IG Modellbau Oberland (http://www.igm-oberland.de/index.php)
- Modellbau in 1:8 und 1:10 (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=16)
-- 1:8 (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=18)
--- UNIMOG S Type 404 (http://www.igm-oberland.de/thread.php?threadid=11307)


Geschrieben von rico am 23.11.2017 um 11:01:

Text UNIMOG S Type 404

Guten Morgen UNIMOG Freunde, fon

die Koalitionsgespräche in der vergangenen Nacht zwischen einem Bürger deutscher Herkunft wohnhaft im südlichen Katalonien in Spanien und einem hohen Beamten aus dem Oberland in Bayern konnten zu einem erfreulichen Ergebnis abgeschlossen werden. klasse

Der Grundstein für den 404 in 1:8 ist im Mondschein bei freiem Himmel gelegt worden.
Normal gesprochen trage ich die ersten Informationen für den Baubeginn zusammen..
Aus Bayern kommt die hintere Portalachse, Maße für den "Funkkoffer" als Campingbehausung habe ich genügend. Die Maße für den Rahmen habe ich bis jetzt nur im Maßstab 1:87 von einem Roco-Modell im zarten Alter von ca. 40 Jahren. Die Österreicher Modellbauer konnten aus preislichen Gründen keine Portalachse montieren, was zu verzeihen ist, aber mit Blattfedern, das ist schon geil? knall

Also, los geht`s.


©rico


©rico


©rico

Den Ausbau werde ich wie beim Original nachbauen.
Als nächste Arbeit forsche ich nach den damals im kalten Winter gezeichneten Unterlagen des Funkkoffers..

Bis dahin.

wink11 ... Grin



Geschrieben von Klaufi am 23.11.2017 um 16:31:

 

Na das find ich ja mal Cool!! klasse

Da bin ich mit dabei und setz mich mal in die erste Reihe damit ich gut sehen kann!! prost1



Geschrieben von hoffy am 23.11.2017 um 19:16:

 

Moin Moin Peter,

Das finde ich mal Oberklasse, dass du das Projekt angehst!!! Wenn du dich erinnerst, ich hatte mal im Raupen-Bericht was davon geschrieben, dass ich schon das nächste Projekt für dich habe. Bei dieser Andeutung ging es genau um deinen geliebten Unimog.

Den neben den Portalachsen die es inzwischen auf dem Markt gibt und hervorragend zu einem Mog passen, wird es allen Anschein nach, auch bald eine U404 Karosse im CAD geben wird die zum 3D Drucken aufbereitet wurde. Als ich davon erfuhr müsste ich sofort an dich denken!!! Mein momentaner Drucker hat zwar nur einen bescheidenen Druckraum aber einen Neuanschaffung mit einem ausreichend großen Bauraum ist bereits in Planung und steht kurz vor der Unsetzung. Damit wäre auch das Thema Fahrerhaus schon in "Planung".

Wie ich sehe wird das ganze wohl ein "Gemeinschaftsprojekt" in dem du vom gesamten Forum die volle Unterstützung bekommst.

Den den Portalen aus dem Bayrischen Hoheitsgebiet muss ich noch erwähnen, dass der Abtrieb um 2,5mm (wenn ich mich recht erinnere) außermittig ist. Prinzipiell kein Problem, muss man bei der Fertigung der VA und Verteilergetriebe nur entsprechend berücksichtigen.

So nun bin ich gespannt wie es hier weiter geht!!!

Juchuuuu es kommt wieder leben ins Forum!!!



Geschrieben von Pit D am 24.11.2017 um 03:57:

 

Hallo Fans des U 404,

da bin ich dabei und sitze in der ersten Beobachtungsreihe.

So einen 404 wünscht sich ein Kollege, aber einer mit zwei linken Händen, so das ich da ran muss.



Geschrieben von rico am 24.11.2017 um 13:12:

Pfeil Planungsbüro.

Liebe Unimogler fon

eigentlich ist kein Monumentalfilm geplant!
Das gibt ein Langzeitprojekt und kein Schnellschuss.
Außer dem stelle ich keine unbezahlbaren Ansprüche an die unvermeidlichen Portalachsen, aber die müssen sein.
Meine Mentalität geht so etwas in die Richtung Büssing Langschnauzer oder Rundhauber, nur werden keine Blattfedern sondern Öldruckstoßdämpfer mit passender Federung, in dem Fall Tonnenfedern verbaut. Also der UNIMOG Art entsprechend. Wenn die Achsen auch etwas anders aussehen, muss ich erstmal mit dem Kompromiss leben. Wenn ich im Garten den Inka-Schatz finde, kann ich dicke Backen machen.
Was ich mir vor nehme, ist ein möglichst originaler Rahmen, denn auch wenn es nicht so sehr auffallen würde, einen ähnlichen fertig gekauften Rahmen zu verarbeiten, geht mir das gegen den "Strich".
Sehr gut gefällt mir auch optisch der Rahmen, den Joachim (wheelman) gerade baut.
Das Problem ist bei mir auch eine Entwicklungssache. Den Fischbauchrahmen an den früheren Büssing`s habe ich an entsprechender Stelle eingesägt, gebogen und Laschen auf die Schnittstellen geschraubt. Das würde mir beim UNIMOG nicht gefallen, Aluprofile lassen sich aber so nicht biegen. Rohre kann man mit Sand füllen, warm machen und biegen. Die letzte Überlegung bringt mich zu Vollmaterial, das sich ohne Ärger zu machen, biegen lässt. Das zusätzliche Gewicht wäre mir schnuppe, ich will mit dem Modell ja keine Punkte holen. Das Original hat sowieso Vierkantrohre.
Das 1:87 Roco Modell hat 1,6 x 1 mm x 87 Ergebnis geteilt durch 8 ergibt abgerundet
16 x 11 mm ca. Das Maß würde ich mir besorgen. Die Querrohre würde ich mit 10 bis 11 mm verbauen. Wahrscheinlich werde ich den Leiterrahmen zuerst bauen, um eine Grundlage zu haben. Dann werde ich keine Ruhe geben, um an passende Felgen zu kommen für die wunderschönen Vollreifen mit dem Militärprofil. Maxm. zwei Reifen pro Monat. (50,-€) + Reserverad.
Bei Warterei kann ich mit dem Funkkoffer anfangen, eine sehr schöne Arbeit, mit vollem Ausbau. Vielleicht mit Hubdach aus durchsichtigem Material, nicht über die volle Größe des Dachs, aber mit Einsicht.
Meine erste Überlegung war die, das Gerüst aus Messingprofilen zu bauen. Alle Maße habe ich mm genau. Das würde mit 1mm Alu verplankt und innen mit Holz verkleidet. Da wäre die ganze Mühe verschwunden!.Also muss ich praktisch denken und besorge mir Flugzeugsperrholz, der Außenbereich wird mit 1 mm Alu beplankt und innen ist die Vertäfelung schon fertig.
Das offene "Haus" möchte ich in Alu biegen, vor bis zur Schnauze. Die Schnauze aus Holz zuschleifen und anpassen. Anschließend mit Mini-Schräubchen verbinden. Der Rest ist reine Fleißarbeit. Die Hütte und Sleeper vom Peterbilt hatte ich komplett aus Sperrholz gebaut.Wenn ich gutes Holz nehme, das nicht reißt, ist das später nicht zu sehen. Außerdem ist das ein recht kleines Bauteil.
So weit die planenden Überlegungen.

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 25.11.2017 um 13:27:

Planarbeit.

Hallo MOG-Freunde, fon


©rico

Hier der Original-Schaltplan, so war das früher, da konnte man noch an der Elektrik arbeiten.
Der war am Fahrzeug befestigt und immer einsehbar. (Bedruckte Blechtafel)


©rico


©rico

Die Maße wurden von dem später gekauften Kofferaufbau im tiefsten Winter auf dem Campingplatz abgenommen und zu Hause rein gezeichnet. Das war wichtig, um noch später
die Vertäfelung und Möbel anbringen zu können.
Jetzt brauche ich sie wieder, wenn ich den Innenausbau nach bauen möchte.

Bis dahin...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 26.11.2017 um 11:18:

Text Zahlenspiel.

Hallo UNIMOG - Freunde, fon

leider kann ich noch keine praktischen Arbeiten anbieten, erst müssen Maße gesammelt werden und dann fehlt jegliches Material.


©rico


©rico


©rico

In der oberen Aufnahme sind die beiden Türen von innen bemaßt
Auf der unteren Aufnahme ist deutlich zu sehen, dass der Antriebsstrang nach vorn und hinten nicht in einer Linie verläuft, worüber ich mir aber kein Kopfzerbrechen mache.
Das feste Fahrerhaus ist nicht mein Geschmack.

Bis bald...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 27.11.2017 um 10:50:

wütend Maße nicht zu erkennen.

Guten Morgen UNIMOG - Freunde, fon

von einem Belgier habe ich aussagekräftige Bilder erhalten, kann aber die Maße nicht erkennen! Schade. wäh


©rico


©rico


©rico

Komme aber der Sache allmählich näher...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 09.12.2017 um 13:12:

wütend Strippensalat.

Hallo 404 - Freunde, fon

die Konstruktion des Rahmens brennt mir unter den Fingernägeln, muss aber erst meine Modelle auf GHz umstellen, was eigentlich zügig vorwärts geht.
Etwas nervös bin ich beim Faun, weil der viele Funktionen hat. Aber was habe ich Christian (hoffy) geraten? Ganz einfach, nur den Überblick nicht verlieren! gri ... gugeln

wink11 ... Grin



Geschrieben von wheelman am 09.12.2017 um 14:15:

 

Im Prinzip wäre das für eine CNC Fräse kein großer Akt. Aluplatte mit 7mm, die "Vertiefung" rausfräsen und danach außen eine Kontur nachziehen. Idealerweise dann gleich die Löcher an den richtigen Stellen bohren und plumps fällt das Teil reihenweise aus der Maschine...
OK, ich höre auf zu träumen. Ich würde zu gerne Biegeversuche mit Alu-U-Profil machen, aber dazu müsste ich erst so eine nette Biegevorrichtung bauen wie in dem einen Video. Sah nicht sehr kompliziert aus, aber woher die zeit nehmen? Alu ist aber eigentlich nicht schlecht zu biegen, und die Radien wären sehr human. grübeln



Geschrieben von rico am 11.12.2017 um 14:41:

Text Flachlegen.

Guten Tag im Oberland, fon

jemand hatte mir eine Zeichnung gesendet, bei der die Maße nicht zu erkennen sind. Trotz Sucherei finde ich die nicht mehr. wäh


©rico

Bei dieser Zeichnung ist leider die volle Länge nicht vorhanden
Ich habe mir überlegt, eine flache Zeichnung vom Rahmen in vier gleiche Teile zu bemaßen und dann so groß ziehen, dass es dem Maßstab 1:8 entspricht und ausdrucken. Anschließend die vier Teile zusammen kleben und ich habe meine Kontur. Zur Kontrolle habe ich das Originalmaß.


©rico


©rico


Bei dieser Abbildung weiß ich nicht, wie ich den Rahmen flach ziehen könnte, also flache Seitenansicht?
Ihr habt doch solche Spezialprogramme?
Für einen Tipp mache ich einen Knicks und sage Dankeschön.

Bis dahin...

wink11 ... ssst



Geschrieben von wheelman am 12.12.2017 um 09:21:

 

Aus dem oberen Bild bekommen wir das gut hin. Ich schau mal was ich machen kann, hab morgen nur einen Augenarzt Termin und sonst nix.... freu1
Mein 1:8 Ausdruck wäre ja schon vorhanden, da müsste ich den Rahmen nur einpassen



Geschrieben von wheelman am 20.12.2017 um 13:19:

 

grübeln ist mir jetzt völlig durchgerutscht.... sorry! Ich schreib mir jetzt eine Erinnerungs E-Mail nach Hause dann schaff ich dass hoffentlich heute Nachmittag während meines Bereitschaftsdiensts. bow



Geschrieben von rico am 20.12.2017 um 14:30:

traurig Auf biegen und brechen.

Hallo Joachim, wie sind doch nicht auf der Flucht!
Nur me net hudle!
Danke für Deine Bemühungen.
Was ich nicht verstehe, was willst Du denn biegen? Du meinst doch sicher Dein Modell?
Ich brauche nur eine Drauf- bzw.Seitenansicht vom Rahmen, egal in was für einem Maßstab.

Muss die Franziska noch umstellen und baue gerade an der Raupe Rückleuchten an.

Schön langsam, dann wird`s schöner.

wink11 ... Grin



Geschrieben von wheelman am 20.12.2017 um 23:36:

 

Biegen? Wüsste jetzt auch grad nicht was ich biehen wollen würde.... grübeln
Ich versuche die etwas abgeschnittene Seitenansicht in deinem Plan vom Rahmen so zu vergrößern dass sie zu meinem in 1:8 ausgedruckten Plan passt. Da ist der Rahmen zwar ziemlich gut dargestellt aber auch etwas unvollständig. In Kombination sollte ein ausreichend genaue Seitenansicht zustandekommen die du dann verarbeiten kannst.



Geschrieben von stammi am 14.01.2018 um 10:04:

 

Hallo Peter,

ich antworte lieber hier als im Kettentraktor Bericht. Wegen den Portalachse, es gibt einen Crawler Bausatz mit Portalachsen zu einem, wie ich finde, bezahlbaren Preis:

KLICK

Die Frage ist ob die ca. 230mm Breite für den Unimog ausreichen.
Die Achsen und Rahmen gibt es wohl auch schon einzeln. Vielleicht sind das ja auch Optionen für Dich.

Rahmen

Achse

wobei bei den Einzelpreisen das komplette Kit die bessere Wahl ist. Da kannst Du dann noch weitere Teile wie Verteilergetriebe und Antriebswellen etc. nutzen.

Kleiner Denkanstoss? freu1

Gruß aus Aachen

Achim



Geschrieben von rico am 14.01.2018 um 10:44:

smile Licht am Horizont!

Guten Morgen Achim, fon

ich will etwas untertreiben, das ist ein Granaten guter Tipp ! klasse klasse klasse klasse klasse

Der Bausatz gefällt mir ausgesprochen gut!
evtl. Unterschiede im Maßstab lassen sich abändern.
Die Portalachsen sind sehr fein gearbeitet.
Eine ausgesprochen gute Voraussetzung.
Die Teile für meine Raupe und die drei LKW habe ich alle zusammen. Bei meinem weißen MAN SX möchte ich noch eine Pritsche bauen.
Ich werde auf der Stelle kein Taschengeld mehr ausgeben, bis ich den Bausatz zusammen habe. Allerdings wird es dann spätes Frühjahr. Hoffentlich gibt es den Bausatz dann noch?
Sehe mir jetzt in Ruhe die Teile nochmal an.

Besten Dank für Deine Mühe. klasse

wink11 .. Grin Grin Grin



Geschrieben von rico am 20.01.2018 um 13:04:

Text Baubeginn.

Hallo 404 - Freunde, fon

das Planungsbüro ist eröffnet. Der Baubeginn des Aufbaus wird in Angriff genommen.
Mit viel Spaß werden die Maße übertragen und anschließend wird gesägt.
Der UNIMOG wird genau so knuffig, wie die Raupe. Ich bin selbst gespannt.
Natürlich gibt es das volle Möbelprogramm, das Dach soll abnehmbar gebaut werden.


©rico

Jetzt wird gerechnet...

wink11 ... Grin



Geschrieben von rico am 21.01.2018 um 16:28:

  Hüttenzauber.

Tach zusammen, fon

es gibt wenig Pause, bis der Anfang gemacht ist. ssst

Hier der Grundstein zum Aufbau.


©rico


©rico

Morgen ist das Krankenhaus an der Reihe, das muss auch sein.
Und jetzt bin ich zufrieden und gehe in meinen Sessel lesen.

Bis bald...

wink11 ... Grin



Geschrieben von wheelman am 21.01.2018 um 19:25:

 

Guter Start Peter! klasse
Das Chassis hatte Christian ja schon mal ins Spiel gebracht, bin gespannt ob es von den Maßen wirklich passt. Aber du machst das schon. klasse


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH