IG Modellbau Oberland (http://www.igm-oberland.de/index.php)
- Das Drumherum (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=72)
-- Fahrerhäuser und Aufbauten (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=73)
--- Aufbautengewicht? (http://www.igm-oberland.de/thread.php?threadid=7383)


Geschrieben von Trialbäcker am 28.06.2010 um 20:47:

  Aufbautengewicht?

hi an alle trialer!!
wollt mal so in die runde fragen was eure hütten bzw. aufbauten(pritschen) so wiegen?
naja ich fang schonmal an: von meinem tga wiegt der ganze aufbau 650g



Geschrieben von hoffy am 28.06.2010 um 21:59:

 

Mein damaliger U5000 BFA hatte Fahrfertig in Summe gerademal 2kg auf die Waage gebracht. Hatte leider meine Aufbauten nicht seperates gewogen. Pritsche war ne 2mm Pvc Platte und Hütte ein Eigenbau, wo aber noch das Akku & die Elektrik verstaut wurde. Wenn das mitzählt bin ich glaub ich bei gut 1000g gewesen...

Gruß Hoffy



Geschrieben von rico am 28.06.2010 um 23:23:

 

Nur so zum Spaß, mein MAN SX2000 8x8 könnte ja ein Trialer sein ! ssst

Kampfgewicht: 60.000 g.

roll ... grübeln



Geschrieben von wheelman am 29.06.2010 um 00:48:

 

Zur Abwechslung mal das Gewicht von Fahrerhäusern:
Dickie U300 600g
Bruder Actros 430g
HuaPeng Kinghauler 240g



Geschrieben von Trialbäcker am 15.10.2010 um 12:30:

  wie weit kann mann geh´n?

ich wollt mal fragen ob es eigentlich eine gewichtsvorschrift bei den fahrerhäusern gibt?
hatte mich gestern mal kurz mit bernhard zu dem thema kurzgeschlossen weil er anscheinend angst hatte das meine hütte zu leicht werden würde und ich bei wettbewerben nicht mehr teilnehmen dürfte,wegen reglement und so?
ich mich aber an das geschriebene gehalten hab und auch werde!

und es steht ja nur was grobes drin im reglement(lexan,papier und oder ähnliches)
ansonsten wäre ein zusatzgewicht von nöten.
hab aber noch nie so ein zusatzgewicht gesehen? und das obwohl fahrzeuge dabei waren und immer noch sind arh die mit lexan bestückt waren.
oder sieht mann das dann irgendwie doch nicht so eng?
schaut euch mal die hütten an und ihr werdet sehen was ich meine.
naja schreibt mal was dazu!
würd mich freuen wenn ihr euch liebe trialgemeinde auch dazu äusern würdet.



Geschrieben von wheelman am 15.10.2010 um 12:55:

 

Hi Andi, da machst du u.U. ein großes Fass auf... freu1 Also für die nächste Saison wollen wir schon verstärkt die Fahrzeuge "kontrollieren". Sprich, wenn Lexan dann mit Gewicht etc... War bisher teilweise noch etwas locker gehandhabt worden aber im großen und ganzen waren die Fahrzeuge auch 2010 schon regelkonform. Christens gelber Unimog z.B. hatte das vorgeschriebene Ballastgewicht am Dach. klasse
Markus Neugebauers Hütte ist kein Lexan, also durfte er ohne Ballast fahren. Ein Mindestgewicht gibt es noch nicht. Also kannst du auch mit einer leeren Dickie U300 Hütte fahren. Ob es Sinn macht die Innereien zu verkloppen sei dahingestellt - ich denke der Trend geht ganz klar in Richtung originalgetreue Fahrzeuge - mit Inneneinrichtung...
Also wenns blöd läuft musst du 2012 eine Innenausstattung einbauen. freu1 2011 gehe ich davon aus, dass wir das 2010er Reglement unverändert durchziehen. Mit mehr Konsequenz als 2010, aber im Prinzip ohne inhaltliche Änderung. Ist noch nicht 100%ig beschlossen, aber so war es mal geplant (nicht jedes Jahr Neuerungen...)



Geschrieben von Trialbäcker am 15.10.2010 um 14:44:

  -

hi joachim
großes fass hin oder her! prost aber auch sowas muß angesprochen werden,
auch wenn ich noch ein frischling bin in der scene oder meinst nicht aha ?
und wenn nichts vorgeschrieben ist dann brauch ich´s ja auch nicht machen.
sollte es aber mal vorschrift sein mit der inneneinrichtung dann halt ich mich auch dran,und dann kommt halt eine rein!! da führt kein weg dran vorbei.
den trial ist ja schließlich auch sport und wie in allen anderen sportarten sollte es fair zugehen. klasse für alle.

bin gespannt vielleicht sagen die anderen teilnehmer des süd trials ja auch was dazu?
geht uns schließlich alle was an!!
michi,gertsch,herr fui,markus usw.......



Geschrieben von offroad-modellbau am 15.10.2010 um 15:12:

 

Grin wo steht ein Fass???

Reglement Süd-Trial V0-1:
Zitat:
Erscheinungsbild und technische Ausführung
Ein teilnehmendes Fahrzeug muss mit einem LKW – oder Unimog - Fahrerhaus ausgestattet sein. Bei einem geschlossenen
Fahrerhaus ist ein Überrollbügel nicht vorgeschrieben. Offene Fahrzeuge wie z.B. Unimog ohne Dach, müssen einen
Überrollbügel haben, der die normale Fahrerhauskontur nachbildet.
Elektrik und Elektronikbauteile dürfen nicht sichtbar sein und müssen durch die Karosserie, Pritsche, Aufbau, Plane,
Innenausbau oder Abdeckung im Fahrerhaus verdeckt sein.
Auspuff, Feuerlöscher und Überrollbügel (bzw. Griffmöglichkeit für die Wertungsrichter) müssen am Fahrzeug vorhanden
sein.
Kabinenausstattung, Bergevorrichtungen, Beleuchtung, Soundmodule, Fahrerfiguren, usw. sind erlaubt jedoch nicht
vorgeschrieben
.


IG-MTT:
Version 2009/10:
Zitat:
Wünschenswert sind Ausstattungen wie
· Feuerlöscher
· Tank
· Auspuff
· Bergeseile
· Überroll-Käfig oder Überroll-Bügel
· Innenausstattung
· Beleuchtung


Europa-Trial:
Zitat:
Elektrik + Elektronik - dürfen nicht sichtbar sein und müssen durch die

Karrosserie, Pritsche,Aufbau, Plane, Innen -

ausbau oder Abdeckung im Fahrerhaus

verdeckt sein




v Gestaltung – Jedem Fahrer ist die Lackierung und Gestaltung seines

Fahrzeuges freigestellt. Kabinenausstattung, Auspuff,

Feuerlöscher, Überrollbügel, Bergevorrichtungen,

Beleuchtung, Soundmodule, Fahrerfiguren,usw. sind

freigestellt und nicht vorgeschrieben.


Also Hohle Hütte und keine Elektronik sichtbar gri



Geschrieben von wheelman am 15.10.2010 um 15:38:

 

Und ganz wichtig - Scheiben nicht vergessen! Ich hab mir auch sagen lassen, dass in Gröbenzell Seitenscheiben sehr hilfreich waren.... Grin



Geschrieben von Trialbäcker am 15.10.2010 um 15:45:

  -

ahaaa aha
aber jetz wissen wirs genau!!!! danke bernhard Klatsch

und ja in gröbenzell waren seitenscheiben wichtig bow da konnte es nämlich sein das auf einmal eine gemeine wurzel durchs fahrerhaus schleicht und das fahrzeug nicht mehr her gibt wäh
aber für die seitenscheiben tuts folie ja auch Grin



Geschrieben von b-zindler am 15.10.2010 um 20:51:

  RE: -

Zitat:
Original von Hummerheili
... gemeine wurzel ...

Nein nicht Wurzeln, das waren Bäume (im Maßstab) lach



Geschrieben von Gertsch am 15.10.2010 um 21:08:

Augenzwinkern RE: -

Zitat:
Original von b-zindler

Nein nicht Wurzeln, das waren Bäume (im Maßstab) lach


Und was für Bäume bow !


Hallo Andy

Meine SK Hütte wiegt weit über 400 gr. und ist damit für mich eigentlich zu schwer, aber dafür hab ich Seitenscheiben gri !
Ob ich für nächstes Jahr was ändere weiß ich noch nicht, aber allgemein ist dem oben geschriebenen nichts zuzufügen.

Liebe Grüße

Gertsch klasse



Geschrieben von Mogtrialer am 16.10.2010 um 20:02:

  Geschrieben stehts und so ist´s dann auch.

Hallo Andi,

zuerst einmal die Kür....meine Hütte wiegt mit unglaublich stabilen Aluminiumhaltern 350g. Seitenscheiben sind auch drin und sogar eine Frontscheibe. gri

So nun zu Deiner Frage wegen dem Reglement. Es steht alles im Reglement geschrieben und wenn Du es so machst wie es da steht ist alles bestens. Ich würde mich an Deiner Stelle nicht verunsichern lassen. Gleich Deine neue "Schleuder" mit den Regeln ab und wir werden die nächste Saison wieder vieeeeeelll Spaß zusammen haben.

Viele Grüße an Alle!



Geschrieben von Trialbäcker am 17.10.2010 um 09:49:

  -

hoi markus!
jep ganau so mach ma des auch!!
und dann seh ma weiter. wink11



Geschrieben von shark7 am 04.04.2013 um 13:52:

  RE: Aufbautengewicht?

hallo Andreas

Hast keine Bilder zum Kucken

gruß Fritz kaff3



Geschrieben von Trialbäcker am 04.04.2013 um 16:36:

  .

Hi Fritz, hier mal Bilder von den Fahrzeugen.
TGA mit Bruder Hütte und PS aufbau
[img][/IMG]
©Hummerheili

Mog 2 Mit Gechopter Dickie Hütte und Carbon PS mix Aufbau
[img][/IMG]
©Hummerheili

Mog 1 Carbonhütte und Carbon aufbau
[img][/IMG]
©Hummerheili

Die einzelnen Hüttengewichte kann ich dir nicht sagen aber es geht von Schwer bis Superleicht.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH