IG Modellbau Oberland (http://www.igm-oberland.de/index.php)
- Modellbau in 1:8 und 1:10 (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=16)
-- 1:8 (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=18)
--- MAN SX2000 10t 8x8 (ex 5,t 4x4 ) (http://www.igm-oberland.de/thread.php?threadid=5831)


Geschrieben von Pit D am 06.12.2017 um 00:43:

 

Hallo Peter, vertragen

super, genau so soll es sein. Klatsch



Geschrieben von rico am 06.12.2017 um 14:13:

Zunge raus! Geht, geht nicht = Blinker.

Hallo Peter,

Hallo Christian,

melde gehorsamst, Umstellung abgeschlossen, alles Funktioniert wieder am "Weißen"! klasse
Das heißt, ich muss die Kabel noch kürzen und so sauber, wie möglich verlegen.
Peter, nochmals vielen Dank für Deine Wege, die Du für mich gemacht hast.
Christian, vor vielen Jahren hat es auf mich eingehagelt von einem Spezialisten, der lange nicht mehr da bei ist, weil ich Klemmen zur Verbindung nehme. Der große Spezialist, der meine Modelle als Hausfrauenbastelei bezeichnete, konnte nicht ein fertiges Modell seiner genialen Ideen vorzeigen. Heute bin ich froh, dass ich meinen Weg so weiter beschritten habe.Angefangen da mit hatte ich bei meinem Dreiachser Peterbilt, damals habe ich Teile (elektrisch) von einem großen Anbieter verbaut und wie ich das vom Auto her kenne Plus geschaltet. Später so beim "Blauen" SX weiter gemacht. Dann wurde ich moderner habe GEWU eingebaut und hier wird Minus geschaltet. Also eine große elektrische Umbauerei.
Nun ist Carson an der Reihe und das geht wieder nur mit einem anderen System, nämlich mit centgroßen vierfach Schaltungen der Kippschalter am Sender. Ohne meine Klemmleisten wäre ich nicht klar gekommen. Für die ehemalige Computeranlage mit Nautik-Zusatz-Schaltern (elektrisch) und Zusätzen im Sender habe ich allein für den Sender 2.000,-DM bezahlt. Zusätzlich für die Nautik-Bausteine für den Empfänger viel Geld ausgegeben. Als Abschluss nochmal einige Hunderter € für den Giga-Zusatz.
Heute bekommst Du unter 200,-€ soviel Kanäle im Sender und Empfänger durch die kleinen CTI Bauteile, wie du nicht belegen kannst und ich bin Liebhaber von LED´S und Schalter. Meine gesamte Beleuchtung mit Standlicht, Fahrlicht, Fernlicht, Armaturen-Kontrolle, Rundumlichter, Balkenblitzer, Arbeitslampe usw. schalte ich heute über ZWEI Schalter komfortabel und acht Schalter habe ich. Wo bei der zweite Schalter immer noch eine Funktion frei hat. Also die CTI-Bauteile belegen einen Kanal und bedienen vier Funktionen Das ist wirklich enorm.
Das waren jetzt drei Tage, die voller Spannung im wahrsten Sinne des Wortes, mich beschäftigt haben.
Nach dem "Weißen" kommt der "Blaue" an die Reihe und der Faun wird etwas komplizierter, weil mehr Funktionen. Die Raupe ist noch unbestückt.
Einen Rahmen für den kleinen 404 möchte ich auch bauen!
Christian, wenn Du einen Fahrtregler oder eine Lampe anschließen kannst, ist der Rest reine Fleißarbeit. Hauptsache, Du verlierst den Überblick nicht und das ist wie im richtigen Leben genau so... gri

Bis zur nächsten Sendung. prost1

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 09.12.2017 um 12:52:

Alle Verbraucher sind ansprechbar.

Hallo SX Freunde, fon

die Umstellung auf GHz ist abgeschlossen, ich bin begeistert.
Eigentlich sollte ich ein neues Servohorn für das zweite LG bauen, aber ich hole mir jetzt den "Blauen" für den GHz-Umbau.

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 17.12.2017 um 12:54:

Zunge raus! Giga - LKW.

Hallo Freunde der dicken Reifen, fon


©rico

Der elektrische Umbau ist abgeschlossen.
Herr Dr. Servo hat mir zwei Schneckenlenkgetriebe der vorderen Doppelachse mit einer CTI-Platine synchroniesiert. Nach dem ersten Test funktioniert das einwandfrei.
Danke Peter nach Frankfurt.

Die Pritsche muss noch warten.

wink11 ... Grin



Geschrieben von wheelman am 17.12.2017 um 22:43:

 

Gratulation, und auch an Pit ein Daumen hoch! klasse



Geschrieben von hoffy am 17.12.2017 um 23:34:

 

Das freut mich, dass der erste Patient der Gigabyte Umrüstung bereits den OP Tisch nach geglückter Umrüstung verlassen konnte!!!

Wenn die Lenkung nun so funktionier wie sie soll, wär das doppeltes Glück im wahrsten Sinne des Wortes. Ich drück die Daumen, schließlich verfolgt dich das Thema ja schon ein paar Jahre.

Weiterhin Gutes Gelingen!!!



Geschrieben von rico am 18.12.2017 um 13:34:

Stelle für Umrüstungen...

Moin Christien, fon

der "Blaue" wurde simultan zwei Tage früher wieder im Regal geparkt.

Muss jetzt nach sehen, was Du wieder angestellt hast?

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 19.01.2018 um 13:25:

traurig Stromlos!

Heute gibt es Arbeit in der Schreinerei.
Die Bordwände für die Pritsche werden ausgesägt.
Die gleiche Bauweise, wie beim "Blauen". Einfach, geschmacklos und funktionell. gri


©rico


©rico

Wenn ich Zeit habe, ( freu1 ) bekommt die Pritsche einen Planenaufbau.

Bis dahin...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 20.01.2018 um 12:48:

wütend Keine Lagerbestände.

Hallo SX - Freunde, fon

die Bordwände sind ausgesägt, zur Weiterarbeit muss ich mir erst Barnis zum "Einlassen" besorgen. Der vorhandene Rest reicht nicht.


©rico

Bis bald...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 03.05.2018 um 15:07:

traurig Expedition für 8 Wochen nach Mexiko.

Hallo Freunde der dicken Reifen, fon

da ich z.Zt. auf dem Camping - Tripp bin, bekommt der weiße 8x8 keine Pritsche, die wird unfertig im Regal geparkt.

Der Aufbau ist wesentlich größer,als der vom UNIMOG. So lange ich noch für das 404 - Fahrgestell spare, was in ca.vier Wochen bestellt werden kann, müssen auch am großen Camper noch einige Ideen umgesetzt werden. Es fehlt im Wohnbereich noch ein Teppichboden, die Dusche ist noch nicht komplett, jegliche Beleuchtung im Wohnaufbau fehlt ebenfalls. Auch soll ein neuer Tisch zur Sitzgruppe kommen. Am Aufbau zwischen dem selben und dem Fahrerhaus soll noch eine Transportkiste und darauf hätte ich gerne zwei komplette Ersatzräder angebracht. Außer dem kommen zwei hochgezogene Abgasrohre hinter die Hütte. Am Heck muss die Winde für die BMW R1100R Boxer funktionstüchtig gebaut werden. Mir schwebt noch eine Astabweiser - Schutz - Rollkäfigkonstruktion vor.
Schön wäre auch eine automatische Sat-Schüssel. Flachbildschirm fehlt ebenfalls noch.
Arbeit ohne Ende.
Natürlich geht der UNIMOG vor!


©rico


©rico

Bis bald...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 04.05.2018 um 15:05:

Achtung Betrifft nur Camper.

Eine ganze Weile habe ich mir den SX mit dem Aufbau angesehen und ich muss ehrlich sagen, die Proportionen stimmen vorne und hinten nicht! grpc

Der Aufbau ist viel zu hoch und macht die Linien kaputt.
Da nützen auch die Reservereifen nichts, der Bock ist zu hoch!

Nicht der SX muss dem Aufbau angepasst werden, umgekehrt, der Aufbau muss radikal umgebaut werden.
Zuerst wollte ich vom Boden 70 mm abtrennen, dann stimmen aber die Möbel nicht mehr.
Das Dach wird um 70 mm zurück gebaut und entweder muss ich ein neues Dach bauen, oder vielleicht kann ich es angleichen. Die äußeren Platten sind geschraubt und können demontiert werden. Der Rest ist Sperrholz, lässt sich mit der PROXXON Stichsäge anpassen.

Eine neue Baustelle, an der ich viel Spaß habe und wenn das klappt, gibt das ein ganz anderes Bild.

So, wie es jetzt aussieht, ist es von der Linienführung echter Fusch am Bau!
Ich werde ein Schmuckstück daraus machen.

Bis dahin...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 05.05.2018 um 16:03:

traurig Der Umbau läuft.

Hallo Camper, fon

die Radikalkur läuft, teilweise ist der Innenausbau schon "entbeint"!


©rico


©rico


©rico


©rico

Der Kleiderschrank und die Dusche müssen noch raus, dann wird das Dach gekappt.
So, dass beim Original noch Stehhöhe vorhanden wäre. Das war mein Fehler, ich habe zu hoch gebaut.

Bis dahin...

wink11 ... Grin



Geschrieben von hoffy am 05.05.2018 um 22:22:

 

Moin Peter,

Das ist aber mehr als Mutig!

Ich an deiner Stelle würden entweder den Aufbau komplett neu bauen oder ihn einfach so lassen wie er ist. Aber ein so krasser Umbau würde ich mich definitiv nicht antun. Meinen Respekt hast du.

Ich bin gespannt und bleibe gespannt bei!

Gruß

Hoffy



Geschrieben von rico am 06.05.2018 um 10:28:

Achtung Unter Ausbauern.

Moin Christian, fon

also nochmal, so, wie bis her, sieht das aus, als hätte ich eine weiße Scheune geladen, das ist dem SX nicht würdig. Wenn schon Expeditions - Fahrzeug, dann profimäßig.

Durch meine Modulbauweise (zu 90 %) kann ich viel demontieren und brauche kein neues Material kaufen, außer dem kann ich viele Bauteile wieder verwenden. So weit jedenfalls mein Plan.
Das Ist für mich eine Herausforderung und ein Versuch.
Gleichzeitig kann ich Verbesserungen vor nehmen und die Fensterrahmen lackieren und über den Fenstern abdichten. Wie, die Idee ist mir erst jetzt eingefallen.
Natürlich kann ich nicht den Fuchsschwanz nehmen und einfach den Dachstuhl abtrennen.

Ich hoffe, ein glaubwürdiges Fahrzeug auf die Beine / Räder zu bekommen, so sieht es s.... aus!
Auf Deine Meinung bin ich gespannt! ssst
Aber selbst für einen Rentner, der wenig Zeit hat, ist es eine größere Sache.

Bis dahin...

wink11 ... Grin



Geschrieben von Gardarsson am 06.05.2018 um 12:25:

 

Dann mal viel Erfolg und das wird schon werden. Werde auf jeden Fall immer wieder mal reinschauen klasse



Geschrieben von rico am 06.05.2018 um 16:30:

Augenzwinkern Camper in Arbeit.

Das freut mich, Andy! fon

Es hat mir keine Ruhe gelassen und nun laufe ich fast auf dem Zahnfleisch!
Alles, was nicht Niet und nagelfest war, wurde demontiert
Aber fein säuberlich sortiert und beschriftet.


©rico


©rico


©rico


©rico


©rico

Das ist jetzt der absolute Rohbau, aber so gefällt mir das schon wesentlich besser.
Einige Änderungen müssen gemacht werden, sollte aber kein Problem sein.
Umgerchnet ist im Wohnbereich mehr als Stehhöhe.
Stück für Stück wird der Aufbau neu gestaltet. (Der Grundriss bleibt).

Wo mache ich weiter? SX oder UNIMOG? Wahrscheinlich am UNIMOG, ich weis ja, wie der SX wird...

Bis später.

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 12.05.2018 um 11:00:

Weltenbummler.

Hallo Camper, fon

der Umbau und die Restauration stellen sich nicht gerade als ganz einfach heraus.
Ich möchte unbedingt die Dachform erhalten.
Der Rest muss jetzt vorsichtig beigefeilt werden.
Aber das ist gerade der Reiz. ssst


©rico


©rico


©rico

Weiter geht es, erstmal aufräumen und sauber machen...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 13.05.2018 um 13:46:

Augenzwinkern Hüttenzauber.

Hallo Womo - Fahrer, fon

gestern habe ich das filigrane Dach sauber gefeilt und heute Morgen festgestellt, dass die Äußeren Enden nicht mehr gebraucht werden. Zu sehen im oberen Bericht, das letzte Bild.
Jetzt hatte ich das Problem, wie soll ich sägen, wenn die Konstruktion in der Mitte nicht sehr stabil herum wackelt? Die Lösung waren zwei Schraubzwingen, ein Karton und ein Schweizer- Spezialmesser mit Säge. Das ging hervorragend. Die Enden sind bereits glatt gefeilt.
Das Oberteil liegt gut auf, noch ein paar Feilstriche und es kann montiert werden.
Zuerst mache ich aber verschiedene Anpassungen der Dusche, Kleiderschrank und der beiden Schiebetüren. Die Oberschränke können auch wieder montiert werden.
So weit der Rohbau. Die weißen Verkleidungen werden am Schluss angepasst.


©rico


©rico

Blauer Himmel, 24 °C im Schatten, aber etwas Wind lässt es kälter erscheinen.

Bis später...

wink11 ... Grin



Geschrieben von wheelman am 14.05.2018 um 07:31:

 

Sitzt, passt, wackelt und hat Luft. klasse
Bei solchen Arbeiten an "filigranen" Objekten hab ich auch jedes Mal Schiss dass es abbricht... arh

Weiter gutes Gelingen! klasse



Geschrieben von hoffy am 14.05.2018 um 08:12:

 

Moin Peter,

Ich muss auch sagen, ein gewagtes Unterfangen bist du da angefangen, was optisch sehr gewonnen hat. Mir gefällt es!


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH