IG Modellbau Oberland (http://www.igm-oberland.de/index.php)
- Funktions-Modellbau (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=10)
--- Trucks (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=11)
---- Euro - Trucks (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=23)
----- Mercedes SK 2638 6x6 (http://www.igm-oberland.de/thread.php?threadid=11360)


Geschrieben von Daniel am 15.03.2018 um 19:11:

  Mercedes SK 2638 6x6

Servus zusammen,

wie bereits in einem anderen Thread angekündigt, hier der Baubericht zum SK.
Angefangen hat alles mit einem angebotenen Teilesatz eines Kollegen der einen Arocs Kipper bauen wollte.

Das Angebot umfasste eigentlich alles an Teilen die ich für einen geplanten Kipper vorgesehen hatte - die neuen selbstsperrenden Achsen von Veroma, eine Bamatech Spindel, massig Servonaut Geraffel und und und....
Dabei war auch noch ein besagter Arocs Bausatz.

Arocs hin oder her - mir gefallen die alten Buden viel besser. Daher wurde der Arocs direkt wieder verkauft und ein SK gesucht. Dabei musste ich feststellen das Tamiya den gerade aus dem Programm genommen hatte (jetzt aktuell wieder lieferbar - toll!)
Also musste ich mir zu überzogenem Preis eine gebrauchte SK Hütte holen die erstmal chemisch von unzähligen Schichten Lack befreit werden musste. Bilder der Aktion schenke ich mir - einfach nur Sauerei.

Durch die Umplanung auf SK stimmte natürlich auch der Achsabstand etc. nicht mehr - sprich es handelt sich eigentlich um einen kompletten Neuaufbau.

Los ging es mit kürzen und verschmälern der SK Hütte - hier auf dem Bild bereits einmal vorgeschliffen und grundiert. Der richtige Feinschliff folgt erst wenn mechanisch alles final auf seinem Platz ist.



Weiter ging es mit der Motorhalterung für den Kippantrieb. Diesen habe ich aus 8er Material recht massiv ausgelegt. Ich kann das nicht leiden wenn was windig kippelt.



Hier die verbauten Komponenten



Dann war das nächste Thema Mulde an der Reihe - diese wurde bereits umfangreich geändert - und wird es auch noch im weiteren Verlauf. Hierbei wurde die Stirnwand gekürzt als auch die unteren Rahmenträger. Da es sich um ein Fertigteil von Lesu handelt - muss man damit leben das sie von den Bordwänden eigentlich einen Tick zu hoch ist. Ich versuche es mit den eben genannten Anpassungen so gut es geht zu kaschieren. Im Nachhinein hätte ich vom Aufwand her wohl direkt eine selbst bauen sollen die von den Maßen dann richtig passt.




Geschrieben von Daniel am 15.03.2018 um 19:25:

 

Weiter ging es mit der Halterung des Veroama 3-Gang Getriebes. Die Original Halterung sieht einen L-Winkel für dieses gesamte Riesengetriebe vor. Man kann sich vorstellen wie das Getriebe im Rahmen aufschaukelt sobald da nur ein bißchen Last anliegt. Das erklärt auch die oftmals beschriebenen Probleme der herausspringenden Gänge beim Veroma-Getriebe die in den Foren beschrieben werden. Wird das Schaltservo am Rahmen verschraubt, und man hat den Anlenkungspunkt für die Schaltung an diesem Schaukelschiff, kann da kein Gang drin bleiben.

Nun gut, die Original-Halterung hinten beibehalten - vorne wieder massiv den Motor abgefangen.





Schluss mit wackeln!



Hier kam aber jetzt das nächste Problem. Oft werden als Hilfsrahmen die normalen Fahrgestellrahmen mit 22mm verwendet. Dies wollte ich nicht weil mir das optisch einfach zu hoch ausfällt. Hier wurde plumpes 10er Profil genommen. Wirkt zwar optisch für mich besser, hat aber in Verbindung mit dem Veroma Getriebe einen entscheidenden Nachteil. Die vorgesehen Anlenkung des Getriebes wäre nur noch ohne Mulde möchlich. knall

Die sitzt da nämlich mal komplett im Bild großes Grinsen

Hier musste dann auch wieder umgestrickt werden. Die orginal Anlenkungsstange vom Getriebe wurde in Messing nachgebaut und entsprechend verlängert.



entsprechend gekantet



und noch mit weiterem Messing versteift



So komme ich mit der Anlenkung unter die Kabine





Bis hierhin soll es das erstmal gewesen sein. Aktuell bin ich am erstellen der Anbauteile wie Tank, Rücklichthalter etc.......



bis demnächst.....



Geschrieben von wheelman am 15.03.2018 um 20:25:

 

klasse klasse klasse Da lese ich doch mit Genuß mit! Klatsch Klatsch Klatsch



Geschrieben von rico am 16.03.2018 um 10:47:

 

klasse klasse klasse ... Klatsch Klatsch Klatsch

wink11 ... Grin



Geschrieben von Gertsch am 16.03.2018 um 21:40:

  RE: Mercedes SK 2638 6x6

Hallo Daniel roll

Zitat:
Original von Daniel

Weiter ging es mit der Motorhalterung für den Kippantrieb. Diesen habe ich aus 8er Material recht massiv ausgelegt. Ich kann das nicht leiden wenn was windig kippelt.







Du sprichst mir so aus dem Herzen Klatsch , absolut super...



Zitat:
Original von Daniel




Da hast du recht, die Proportionen sind noch nicht ganz stimmig.

Zitat:
Original von Daniel

und noch mit weiterem Messing versteift



So komme ich mit der Anlenkung unter die Kabine



Einfach nur schön bow

Ich freu mich drauf wie es weiter geht freu1

Gertsch wink11



Geschrieben von Fenger am 17.03.2018 um 11:38:

 

Natürlich ist das ein toller Umbau, Spitze klasse

Aber dazu muß man aber auch einen ganz schönen Maschinenpark haben.



Geschrieben von b-zindler am 20.03.2018 um 20:11:

 

cool
der Gute alte SK,
er lebe hoch.



Geschrieben von wheelman am 14.08.2018 um 00:37:

 

Ist schon was weitergegangen? Wollte doch heimlich abkupfern... ssst



Geschrieben von Daniel am 14.08.2018 um 06:49:

 

Servus Joachim,

ja ging immer bißchen weiter. Habe mich aber mal wieder an Details aufgehalten (wie immer). Normal sollte er schon lackiert sein großes Grinsen

Baubericht wird bald mal weitergeführt.



Geschrieben von wheelman am 14.08.2018 um 08:07:

 

Danke Daniel, klingt vielversprechend. klasse



Geschrieben von Daniel am 14.09.2018 um 18:42:

 

Servus zusammen,

durch den schönen und langen Sommer inkl. Urlaub, ging es langsamer voran in Sachen SK als angedacht.

Aber so langsam geht es weiter. Mitlerweile sind die groben Baustellen abgeschlossen und die ersten Teile sind grundiert und lackiert.

Somit ergibt sich folgendes Puzzle-Bild was wieder montiert werden will großes Grinsen













Auch die Hütte ist mitlerweile "fertig" geändert und grundiert. Diese wurde

in Länge und Breite gekürzt. Gleichzeitig wurden die Kotflüge und Aufstiege an

die Bau-Version angepasst.







Jetzt geht es an die Montage des Chassis.

Bis demnächst.


Gruß

DanielR03;R03;R03;



Geschrieben von wheelman am 15.09.2018 um 10:55:

 

Schaut immer noch super aus, und Zeit spielt doch keine Rolle im Hobby... bow klasse


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH