IG Modellbau Oberland (http://www.igm-oberland.de/index.php)
- Modellbau in 1:8 und 1:10 (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=16)
-- 1:10 (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=17)
--- SCX10 AXIAL Honcho wird Jeep Commanche (http://www.igm-oberland.de/thread.php?threadid=8465)


Geschrieben von Burnie am 05.02.2012 um 22:11:

  SCX10 AXIAL Honcho wird Jeep Commanche

Hier mal ein paar Bilder.
Die ordentlich verpackten Teile



Achsen zusammengebaut



Die Hinterachse



Die Vorderachse



Getriebeeinheit



Die Komponenten noch einmal zusammen



Das Chassis



Und steht jetzt auf eigenen Beinen Augenzwinkern




Geschrieben von Burnie am 05.02.2012 um 22:19:

 

So fertig lackiert ist er und aufgebaut.
Es fehlt nur noch Licht, aber das kommt erst später.










Geschrieben von wheelman am 06.02.2012 um 09:04:

 

Feines Gefährt. klasse Willst du den noch mehr auf scale Optik trimmen mit Innenausstattung etc. oder wird das eher ein "ehrlicher Crawler"?



Geschrieben von Burnie am 06.02.2012 um 09:35:

 

Sowohl als auch Joachim. Augenzwinkern
Beleuchtung ist auch endlich dran.



Blinker funktionieren auch



Zusatzscheinwerfer



Und mit Warnblinkanlage



Geschaltet wird zum einen mit dem CTI Modul und dem Servonaut T20.



Geschrieben von wheelman am 06.02.2012 um 09:53:

 

Das wollte ich hören Matthias. lach klasse



Geschrieben von Burnie am 06.02.2012 um 10:24:

 

Am Samstag habe ich den Honcho noch ein wenig durch die Kälte gescheucht.
Aussentemperatur bei Abfahrt: -9°
gefühlte Temperatur nach dem Rundgang bei Ankunft auf dem Parkplatz -20°
Aber die Strecke ist absolut super und kann ich empfehlen.
















Geschrieben von Burnie am 06.02.2012 um 10:29:

 

So der Umbau vom Honcho zum Jeep Commanchen beginnt.

Farbgebung bleibt wie beim Honcho auch.



Damit ich mich aber etwas von den "normalen" abheben kann, habe ich mir überlegt, das noch ein Hardcase draufkommt, wo später Regler und sonstige Elektronik Platz findet.








Geschrieben von hoffy am 06.02.2012 um 10:34:

 

Moin moin Mathias,

wo fahrt ihr denn immer, dass die Strecke so empfehlenswert ist?

Ist der Jeep auch aus Lexan, oder ist der aus ABS?

Schaut soweit schon mal gut aus... Bin gespannt, wie es weiter geht.

Gruß Hoffy



Geschrieben von Burnie am 06.02.2012 um 10:42:

 

Die Karo ist leider auch aus Lexan, aus ABS gibt es ja kaum welche.
Entweder fahren wir hier bei mir zuhause, in Oberhausen die Halde hoch, oder jetzt die Strecke in Essen, wo ich am Samstag das erste mal war.
Schöne Strecke, wo allerdings auch der eine oder Mountainbiker runter fährt, aber das haben wir auf der Halde auch.



Geschrieben von rico am 07.02.2012 um 10:51:

Zunge raus! Wäre zu überlegen

Ein bildschönes Modell! klasse

wink11 ... Grin



Geschrieben von Burnie am 08.02.2012 um 20:55:

 

Danke Peter!

Es geht nun auch weiter!

Heute habe ich mich ein wenig um die Beleuchtung gekümmert und das ist dabei rausgekommen.



Mit Fernlicht schon sehr hell.



Jetzt folgen noch die Blinker und das Bremslicht.

Als Streuglasscheiben habe ich noch welche von Tamiya da gehabt, die ich zurecht geschliffen habe und dann davorgeklebt hab.

Ladegut für den Jeep ist auch eingetroffen.



Geschrieben von rico am 09.02.2012 um 11:06:

Zunge raus! Steuersache

Hallo Mathias, fon

mich würde einmal interessieren, ob Du mit der Steuerknüppel-Belegung der Servonaut zufrieden bist?
Ich habe zwei K30, komme aber mit der Belegung nicht klar, weil mir das überhaupt nicht gefällt, wie an der Funke herumgerührt werden muss.
Werde meine beiden MAN SX 7,5 und 10t umbauen, ich möchte lieber mit Schaltern arbeiten.

Wenn ich wieder in der Werkstatt werkele, werden beide K30 ausgebaut und günstig verkauft.

Für Dich weiterhin viel Erfolg.

wink11 ... Grin



Geschrieben von wheelman am 09.02.2012 um 12:38:

 

Macht Spaß den Fortschritten zuzuschauen, da geht richtig was voran. klasse Und die Kombination mit Boot wird sicher 1a mit stern Klatsch

@rico:
Der T20 ist meines Wissens eine völlig andere "Baustelle" als die anderen servonaut Regler. Der ist fürs Trialen konzipiert und funktioniert dort auch unproblematisch. Die K30 kenne ich nur vom Hörensagen, aber die scheinen eben relativ kompliziert zu sein.



Geschrieben von Burnie am 09.02.2012 um 19:54:

 

Mit dem T20 bin ich sehr zufrieden, aber wie schon gesagt ist das ein Regler zum trialen, was den K30 angeht kann ich nichts zu sagen.

Morgen werde ich mich um die Rückleuchten kümmern und dann folgen neue Bilder. prost



Geschrieben von Burnie am 11.02.2012 um 17:51:

 

Weiter geht der Umbau...

... jetzt ist die Beleuchtung fällig.
Derzeit habe ich Abblend-, Fern-, Bremslicht und Blinker realisiert, dazu kommen noch zusätzliche Scheinwerfer am Bumper und auf dem Dach, die allerdings noch nicht angebracht sind.





Der Innenraum wird auch aufgeräumt, Innenausbau erfolgt auch noch.
Der Akku ist auf die Hinterachse gewandert, dadurch ist der Schwerpunkt auf höhe des Getriebes.



Regler und Empfänger finden vorne ihren Platz.



Und hier noch einmal der derzeitige Stand, bevor er morgen im Gelände bewegt wird. Augenzwinkern








Geschrieben von Burnie am 12.02.2012 um 20:46:

 

Die Gewichtsverlagerung hat sich sehr positiv geändert muss ich sagen, der Akku ist ja jetzt auf die Hinterachse gewandert, der Schwerpunkt ist dadurch extrem Richtung Fahrzeugmitte gewandert und liegt nun genau auf Getriebehöhe.
Nun verhält sich der SCX recht unspektakulär und gutmütig.







Geschrieben von wheelman am 12.02.2012 um 22:06:

 

chat das schaut nicht nur gut aus - das fährt auch noch gut! klasse



Geschrieben von b-zindler am 12.02.2012 um 22:24:

 

Ich schaue schon seit längerem nach einem SCX10 irgend wann hole ich mir mal einen. klasse



Geschrieben von Burnie am 12.02.2012 um 22:46:

 

Lohnt sich auf jeden Fall!
Ich bin auf jeden Fall von dem Fahrzeug out of the Box begeistert, mit einem XC absolut nicht zu vergleichen.

Die Reifen sind übrigens noch nicht aufgebleit.



Geschrieben von Burnie am 15.11.2015 um 12:26:

  Umbau zum Unimog U1300L

Nach 4 Jahren die mein Axial SCX10 inzwischen auf dem Buckel hat und einfach nur ohne Probleme läuft, wird mal wieder etwas neues fällig.
Allerdings wird nur die Karosse geändert, ansonsten bleibt alles beim alten. Augenzwinkern

Ich bin durch Zufall bei RC Modelex auf den Unimog U1300 gestossen und konnte mich zuerst nicht zwischen Kofferaufbau und Pritsche entscheiden, bin aber dann doch bei der Pritsche hängen geblieben.

Nach 3 Tagen ist das Paket aus Tschechien gut verpackt bei mir eingetroffen.



Anders als erwartet, ist schon fast alles zusammengebaut gewesen.





Und einmal lose drauf gestellt.



Als Vorbild habe ich mir einen alten BW Unimog ausgesucht, der nun Dienst bei DLRG bewältigt.
Da meine Tochter begeistert beim DLRG ist, wird auch Sie mit Sicherheit häufig damit unterwegs sein wollen.




(c) DLRG Rheingau

Die Motorhaube habe ich mit einem Faden aufgeschnitten,



da ich hier den Zugang zur Technik unterbringen möchte.



Die Schaniere sind geschraubt angebracht



Die hinteren Kotflügel sind auch angebracht.



Eine passende Anhängerkupplung habe ich auch noch rumliegen gehabt,



ebenso habe ich noch eine Seilwinde rumliegen.



Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH