Beiträge von wheelman

    Zumindest ist das ein schönes Fahrzeug ;) Ob das Projekt schön ist/wird - schau ma mal j:j
    Aber ich weiß ihr wollt Bilder sehen.
    Zum Thema Lenkrollradius hab ich schon erste Fortschritte erzielt.


    Mit abgefräster Felge und umgedrehtem Achsschenkel ist der Lenkrollradius schon deutlich verringert. Das reicht mir aber eigentlich noch nicht, nur komm ich derzeit nicht dazu an der Drehbank zu "wurschtln" (die steht halt in der elterlichen Garage ;-ä) deshalb ist das noch ein erstes Herantasten mit "Hausmitteln". Ziel ist letztendlich die Felge weiter auszudrehen, einen komplett neuen Achsschenkel zu bauen und ein Lenkrollradius nahe Null.


    Hier ein kleiner Blick auf den angeschlossenen Fahrtregler.

    Und im teilweise zusammengebauten Zustand.

    Der Fahrtregler hat unter dem Armaturenträger hoffentlich genug Luft um nicht den Hitzetot zu erleiden. Aber ich hab schon einiges überschüssiges Material abgefräst (man beachte die saubere Kante an dem beigen Plastik :-Z) und über dem Kühlkörper ist auf jeden Fall schon etwas Platz für die Abwärme. Zur Not kommt ein kleiner Lüfter rein der den nichtvorhandenen Insassen dann die Warmluft um die Ohren pustet :xv . Da fällt mir ein.... wo bekommt man günstigst Fahrgäste in 1:12??? Habt ihr eine Idee? In den Dickie Mogs hab ich natürlich drei engagierte Herren; einen nato-oliven Helmträger, einen Rallymäßigen Helmträger und den kommunalen Arbeitshelden. Sind irgendwie alle nicht SL tauglich :-x . Nach dem passenden Klischee müßte links ein Mann in mittleren Jahren und rechts eine Barbie hocken oder? :cz
    Obwohl wie war das mit Klaus und Migo den 1300 km und Sinsheim..... :+ (ja ja ich weiß die einzelnen SL Baureihen zu unterscheiden l:j )
    Stellt ihr euch als "Modelle" zur Verfügung? Oder kostet das dann Modell-Gage? Vielleicht könnte man euch 3D-einscannen und dann in 1:12 aus PS rausfräsen. Aber halt ich schweife ab - sorry!
    Mit sehr viel Glück kann ich morgen Abend ein paar Minuten an die Drehe - aber ich denke dass meine bessere Hälfte das anders sieht....
    Vielleicht geht dann was mit der Vorderachserneuerung. Beleuchtungsmäßig hab ich derzeit keine Ambitionen - ist mir irgendwie zu viel Elektrik/Elektronik ;)
    Aber der Empfänger hat noch 3 Kanäle in Reserve für diverse Spielereien. Die Söhne wollen sicher eine Hupe. Aber das Desaster mit den Schafsgeblöke im Unimog hat mich bisher davon abgehalten das Thema ernsthaft zu verfolgen. Licht sollte aber eigentlich schon sein. Zumindest Scheinwerfer und Rücklicht , die brauch ich ja auch nicht groß steuern außer halt ein/aus. Ideen hierzu sind jederzeit gerne gesehen.

    Wie angekündigt werd ich heute anfangen von meinem Umbau zu berichten. Da ich zu den sehr Langsamen hier im Forum gehöre bitte ich um Geduld. Die Fortschritte werden sicher etliche Zeit beanspruchen.
    Was bisher geschah:
    Nach dem Zerlegen hab ich als erstes mal getestet ob alle Komponenten überhaupt reinpassen (da werden die 1:87 Freaks wieder grinsen ich weiß ;) ). Aber da ich erstens einen sehr kleinen Empfäger verwende, und 2. sehr viel Platz ist gibts da keinerlei Probleme. Probleme bereiteten mir mal wieder meine mangelhaften Elektronik-Kenntnisse - oder doch eher die mangelhafte Sorgfalt beim Testaufbau der Elektronik? :-Z
    (Näheres hier)
    Der Original SL 500 von Dickie


    ist wie üblich mit einer "3-Kanal Fernsteuerung" von Dickie bestückt die komplett

    rausgeflogen ist. Warum muß ich hier wohl kaum erklären ;)
    Die Anschlußkabel am Motor hab ich durch neue Kabel mit den entsprechenden Steckern für den Fahrtenregler ersetzt. Der Fahrtenregler (TOP 40 von Conrad) findet nach kleineren

    Fräsarbeiten dort Platz wo vorher die Dickie Elektronik war.

    Die Vorderachse will ich komplett umbauen, da erstens mal wieder das Lenktrapez verkehrt ausgeführt war (vor der Achse statt dahinter :cü ) Und zweitens stört mich, dass der Drehpunkt der Achse extrem weit nach innen verlagert ist. Das erzeugt einen irrwitzigen Lenkrollradius und beim Lenken wandert das Rad völlig unrealistisch im Radhaus spazieren :-y . Das muß anders gehen! Erster Versuch ist jetzt, die Lenkachse möglichst weit in die Radmitte zu verlagern. Das sollte nicht sehr schwer sein. Dann muß natürlich eine neue Achsführung gebaut werden - dazu muß ich mir noch was einfallen lassen. Schön wäre es wenn die Vorderachse gefedert wäre da die Hinterachsfederung Müll ist. So für heute genug, morgen gehts hoffentlich weiter.

    Zitat

    Original von Fenger
    Hallo Joachim


    An die Gelenke hatte ich noch garnicht gedacht. Aber die halten das aus.
    Mir ging es nur um die Optik.


    Ja das muß ich zugeben, die Optik ist nicht wirklich optimal, insbesondere wenn man auf Originialtreue wert legt. Aber Optik ist z.B. für mich 2. rangig - da bin ich ganz klar auf der Seite der "Funktion" oder neudeutsch form follows function ;)


    Tja Klaufi das geht ja schon gut los mit deinem 6x6 :-x . Gerade mal angefangen und schon diskutieren wir hier über die kleinsten Details :cz Da siehst du mal welche Maßstäbe schon an deine Projekte angelegt werden.
    Aber ich glaube du trägst das mit Fassung :-W
    Nur muß ich mich etwas zurückhalten damit ich mich überhaupt trauen kann meine "Baustellen" hier mal zu veröffentlichen :-Z

    Der wird ja immer feiner der 3-Achser :-W
    Zum Thema Anbringung des Verteilergetriebes: wenn der Überstand nicht stört find ich die Lage gut - Bauchfreiheit kann man nie genug haben ;) Und die Winkel an den Kardans sehen doch recht unkritisch aus. Beim Lenken müssen die Gelenke m-E. wesentlich größere Winkel verkraften. Also 1:2 für das hohe Verteilergetriebe ;)

    Nachdem ich mit meinem TOP 40 von Conrad etwas Ärger hatte und mich mein HF 40 II im Unimog auch nicht wirklich überzeugt, will ich ein paar Erfahrungen von "Leidensgenossen" einholen.
    Das der erste TOP 40 nach 5 min kaputt war werte ich einfach als Pech (auch wenn die Conrad Mitarbeiter den Regler als "Schrott" bezeichnen). Was mich aber zudem stört ist, dass der Regler beim Zurückregeln auf Nullstellung ganz abrupt abbremst und heftige Funken im Motor erzeugt. Laut Conrad sei das so gewünscht weil dies erstens eine Bremswirkung erzeuge und zweitens das Getriebe geschont werde weil man nicht direkt von Vorwärts auf Rückwärts schalten kann. :-j Überzeugt mich nicht wirklich die Argumentation und ich habe den Eindruck dass das eine Ausrede für schlechte Qualität des Reglers ist. Wie ist das bei euren Reglern?


    Der HF 40 II von Carson war bisher zuverlässig und vom Regelverhalten her passt er mir auch. Aber mich nervt die "Gedenksekunde beim Wechsel von Vörwärts auf Rückwärtsfahrt. Ist das irgendwie vermeidbar?


    Auf Dauer wäre vermutlich die Anschaffung richtig guter Regler sinnvoll für meine U300 Sammlung (Truckregler, Servonaut o.ä.) - aber im Moment sind die für mich unerschwinglich mit 100€ aufwärts. Wie immer wohl ein Zielkonflikt zwischen Qualität und Kosten....
    Für die Spielereien in 1:24, 1:10 und den SL müßten die "Billigregler" (Thor, HF 40 und TOP 40) aber ausreichen denke ich.

    Ja ich hab Probleme! Massive sogar mit meinen Zähnen! Die verursachen seit einigen Tagen unangenehme Schmerzen. Liegt aber nicht daran, dass ich mir am 2 Kanal Schalter die Zähne ausgebissen hätte was laut Günter schon öfter vorgekommen sein soll. ;)
    Also Jochen jetzt hilf mir mal :cz Ich brauch unten links einen neuen Zahn (Der Zahnarzt hätte dafür gerne 3700 Euro :co) und oben rechts tuts Abends gemein weh obwohl der Zahn schon abgeschliffen ist und so ein Provisorium draufgepappt wurde. Ich würde ja gerne auf eine Edelstahlkauleiste umbauen aber mein Zahnarzt findet ddas nicht so toll. (vielleicht wäre dass zu haltbar und würde ihm kein Geld mehr bringen) Gibts nicht von Graupner, Conrad, Robbe, Wedico, Rüst oder sonstwem günstige und haltbare Zähne? Schade - könnt ich wirklich gut gebrauchen ;)

    Zitat

    Original von Fenger



    Joachim : Kann es sein daß Du den Schalter also auf dem falschen
    ( halben ) Kanal geprüft hast ?.


    Ich denke eher an eine schlampige Verkabelung meinerseits. Getestet hab ich sicher alle Kanäle mehrfach. Aber da ich auch die wundervollen Kroko - Verbindungskabel vom C..... verwende vermute ich den Fehler dort. Die sind nicht verlötet sondern einfach verquetscht und von miserabler Qualität (hab auch schon einige weggeworfen) Aber wie gesagt ist trotzdem mein Fehler weil ichs erstens weiß, 2. ein Meßgerät anwenden könnte und drittens ja nicht mal die Anleitung zu dem Schalter gelesen habe....

    Vielleicht sollten wir das Thema umbenennen in "Probleme mit Conrad Bausteinen etc." der ursprüngliche Titel ist inzwischen leicht überholt :-Z
    Und dann könnte ich noch meinen tollen Fahrtregler hier reinpacken....

    Ja ja lach du nur! wir können unsere Soundmodule ja zusammenschmeißen und einen RC Bauernhof bauen ;)
    Um zu deinem Anliegen zurückzukommen: BITTE NIE NICHT DAS DREIKLANGHORN KAUFEN!
    Ich glaub das hat jetzt jeder gehört ;)

    Du spielst doch nicht auf den coolen Sound bei deinem Truck an oder? :-Z
    Also ich muß jetzt nur noch meinen U300 mit Hupe finden (wer hat hier eigentlich aufgeräumt) dann kann ich das testen. Die 3 anderen Fahrgestelle hab ich schon gefunden - und nach Murpheys Gesetz war das auch logisch dass ich bei vier Unimogs drei Fehlversuche habe ;-ä.

    Zitat

    Original von Klaufi


    Was hast du den da für ein Soundmodul drinne??
    Es müssen ja nicht mehrere Leute, (Ich sach mal,) nicht so tolle Ware einkaufen!! :cz


    Da hast du wohl Recht Klaus ;)
    Also ich versuch mal den Link einzufügen (da hab ich mich heute auch schon unheimlich geschickt angestellt :co)
    SMD-Dreiklanghorn
    OK der Link passt! Vielleicht sollte ich noch erwähnen dass ich die Hupe mangels Schalter bisher mit dem THOR Fahrtenregler angesteuert hatte :xm . Ich versuchs gleich mal mit dem Schalter vielleicht tu ich dem Teil ja unrecht und er Hupt ganz wundervoll mit Schalter statt Fahrtenregler ;)

    Hallo Günter,


    bei dem Verdeck des SL funktioniert das ganz gut weil das immer nur in einer "Richtung" betätigt wird. Soll heißen der Antrieb wird nicht umgepolt sondern läuft immer in eine Richtung weiter. Beim Unimog würde ich den Schalter für die Hupe verwenden (braucht ja auch nur eine Schaltfunktion) - wobei der Sound des Dreiklanghorns bisher erbärmlich ist :(