unsere besten emails
IG Modellbau Oberland
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

IG Modellbau Oberland » Funktions-Modellbau » Vorbilder » Unimog U1400 - komische Mimik an der Frontanbauplatte » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Unimog U1400 - komische Mimik an der Frontanbauplatte
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
toemchen toemchen ist männlich
Unimogler


images/avatars/avatar-537.jpg

Dabei seit: 09.01.2012
Beiträge: 224

Unimog U1400 - komische Mimik an der Frontanbauplatte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

bin heute wieder mal in Richtung Tegernsee an diesem Unimog-Händler zwischen Kreuzstraße und Gmund vorbeigefahren. Die ab und zu in die Berge fahrenden Münchener kennen ihn sicher: Da stehen immer wieder "Hingucker" auf dem Vorplatz zur Straße.

Heute: Ein kommunal-oranger kurzer U1400. Ziemlich genau das, was ich in noch nicht absehbarer Zukunft bauen will. Auf dem Heimweg also nochmal angehalten und zig Fotos geschossen.

Was mir dabei aufgefallen ist: Zwischen der Frontanbauplatte und der Vorderachse befindet sich ein Gestell, das ich noch nie gesehen habe. Sowieso wimmelt der ganze Rahmen von Anbauteilen, Verstärkungen, Verstrebungen, Lenkern und Hebeln, von den Kabeln und Schläuchen ganz zu schweigen. Aber zurück zu diesem Gestell: Ich kann mir nur vorstellen, daß es die Verschränkung der Vorderachse gegenüber der Anbauplatte verhindert. Da die Anbauplatte aber nicht drehbar am Rahmen ist, ist demnach die Vorderachse auch am Verschränken gegen den Rahmen gehindert. Ein absolut starrer Stabilisator sozusagen. Nicht daß ich das unbedingt nachbauen will, aber mich interessierts: Gibts sowas? Liege ich mit meiner Vermutung richtig? Vielleicht gibt es ja einen Unimog-Experten hier im Board...

Hier zwei Bilder.

Gruß
Tom.

Dateianhänge:
jpg gestell1.jpg (73,43 KB, 181 mal heruntergeladen)
jpg gestell2.jpg (51 KB, 166 mal heruntergeladen)
05.02.2012 20:06 toemchen ist offline E-Mail an toemchen senden Homepage von toemchen Beiträge von toemchen suchen Nehmen Sie toemchen in Ihre Freundesliste auf
hoffy hoffy ist männlich
3D-König


images/avatars/avatar-163.jpg

Dabei seit: 08.09.2006
Beiträge: 1.696

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist wirklich ein etwas merkwürdiger Rahmen da zwischen Geräteträger und Vorderachse... Sowas habe ich auch noch nicht gesehen und der Sinn erschließt sich mir auch nicht 100%ig...

Zumal der Rahmen scheinbar die Verschränkung der Vorderachse verhindert, aber das "normale" Einfedern nicht...

HHmmm... Bin da auch überfragt...

__________________
Hoffy

Meine ganzen Bilder sind auch in meinem Album oder in meinen alten Alben zu sehen.
06.02.2012 10:31 hoffy ist offline E-Mail an hoffy senden Beiträge von hoffy suchen Nehmen Sie hoffy in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie hoffy in Ihre Kontaktliste ein
b-zindler b-zindler ist männlich
Mitglied der IGM-Oberland


images/avatars/avatar-151.jpg

Dabei seit: 27.11.2004
Beiträge: 7.947

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich frage morgen mal einen Kollegen in Heimstetten ssst

__________________
Gruß wink11 Bernhard



Meine Fotoalben bei Arcor
06.02.2012 23:06 b-zindler ist offline E-Mail an b-zindler senden Homepage von b-zindler Beiträge von b-zindler suchen Nehmen Sie b-zindler in Ihre Freundesliste auf
hoffy hoffy ist männlich
3D-König


images/avatars/avatar-163.jpg

Dabei seit: 08.09.2006
Beiträge: 1.696

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab gestern durch Zufall die Anbau und Aufbaurichtlinie vom U3000-U5000 gelesen. Dort habe ich den Hinweis gefunden bezüglich Anbaugeräte am vorderen Geräteträger. Da heißt es, dass seitlichen Anbaugeräten mit einem seitlichem Moment von 35kNm zulässig sind, aber ab einem Moment von 17kNm eine Wankstabilisierung notwendig wird.

Deine Traverse scheint eine solche Wankstabilisierung zu sein. Denn nur so wird verhindert, dass sich der Rahmen verdreht wenn seitliche schwere Anbaugeräte montiert werden. So ist er stabiler und kippt nicht so schnell um...

Gruß Hoffy

__________________
Hoffy

Meine ganzen Bilder sind auch in meinem Album oder in meinen alten Alben zu sehen.
07.02.2012 08:02 hoffy ist offline E-Mail an hoffy senden Beiträge von hoffy suchen Nehmen Sie hoffy in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie hoffy in Ihre Kontaktliste ein
rico rico ist männlich
Volle Infopower in 1/8


images/avatars/avatar-249.jpg

Dabei seit: 11.03.2007
Beiträge: 5.941
Skypename: pedro-3731

großes Grinsen Wankmomente Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Information Ihr Spezialisten...

wink11 ... Grin

__________________
Freundliche Grüße, Peter.

LKW-Modellbau ist aller Laster Anfang.
07.02.2012 10:31 rico ist offline E-Mail an rico senden Beiträge von rico suchen Nehmen Sie rico in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von rico: keine YIM-Name von rico: keine MSN Passport-Profil von rico anzeigen
toemchen toemchen ist männlich
Unimogler


images/avatars/avatar-537.jpg

Dabei seit: 09.01.2012
Beiträge: 224

Themenstarter Thema begonnen von toemchen
Wankstabilisierung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, vielen Dank für Euer Interesse und die Antworten!

Es wurde auch schon richtig bemerkt, daß nicht das gesamte Einfedern der Vorderachse verhindert wird, sondern nur das Verschränken.

Habe ähnliches auch schon an der Hinterachse gesehen, da wurden die Aufbauten über außen angebrachte Stangen mit außen an den Hinterradnaben angeschraubten Zusatznaben verbunden.

Und ja, es handelt sich dann wohl um Zusatzgeräte wie weit seitlich auslegende Bankettmäher mit Absaugung oder so.

Und nein, sowas werde ich wohl nicht nachbauen. Und schon gar nicht vornedran, wo der Unimog ohnehin durch die sich unter dem Fahrerhaus tummelnde Technik und die Akkus sehr schwer sein wird.
Hihi, ich bin ja sowieso schon froh, wenn ich in den nächsten Jahren überhaupt einen Unimog auf die Beine äh Räder stellen kann. Und dann vielleicht ein Räumschild dazu oder die Schneefräse von Bernhard zurückholen und weiterentwickeln.

Viele Grüße
Tom.
07.02.2012 13:36 toemchen ist offline E-Mail an toemchen senden Homepage von toemchen Beiträge von toemchen suchen Nehmen Sie toemchen in Ihre Freundesliste auf
b-zindler b-zindler ist männlich
Mitglied der IGM-Oberland


images/avatars/avatar-151.jpg

Dabei seit: 27.11.2004
Beiträge: 7.947

RE: Unimog U1400 - komische Mimik an der Frontanbauplatte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von toemchen
Hallo zusammen,

bin heute wieder mal in Richtung Tegernsee an diesem Unimog-Händler zwischen Kreuzstraße und Gmund vorbeigefahren. Die ab und zu in die Berge fahrenden Münchener kennen ihn sicher: Da stehen immer wieder "Hingucker" auf dem Vorplatz zur Straße.

Heute: Ein kommunal-oranger kurzer U1400. Ziemlich genau das, was ich in noch nicht absehbarer Zukunft bauen will. Auf dem Heimweg also nochmal angehalten und zig Fotos geschossen.

Was mir dabei aufgefallen ist: Zwischen der Frontanbauplatte und der Vorderachse befindet sich ein Gestell, das ich noch nie gesehen habe. Sowieso wimmelt der ganze Rahmen von Anbauteilen, Verstärkungen, Verstrebungen, Lenkern und Hebeln, von den Kabeln und Schläuchen ganz zu schweigen. Aber zurück zu diesem Gestell: Ich kann mir nur vorstellen, daß es die Verschränkung der Vorderachse gegenüber der Anbauplatte verhindert. Da die Anbauplatte aber nicht drehbar am Rahmen ist, ist demnach die Vorderachse auch am Verschränken gegen den Rahmen gehindert. Ein absolut starrer Stabilisator sozusagen. Nicht daß ich das unbedingt nachbauen will, aber mich interessierts: Gibts sowas? Liege ich mit meiner Vermutung richtig? Vielleicht gibt es ja einen Unimog-Experten hier im Board...

Hier zwei Bilder.

Gruß
Tom.

Hi Tom,
gerade bin ich auf die Lösung gestoßen.
Die Konstruktion ist bei Frontlader Anbau notwendig damit die Kiste nicht Wankt beim Arbeiten, und die Schaufel parallel zum Boden geführt werden kann.

und ist zugleich auch eine Verstärkung des Anbauträgers

__________________
Gruß wink11 Bernhard



Meine Fotoalben bei Arcor
08.04.2012 22:27 b-zindler ist offline E-Mail an b-zindler senden Homepage von b-zindler Beiträge von b-zindler suchen Nehmen Sie b-zindler in Ihre Freundesliste auf
toemchen toemchen ist männlich
Unimogler


images/avatars/avatar-537.jpg

Dabei seit: 09.01.2012
Beiträge: 224

Themenstarter Thema begonnen von toemchen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stimmt! Radlader haben meines Wissens ja auch keine Federung, bzw. nur das Knickgelenk als Verschränkungsmöglichkeit.

Der anderen Möglichkeit (seitlich weit ausladende Geräte) tut das auch keinen Abbruch, es geht ja in dieselbe Richtung, nämlich das Wanken zu verhindern.

Danke!

Hmmm, Frontlader. Viel Spielwert! Kommt vielleicht, irgendwann. Erstmal muß ein Unimog entstehen, und das wird schon die nächsten Jahre dauern.

Viele Grüße
Tom.
09.04.2012 23:11 toemchen ist offline E-Mail an toemchen senden Homepage von toemchen Beiträge von toemchen suchen Nehmen Sie toemchen in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
IG Modellbau Oberland » Funktions-Modellbau » Vorbilder » Unimog U1400 - komische Mimik an der Frontanbauplatte

Impressum

radiosunlight.de
Board Blocks: 98.520 | Spy-/Malware: 89.073 | Bad Bot: 909 | Flooder: 148.842 | httpbl: 1.988
CT Security System Premium 9.1.0 RC 1.0.4 © 2006-2010 Frank Leyhe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH