IG Modellbau Oberland (http://www.igm-oberland.de/index.php)
- Trial (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=165)
-- Bauberichte (http://www.igm-oberland.de/board.php?boardid=170)
--- MST CMX- ob der als S2 Trialer taugt?? (http://www.igm-oberland.de/thread.php?threadid=10773)


Geschrieben von Klaufi am 13.01.2016 um 17:41:

  MST CMX- ob der als S2 Trialer taugt??

Heut hat das Chassis bei mir einzug gehalten.
Chassis

Hab eigentlich ein paar Fotos vom auspacken gemacht, aber irgendwie mag mich meine kleine Kamera nicht mehr. Machmer morgen halt nochmal welche.
Zusammengebaut wird eh erst am WE.

Dies wird ein Test S2.
Gebaut aus der Box ohne große Umbauarbeiten.
Hab extra das Set mit Motor und Regler geholt um diese auch zu testen.
Zusätzlich zum Baukasten wurden noch Kugellager geordert.
Aufgebaut wird passend zum Reglement.
Einzig die Reifen, da werd ich mir wohl etwas anderes einfallen lassen.
Es sollen min. 2 Leute, pro Lauf, damit fahren. Wegen der Haltbarkeit und der Erfahrungswerte.

Wenn er als Trialer nicht taugt, kann man immer noch eine Tamiyakaro draufknallen und nen Scaler daraus machen.

Meine Gedanken hierzu:
Taugt das Chassis für Anfänger/Einsteiger?
Ist es haltbar?
Kann man eine Saison ohne größere Reparaturen fahren?
Ist es ausbaufähig, wenn es den mal Ersatzteile gibt? (6x6)
Ist es eine Kostengünstige und vernünftige Alternative zum Selbstbau oder zum XC/CC01 Chassis?

Weiteres folgt! aha

In diesem Post werden alle Käufe, Umbauarbeiten, Änderungen und Erfahrungen dokumentiert und immer wieder aktualisiert.

Kauf am 09.01.2016 bei kayhobbies.at
Geliefert am: 13.01.2016
Kaufpreis:
Chassis Kit mit Motor und Regler: 259, €
Kugellagerset: 22,50 €
Versand: 0,00 €
Servo: Bluebird Standard-Servo BMS-630MG, 13 Kg bei 4,8V, 27.-€

RC-HP.de vertreibt das Chassis nu auch.



Geschrieben von wheelman am 13.01.2016 um 20:13:

 

Ausschauen tuts schon mal gut. Aber das sagt bei den Amis leider nix. Bin schon sehr gespannt auf die Bewährungsprobe im Trial-Alltag. klasse klasse klasse



Geschrieben von Willy am 13.01.2016 um 20:30:

 

ich behalte diesen Fred im Auge..... mach was draus Klaus klasse



Geschrieben von hoffy am 13.01.2016 um 22:02:

 

Moin Moin,

Bisher liest man von der Marke MST eigentlich nur Gutes! Bin gespannt ob der CMX die Erwartungen erfüllt. Das was ich bisher gesehen habe, gefällt mir schon richtig gut!

Aber mal ne blöde Frage: Warum soll der CMX n S2 werden und nicht n S1? Hab das Regelwerk nicht mehr im Kopf, aber war S1 nicht "Baukasten" Fahrzeug? Hatte dich so verstanden dass es als "Konkurrenz" zum CC getestet werden soll, also sozusagen out of the box.

Na ich bleib jedenfalls mal mit dran!!!

Viel Spaß!!!

PS: RC-HP.de bietet seit kurzem auch den CMX an...



Geschrieben von Klaufi am 13.01.2016 um 23:24:

 

Zitat:
Original von hoffy
Moin Moin,

Bisher liest man von der Marke MST eigentlich nur Gutes! Bin gespannt ob der CMX die Erwartungen erfüllt. Das was ich bisher gesehen habe, gefällt mir schon richtig gut!

Aber mal ne blöde Frage: Warum soll der CMX n S2 werden und nicht n S1? Hab das Regelwerk nicht mehr im Kopf, aber war S1 nicht "Baukasten" Fahrzeug? Hatte dich so verstanden dass es als "Konkurrenz" zum CC getestet werden soll, also sozusagen out of the box.

Na ich bleib jedenfalls mal mit dran!!!

Viel Spaß!!!

PS: RC-HP.de bietet seit kurzem auch den CMX an...


Richtig Hoffy, auch ich habe fast nur gutes von denen gehört, deshalb auch dieses Experiment!!

Du meinst E1, ist aber Wannenchassis oder ähnl. deswegen auch S2.

Der Bock soll sich unter den ganzen Superdupperselbstbauvomingenieurentworfenencarbonundtitanbombern behaupten. gri lach kugeln

RC-HP, ok habs gerade gesehen, War letzte Woche aber noch nicht!!



Geschrieben von Trialbäcker am 14.01.2016 um 09:14:

  .

Moin.
Ok. Der Name Superdupperselbstbauvomingenieurentworfenencarbonundtitanbomber.
Ist mir zu Lang... roll ich bleib bei Mammut Mog. klasse

Ja der schaut doch Prima aus. Insbesondere gefallen mir die Achsgehäuse sehr gut. Sind schön rund, glatt und nicht so tief so erscheint es mir laut der Bilder.
Auch die Schenkel sind Fett und machen einen Stabilen Eindruck.
Sind die schalen aus Alu oder Verbundstoff?
Also bin ich mal gespannt.



Geschrieben von Klaufi am 14.01.2016 um 09:24:

  Auspacken

Nun die ersten Bilder vom Auspacken.

Was auffällt:
Für jeden Bauabschnitt gibt es einen eigenen Beutel mit dazugehörigen Schrauben.
Also nix mehr mit Schraube blablabla in Bag D u.s.w.
Die Schrauben, die für den Bauabschnitt benötigt werden, liegen dem Beutel bei.

Alles sauber Verpackt und Beschriftet.



Geschrieben von rico am 14.01.2016 um 10:07:

 

Einfach nur stark! klasse

wink11 ... Grin



Geschrieben von Thommy am 14.01.2016 um 10:58:

 

Sieht gut aus, dagegen ist der Yota von RC4WD der letzte Scheiß.



Geschrieben von maho am 14.01.2016 um 10:59:

 

Moin,

warum sollen denn die Reifen ausgetauscht werden?

Sind die Achsen im Urzustand schon gesperrt oder muss man da wie beim XC/CC hand anlegen?

Und was für eine Karosse soll drauf - Bruder?

Martin
--
(der tut nichts - der will nur spielen)



Geschrieben von hoffy am 14.01.2016 um 15:33:

 

Moin Moin Klaufi,

Vielleicht kannst du beim Aufbau ein paar Daten erfassen, die sicher nicht nur für mich interessant sein könnten. Ich hab da sowas wie Achsgehäuse Durchmesser am Diff, Durchmesser von Diff Tellerrad, Übersetzung Diff und Getriebe, breite Achse hex to hex im Kopf. Vielleicht interessieren ja noch jemand andere Daten/Maße.

@MaHo

Soweit ich weiß/gelesen habe, sind die Achsen gesperrt mit Plaste Diff Locker.



Geschrieben von Klaufi am 14.01.2016 um 17:10:

 

Zitat:
Moin. Ok. Der Name Superdupperselbstbauvomingenieurentworfenencarbonundtitanbomber. Ist mir zu Lang... ich bleib bei Mammut Mog.


Sorry Andi, das war nicht auf Dich gemünzt!!
Wusste nicht das Du Ingenieur bist, noch war mit bewusst das Du alleiniger Carbon und Titanverbauer bist. Kenn da doch noch den ein oder anderen!
Wollte mit dem Wort niemanden ans Bein fahren!! bow prost1

Die Schalen sind übrigens aus Kunststoff und sollen sehr stabil sein.

@Martin, ich werde die Bausatzreifen montieren und testen, aber aus der Erfahrung raus meine ich das Sie zu wenig Grip bieten. Aber, Sie werden auf alle Fälle getestet!! klasse
Die Achsen sind bereits gesperrt, war mit nen Grund für den Test. Auch der Lenkeinschlag kann sich sehen lassen. Aus der Kiste raus soll er schon 40° haben.
Hütte weis ich noch nicht genau, erstmal Chassis aufbauen und dann sehen.
Hab noch MAN, MB und Mack Bruderhütten, Wader fliegt auch noch rum, ne Scania Hauber, MB Hauber Brasil und ne Kathütte müsste ich auch noch haben, also genug Auswahl! freu1
Mal sehen!

@Hoffy, klar kann ich messen, muss nur wissen was!!
Weist ja,.... wenn man am bauen ist denkt man an solche Sachen nicht wirklich.
Aber, ich werde auf alle Fälle von jedem Bauabschnitt und auch von relevanten Dingen Fotos machen.



Geschrieben von Trialbäcker am 14.01.2016 um 17:16:

  .

Ich Habs als Gag aufgenommen. Dass ich mittlerweile nicht der einzige bin weiß ich und das freut mich.
Hmm.. Backstubeningenieur bin ich. Grin



Geschrieben von Klaufi am 14.01.2016 um 17:26:

  RE: .

Zitat:
Original von Trialbäcker
Ich Habs als Gag aufgenommen. Dass ich mittlerweile nicht der einzige bin weiß ich und das freut mich.
Hmm.. Backstubeningenieur bin ich. Grin


Dann passts ja. freu1 klasse



Geschrieben von Klaufi am 16.01.2016 um 11:15:

  Part 1

Die Links und Lenkgestänge.

Kein Hexenwerk.
Anleitung zeigt genau welche Teile für welchen Radstand benötigt werden.
Bei dem Lenkgestänge zum Servo soltten 4mm und beim langen sollten 5mm Freiraum bleiben. Sprich man sieht zwischen den Platikteilen die Gewindestange.
Diesen Spalt habe ich mit 2 Rohrstücken in dem passenden Maß geschlossen.
Beim kurzen war es halt ein fertiges, aus Naturfarbigen Alu. freu1

Passgenauigkeit sehr gut.
Beschreibung sehr gut.
Das Kunststoffmaterial fühlt sich schön stabil an.
Zur Montage der Kugeln in die Köpfe befindet sich ein Tip in der Beschreibung oben Rechts.



Geschrieben von Klaufi am 16.01.2016 um 11:25:

  Part 2

Der Rahmen.

Auch hier, wie auch bei allen anderen Parts, wird geschrieben welche Beutel gebraucht werden. Die benötigten Schrauben sind in den dementsprechenden Beutel zu finden und sind sogar, sortiert und einzeln in Gruppen verschweißt.

Alles passt sehr genau und ist gut Beschrieben.
Bei der Montage der Teile sollte man darauf achten das man die richtige Länge der Schrauben nimmt, da Sie ansonsten überstehen.
Auch sind bei der Motorplatte und den Stoßdämpferhaltern kleine Stege die in den Rahmen eingepasst werden müssen, da sonst die Passgenauigkeit leidet. Tip und Bild folgt.

Montage recht einfach.
Auf die richtige Schraubenlänge ist zu achten.
Beschreibung gut.
Auffällig, die gute Schraubenqualität!!



Geschrieben von Klaufi am 16.01.2016 um 11:29:

  Tip zu Part 2

Auf dem Motorträger und den Stoßdämpferhaltern hat es solche kleinen Stege die genau in die Löcher des Rahmens passen.
Diese müssen vor dem Festschrauben auch im Rahmen eingepasst sein, da Sie sich sonst beim Festschrauben verformen und nicht mehr in die Löcher passen.



Geschrieben von Klaufi am 16.01.2016 um 11:38:

  Part 3

Das Getriebe.

Alles gut erklärt.
Zahnräder aus Kunststoff.
Hier wurde der mitgelieferte Motor mit angelötetem Regler gleich mit eingebaut.
Das Material macht wieder nen sehr stabilen Eindruck.
Die Zahnräder?? Na schau ma mal. Sie sind Breit und gut verarbeitet.
Das Getriebe läuft (mit dem Accuschrauber und der Hand gedreht) sehr ruhig.
Die Komplette Einheit wird dann auch gleich auf dem Motorträger montiert.

Die Broncelager aus dem Bausatz wurden nicht genutzt sondern gleich Kugellager verbaut.



Geschrieben von Klaufi am 16.01.2016 um 11:41:

  Tipp Kugellager

Man bekommt bei Mst nen kompletten Kugellagersatz.
Preis 22,50 €
Alle Kugellager für Getriebe und Achsen sind enthalten.



Geschrieben von Klaufi am 16.01.2016 um 11:57:

  Part 4

Die Vorderachse:

Hier könnte die Anleitung in step 4 etwas besser gelöst sein.
Das Material der Achsschalen scheint wieder sehr stabil.
Passgenauigkeit sehr gut.

Die Befestigungsschrauben des Lockers sind nicht wie in der Anleitung M3 Schrauben zu nutzen sondern M2!!

Auch wurden wieder, statt der Broncelager, Kugellager verbaut.
Der Lenkeinschlag lässt sich sehen. Es sind bereits CVAs beiliegend.
Lenkeinschlag muss ich noch messen!
Der Lenkeinschlag wird durch einen Anschlag am C-Hub beschränkt.
Siehe Bild 0045.
Da könnte man noch etwas feilen. freu1


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH