (134 KB, 264 mal heruntergeladen)
jpg 1010.jpg (261,15 KB, 270 mal heruntergeladen)
jpg 1111.jpg (120 KB, 257 mal heruntergeladen)
jpg 1212.jpg (175 KB, 260 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
18.01.2016 17:53 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
maho
Doppel-As


images/avatars/avatar-352.jpg

Dabei seit: 28.08.2006
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Klaus,

ich trage mich ernsthaft mit dem Gedanken, auch so ein Chassis auf zu bauen. Auch in der norddeutschen Szene haben wir uns Gedanken gemacht, wie und was wir für Einsteiger und Probefahrten anbieten können. Da kam Dein Beitrag hier genau richtig.

Ich würde allerdings den Bausatz ohne Motor, Regler und Karosse kaufen, da ich noch einen Truckpuller und einen T20 liegen habe. Wie ist das mit dem Motorritzel - welchen Wellendurchmesser hat das Ritzel und welches Modul?

Die Option-Part-Liste "spricht" ja von Ritzel im Bereich von 17-38 Zähnen (vorausgesetzt ich deute das richtig) - Du aber von einen Ritzel mit 14 Zähnen! Dann ist das schon von einem anderen Lieferanten?

Was für ein Ritzel liegt dem Baukasten bei?

Bin gespannt auf Deine weiteren Bericht bezüglich Gewicht und Last-Verteilung!

Martin
--
(der tut nichts - der will nur spielen)

__________________
MTC Hannover [www.mtc-hannover.de] / Trial in Norddeutschland (NDMTTM): Lingen 2017 - Neumünster 2017 - Hannover 2017 - Bargteheide 2017 - Bremen 2017 - weitere Infos [www.modell-truck-trial.de]
19.01.2016 08:29 maho ist offline E-Mail an maho senden Beiträge von maho suchen Nehmen Sie maho in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Martin,

es ist ein Motorritzel mit 19 Zähnen beiliegend und bei mir auch verbaut.
Bezeichnung 19T 48P
Das große hat 88T 48P. Größer geht nicht wegen Platzmangel.
Der Wellendurchmesser ist Standart die 3,17 oder so. Passt auf alle Fälle auf all meine Motoren.
Gewicht momentan ohne Accu 1356 gr.

Wenn ich bei der Zahnradkombo bleibe, muss ein Motor mit weniger Drehzahl rein.
Jetzt 17500 U/Min.
Ich trag mich mit dem Gedanken einen 35T Motor zu verbauen. Hätte dann auch mehr Kraft und wäre Feinfühliger.

Oder aber, ich verbaue ein anderes Motorritzel. MST glaube ich bietet nur bis 17T an. Axial hätte gleiches Modul und geht, wenn ich mich nicht irre, bis 13T und weiter runter.
Suche nach AXIC0571

Meines Erachtens ist das Chassis ohne Elo sinnvoller, aber mir geht es darum, das der Einsteiger sieht das man mit einem Bausatzauto auch mitfahren kann.
Und dies mit überschaubaren Mitteln.
Momentan liege ich bei 308,50 €.
Hinzu kommt noch ne Funke. Deshalb habe ich auch eine billige genommen um zu sehen wie gut oder schlecht man damit zurechtkommt.

Um Wettbewerbsfähig zu werden muss auf alle Fälle Gewicht verbaut werden.
Inwieweit das der Motor dann noch mitmacht steht auf einem anderen Papier.
Desweiteren muß mehr Gewicht nach hinten.
Werde deshalb den Regler nach vorne und den Akku nach hinten setzen.
Das Chassis an sich ist jetzt schon sehr Kopflastig, ohne Aufbau.
Das ganze möchte ich aber mit so wenig Fremdteilen wie Möglich realisieren.

Dateianhang:
jpg Zahnrad.jpg (53 KB, 246 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
19.01.2016 09:09 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
maho
Doppel-As


images/avatars/avatar-352.jpg

Dabei seit: 28.08.2006
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Dir!

Martin
--
(der tut nichts - der will nur spielen)

__________________
MTC Hannover [www.mtc-hannover.de] / Trial in Norddeutschland (NDMTTM): Lingen 2017 - Neumünster 2017 - Hannover 2017 - Bargteheide 2017 - Bremen 2017 - weitere Infos [www.modell-truck-trial.de]
19.01.2016 09:13 maho ist offline E-Mail an maho senden Beiträge von maho suchen Nehmen Sie maho in Ihre Freundesliste auf
maho
Doppel-As


images/avatars/avatar-352.jpg

Dabei seit: 28.08.2006
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin, ich noch mal!

Bei einer Spanne von 14..38 Zähnen beim Motorritzel - wie ist da die Aufhängung bzw Montage des Motors realisiert?

Ist der mitgelieferte Motor mit den üblichen zwei Schrauben im Standard-Abstand zur Befestigung vorgesehen?

Martin
--
(der tut nichts - der will nur spielen)

__________________
MTC Hannover [www.mtc-hannover.de] / Trial in Norddeutschland (NDMTTM): Lingen 2017 - Neumünster 2017 - Hannover 2017 - Bargteheide 2017 - Bremen 2017 - weitere Infos [www.modell-truck-trial.de]
19.01.2016 10:21 maho ist offline E-Mail an maho senden Beiträge von maho suchen Nehmen Sie maho in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hei Martin,

die Spanne die MST vorgibt geht bei 17 los. Is mir aber zu wenig. Ich glaub ich hab noch irgendwo ein kleineres rumfliegen Wenn ja werde ich es mal einbauen.
Hab in der zwischenzeit bedenken bezüglich der größe, da der Abstand zwischen Motor und Getriebegehäuse nicht mehr all zu groß ist. Es sind vielleicht noch 2 mm Platz. grübeln siehe Bild

Der Motor wird mit 2 Schrauben an die Metallplatte geschraubt. 2 x Langlöcher, siehe Bild.

Dateianhänge:
jpg z33.jpg (106 KB, 228 mal heruntergeladen)
jpg z34.jpg (85 KB, 215 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
19.01.2016 18:56 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
maho
Doppel-As


images/avatars/avatar-352.jpg

Dabei seit: 28.08.2006
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Klaus,

ah, ich verstehe, was Du meinst! Je kleiner die Zähnezahl, desto dichter am Gehäuse - und irnkwann greifen die Zähne nicht mehr richtig ein!

Dann werde ich es erst mal mit den 17 Zähnen und dem Truckpuller testen, der dreht ja ohnehin schon langsam.

Danke für die Detail-Bilder!

Martin
--
(der tut nichts - der will nur spielen)

__________________
MTC Hannover [www.mtc-hannover.de] / Trial in Norddeutschland (NDMTTM): Lingen 2017 - Neumünster 2017 - Hannover 2017 - Bargteheide 2017 - Bremen 2017 - weitere Infos [www.modell-truck-trial.de]
19.01.2016 20:54 maho ist offline E-Mail an maho senden Beiträge von maho suchen Nehmen Sie maho in Ihre Freundesliste auf
hoffy hoffy ist männlich
3D-König


images/avatars/avatar-163.jpg

Dabei seit: 08.09.2006
Beiträge: 1.668

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin Klaufi,

erst einmal vielen Dank für den sehr umfangreichen und gut bebilderten sowie bemaßten Baubericht.

Auch wenn es schon in anderen Foren diverse Baubericht gibt, konnte ich erst hier die Maße der Diffs in Erfahrung bringen. Danke dafür!

Allerdings bin ich da etwas enttäuscht, sind die Diffs gerade einmal etwas über 6mm im Durchmesser kleiner als jene von Axial. Somit ist der Freiraum unter den Achsen bei den kleinen Reifen in meinen Augen das größte Problem. Ich hatte gehofft, dass die Diffs eher in Richtung SDI oder Kulak gehen und mit max. 30mm im Durchmesser daher kommen. Das würde dann auch die kleinen Reifen etwas entschärfen.

Ich lasse mich dennoch mal überraschend wie sich der kleine beim Trial so schlägt.

Gruß Hoffy

__________________
Hoffy

Meine ganzen Bilder sind auch in meinem Album oder in meinen alten Alben zu sehen.
20.01.2016 09:45 hoffy ist offline E-Mail an hoffy senden Beiträge von hoffy suchen Nehmen Sie hoffy in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie hoffy in Ihre Kontaktliste ein
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, da geb ich Dir recht.
Die 25 mm könnten schon etwas eng werden, aaaaber es soll ja ein Einsteigertrial werden.

Meine Gedanken hierzu:
Vorausgesetzt das die Mechanik hält, dachte ich mir folgendes.

Das Chassis fast unverändert fährt in der E1 Klasse. Kleine modifikationen wie zusätzliches Blei in den Originalfelgen und vielleicht noch das ein oder andere was noch erörtert werden müsste, wären erlaubt.
Dann würde man zwar knapp 100 € mehr als für einen CC01 hinlegen, hätte aber bereits CVAs, genügend Lenkeinschlag u.s.w. Sachen die beim CC01 nochmal gut ins Geld gehen und den Minderpreis wohl egalisieren würde.

Der Hauptpunkt aber wäre die möglichkeit mit diesem Fahrzeug in die Klasse S2 auf- oder einzusteigen! Anderer Motor, größere Reifen mehr Lenkeinschlag u.s.w.
Die Basis wäre vorhanden und müsste nicht neu angeschafft werden.
Auch wäre ein Mangel an Modellbauerischen Fähigkeiten nicht so tragisch wie bei einem kompletten Eigenbau.

Vorrausgesetzt natürlich die Mechanik hält und man kann das Chassis empfehlen.

__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
20.01.2016 12:47 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
hoffy hoffy ist männlich
3D-König


images/avatars/avatar-163.jpg

Dabei seit: 08.09.2006
Beiträge: 1.668

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Finde den Ansatz gut!

__________________
Hoffy

Meine ganzen Bilder sind auch in meinem Album oder in meinen alten Alben zu sehen.
20.01.2016 13:46 hoffy ist offline E-Mail an hoffy senden Beiträge von hoffy suchen Nehmen Sie hoffy in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie hoffy in Ihre Kontaktliste ein
Gardarsson Gardarsson ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 30.04.2014
Beiträge: 603

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Cooler Bericht Klaus. Schön ausführlich, verständlich und gut bebildert.
Ist er von den Maßen her ohne Modifikationen für den Wettbewerb einsatzbereit?

__________________
I bin da Andy und do bin i dahoam!!!
20.01.2016 19:03 Gardarsson ist offline E-Mail an Gardarsson senden Beiträge von Gardarsson suchen Nehmen Sie Gardarsson in Ihre Freundesliste auf
Klaufi Klaufi ist männlich
ISAR-KRAXLER


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 02.10.2004
Beiträge: 2.936
Skypename: Klaufi

Themenstarter Thema begonnen von Klaufi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hei Andi, von den Maßen her ist das Chassis Wettbewerbsfähig.

Ich werde noch zwei Sätze Reifen herrichten.
1x originalreifen mit Gewicht in den Felgen und 1x schmale (30-35 mm) aber hohe Reifen (~100 mm) auch mit Gewicht.

__________________
Gruß, Klaufi


_______________
ISAR-KRAXLER
21.01.2016 05:45 Klaufi ist offline E-Mail an Klaufi senden Beiträge von Klaufi suchen Nehmen Sie Klaufi in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
IG Modellbau Oberland » Trial » Bauberichte » MST CMX- ob der als S2 Trialer taugt??

Impressum

radiosunlight.de
Board Blocks: 93.905 | Spy-/Malware: 88.944 | Bad Bot: 896 | Flooder: 147.285 | httpbl: 1.961
CT Security System Premium 9.1.0 RC 1.0.4 © 2006-2010 Frank Leyhe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH