unsere besten emails
IG Modellbau Oberland
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

IG Modellbau Oberland » Funktions-Modellbau » Bauberichte » Ford F150 Neuaufbau » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ford F150 Neuaufbau
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 6.944

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

klasse wird ja ein richtig fettes Teil der Trailer. oh Welche Ausmaße hat das gute Teil am Ende?

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
31.08.2014 23:26 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Modelltuner2 Modelltuner2 ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-365.jpg

Dabei seit: 26.08.2006
Beiträge: 330

Themenstarter Thema begonnen von Modelltuner2
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Tailer wird in der Länge unwesendlich länger als der Flachbettauflieger. Was die Breite angeht bin ich noch unschlüssig.
Da ich ja nicht direkt einen Originalen Auflieger nachbaue, sondern meinen nur an ein Original anlehne, kann die Breite etwas variieren.
Wie ich die ausstellbaren Wohnräume machen soll ohne das es die Inneneinrichtung beeinflusst weis ich noch nicht.
Der F150 ist ja schon etwas länger als eine normale Tamiya 2-Achs Zugmaschine. Das ganze Gespann dürfte also etwas länger sein als ein Standartgespann von Tamiya.

Die Sattelplatte muss allerdings angehoben werden. Die Ladefläche soll aber so konzipiert werden, das ich die Platte auch abnehmen kann und den Pic Up auch einzeln fahren kann. Die Sattelplatte dient mir ja auch als Befestigung der Karosseire am Fahrgestell, demnach muss ich die Befestigungsart auch alternativ gestalten.

Hier mal der Auflieger an den ich meinen anlehne.
http://www.keystonerv.com/alpine/#/options

So sieht er aus.

__________________
Gruß Heiko
01.09.2014 11:36 Modelltuner2 ist offline E-Mail an Modelltuner2 senden Homepage von Modelltuner2 Beiträge von Modelltuner2 suchen Nehmen Sie Modelltuner2 in Ihre Freundesliste auf
Modelltuner2 Modelltuner2 ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-365.jpg

Dabei seit: 26.08.2006
Beiträge: 330

Themenstarter Thema begonnen von Modelltuner2
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mich neben dem F150 auch zwischendrin mal mit meinem F350 und meinen Scania beschäftigt, daher blieb das ein oder andere etwas auf der Strecke.

Ich hatte mir ja bei Seidel den Flachbettauflieger bestell, der mittlerweile weitestgehend zusammengebaut ist.

Nun hab ich mal den Auflieger an den F150 angesetzt, an dem ich die Sattelplatte schon etwas angehoben habe und da hab ich dann ein Problem gesehen.
Der Auflieger hat "Keilform" und wenn ich ihn im gesamten an die Linie des Picups anhebe wären die Räder in der Luft.

So steht er momentan:





Wenn ich die Linie des Picups weitergehe:


So sieht es dann von unten aus:



Die Räder angehoben mit ca 24mm Unterbau hinten:


Dabei habe ich vorne einen maximalen Platz von ca 19mm vorne, zwischen oberkante Karosserie und unterkante Aufliegerrahmen.




Wenn ich mir nochmal das "Vorbild" an das ich meinen Trailer anlehne, so ansehe, komme ich nicht drumherum einen "Schwanenhals" zu konstruieren.

@Quelle: http://www.keystonerv.com/alpine



Es wird ein Schwanenhals werden, jetzt muss ich nur durchplanen wie ich ihn am besten umsetze, mit den Mitteln und Materialien die ich noch hier habe.

Die Sattelplatte sitzt schon höher. Sie kommt später zwischen die Radkästen, somit entfällt die Karosseriebefestigung mit der Platte. An die Rückwand zur Fahrerkabine kommt stattdessen eine Transportkiste, die später einige elektronische Komponenten beherbergen wird.






__________________
Gruß Heiko
14.09.2014 12:03 Modelltuner2 ist offline E-Mail an Modelltuner2 senden Homepage von Modelltuner2 Beiträge von Modelltuner2 suchen Nehmen Sie Modelltuner2 in Ihre Freundesliste auf
Modelltuner2 Modelltuner2 ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-365.jpg

Dabei seit: 26.08.2006
Beiträge: 330

Themenstarter Thema begonnen von Modelltuner2
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seid langem komme ich nicht zum basteln.

Heute habe ich mir die Bilder nochmal angesehen. Dabei fiel mir etwas auf.

Eine leichte Keilform zwischen Chassis und Karosserie, und am Heck eine "Stufe".

Da könnte noch was passieren. grübeln

Doch, ich überlege gerade, wie ich das Fahrgestell tieferlegen kann.

Sieht doch noch recht hoch aus, finde ich.

Was meint ihr?

Dateianhänge:
jpg DSC_6303-2.jpg (91 KB, 47 mal heruntergeladen)
jpg DSC_6253_Größe ändern.jpg (115,34 KB, 46 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß Heiko
11.04.2015 16:00 Modelltuner2 ist offline E-Mail an Modelltuner2 senden Homepage von Modelltuner2 Beiträge von Modelltuner2 suchen Nehmen Sie Modelltuner2 in Ihre Freundesliste auf
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 6.944

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke dass kein Weg an einem Umbau des Rahmens vom Trailer vorbeiführt. Im Prinzip musst du ihn mit einer Kröpfung (Schwanenhals) versehen damit die Höhenverhältnisse passen. Ist bei den originalen auch so. klasse

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
11.04.2015 16:21 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Modelltuner2 Modelltuner2 ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-365.jpg

Dabei seit: 26.08.2006
Beiträge: 330

Themenstarter Thema begonnen von Modelltuner2
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von wheelman
Ich denke dass kein Weg an einem Umbau des Rahmens vom Trailer vorbeiführt. Im Prinzip musst du ihn mit einer Kröpfung (Schwanenhals) versehen damit die Höhenverhältnisse passen. Ist bei den originalen auch so. klasse




Mal ehrlich, lest ihr nur immer den letzten Beitrag oder auch mal die vorherigen?

Zitat:
Original von Modelltuner2

Wenn ich mir nochmal das "Vorbild" an das ich meinen Trailer anlehne, so ansehe, komme ich nicht drumherum einen "Schwanenhals" zu konstruieren.


Es wird ein Schwanenhals werden, jetzt muss ich nur durchplanen wie ich ihn am besten umsetze, mit den Mitteln und Materialien die ich noch hier habe.




Zitat:
Original von Modelltuner2
Seid langem komme ich nicht zum basteln.

Heute habe ich mir die Bilder nochmal angesehen. Dabei fiel mir etwas auf.

Eine leichte Keilform zwischen Chassis und Karosserie, und am Heck eine "Stufe".

Da könnte noch was passieren. grübeln

Doch, ich überlege gerade, wie ich das Fahrgestell tieferlegen kann.

Sieht doch noch recht hoch aus, finde ich.

Was meint ihr?



Diese Aussage bezieht sich rein nur auf den F150. NICHT auf den Auflieger! Ich spreche hier vom Versatz der Karosserie des F150 zu seinem Fahrgestell, und die hohe Bodenfreiheit, die mir zu hoch erscheint.

__________________
Gruß Heiko
11.04.2015 16:33 Modelltuner2 ist offline E-Mail an Modelltuner2 senden Homepage von Modelltuner2 Beiträge von Modelltuner2 suchen Nehmen Sie Modelltuner2 in Ihre Freundesliste auf
wheelman wheelman ist männlich
Meister der angefangenen Baustellen


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 6.944

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mal ehrlich, ich lese schon alle Beiträge durch, aber wenns dann lange Pausen gibt passiert mir durchaus mal dass ich nicht alles im Gedächtnis behalte. Deshalb wäre es für fehlbare Leute wie mich ganz hilfreich wenn die Beschreibung ein bisserl genauer wäre - dann passieren nicht solche Missverständnisse. bow

__________________
Gruß, Joachim
Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. ohh
Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... grin1
11.04.2015 17:31 wheelman ist offline E-Mail an wheelman senden Homepage von wheelman Beiträge von wheelman suchen Nehmen Sie wheelman in Ihre Freundesliste auf
Modelltuner2 Modelltuner2 ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-365.jpg

Dabei seit: 26.08.2006
Beiträge: 330

Themenstarter Thema begonnen von Modelltuner2
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schon klar Jo, wenn man aber die vorangegangenen Beiträge nochmal durchliest, passieren ebensowenige Missverständnisse.
Das lange Pausen entstehen, liegt daran das ich nicht zum basteln kam und mir andere Dinge dazwischen kamen, uner anderem, arbeiten an 1:8er Teilen für einen Freund, der im Rolli sitzt und selbst nicht so gut ist mit den händischen feinheiten, bedingt durch seine Handkoordination, nach einem Schlaganfall. Und durch die lange kalte Zeit konnte ich auch nicht auf meinen Basteldachboden, der in etwa die gleiche Themperatur hat wie draussen.
Dort zu heizen wäre rausgeschmissenes Geld.

Also, wie kann ich das Fahrgestell tieferlegen und somit die Bodenfreiheit reduzieren?

Die Keilform des F150 wird nochmals überarbeitet.

__________________
Gruß Heiko
11.04.2015 17:43 Modelltuner2 ist offline E-Mail an Modelltuner2 senden Homepage von Modelltuner2 Beiträge von Modelltuner2 suchen Nehmen Sie Modelltuner2 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
IG Modellbau Oberland » Funktions-Modellbau » Bauberichte » Ford F150 Neuaufbau

Impressum

radiosunlight.de
Board Blocks: 94.265 | Spy-/Malware: 88.950 | Bad Bot: 898 | Flooder: 147.441 | httpbl: 1.964
CT Security System Premium 9.1.0 RC 1.0.4 © 2006-2010 Frank Leyhe

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH