UNIMOG 1300L

  • Ja, dieses Recycling ist immer noch die beste Form der Verwertung. :-W Leider nimmt das ganz schön viel Platz ein.... zumindest mein Fundus an "Wegwerfartikeln" die auf Recycling warten...bow

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Gestern habe ich angefangen, die Türen heraus zu trennen.

    Leider kann ich in der Richtung nicht weiter sägen, weil oberhalb der Kotflügel dann nur lange "Nasen" übrig bleiben, die nur 1,5 mm hoch sind. Die Kotflügel kann ich aber noch nicht ein bauen, weil zu erst die Stoßstange an das Chassis angepasst werden muss, das ich aber noch nicht habe, da die Kasse noch nicht so viel her gibt. Da nach wird das Haus angepasst und die Kotflügel nach der Stoßstange ausgerichtet. Also baue ich jetzt die Sitze zusammen und kümmere mich um die Armaturen. Hier muss ich zaubern, die LEDs sind zu lang, ich habe zu wenig Platz zur Trennwand Motorraum / Kabine.

    Was noch zu erwähnen wäre: es gibt keine Baupläne, alles muss mühsam an Beispielbildern aus dem Netz zusammen gesucht werden.

    Für mich sehr ungewohnt, alles soll verklebt werden. Daran werde ich mich nicht halten, es wird Verschraubungen geben...


    ;)2...))2

  • Mein Modell dümpelt so vor sich hin.

    Die Dämpfe des Klebers vertrage ich überhaupt nicht.

    Obwohl die Kleberei Vorteile hat, es geht schnell und hält bombenfest.

    Ich richte mir gerade einen Arbeitsplatz im Freien unter einer Galerie am Haus ein.

    Der Nachteil ist, wenn ich Information brauche, muss ich jedes mal in meine Werkstatt und am PC suchen. (Fehlende Bauanleitung) Einige Teile baue ich auch nach eigenen Ideen um und das kostet Zeit.

    Über die Lackierung mache ich mir Gedanken, es soll ein Mittelding zwischen orange und gelb werden. Da gibt es von Renault einen Lack, der mir sehr gefällt.

    Leider soll es nächste Woche wieder kälter werden, heute sind es über 20°C im Schatten.

    Von Mallorca habe ich noch ein Baustellenradio, das ist so hässlich, dass sich der Sperrmüll schämen würde! (ca. 15 Jahre alt und sehr ungepflegt) Vor einiger Zeit ist ein halber Liter Altöl durch den CD-Spieler gelaufen und vor zwei Wochen hat es einen vollen Regenschauer erhalten. Ich habe es in der Sonne trocknen lassen, es läuft ohne den geringsten Tonverlust. 8o


    Ab in die Sonne...:)


    ;)2...))2

  • Guten Abend zusammen, ))1


    die Wettervorhersage hat nicht gestimmt! :-W

    In den letzten Tagen war es herrlich wolkenlos und warm, kein Wind.

    Heute lagen im Schatten 24°C an. Ich habe mir eine schöne Ecke eingerichtet und ohne Hut und Sonnenschirm geht gar nichts. Über Mittag reicht ein kurzärmeliges Hemd. Mit Orangensaft und Musik macht es richtig Spaß, die Kleinteile zusammen zu fügen. Leider bin ich von Technik noch Lichtjahre entfernt...8o


    img_7267r3jvu.jpg

    img_7268pqkgf.jpg

    img_7270utkax.jpg


    Gerade habe ich Scharniere und Schrauben bestellt, wenn die kommen schraube ich die Türen vor und säge sie dann aus.


    Gedanken mache ich mir wegen des Kennzeichens. Ich möchte mir PF-DU 437 bestellen, weiß aber nicht, ob ich das ohne Probleme für mein Modell benutzen darf?


    Bis denn...


    ;)2...))2

  • Hallo Peter,


    danke für Deinen Wetterbericht :sm69 hier in Aachen waren es mittags 10 Grad und Regen :-Ma


    Dein Unimog macht gute Fortschritte, schön das Du die Möglichkeit hast den Kleber draußen zu verarbeiten ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen.

    Die Sitzgestelle sehen zwar jetzt ein wenig nach Gartenstühlen aus ;) aber das wird schon :chee. Wir kennen ja deine Ideen und Bauweise.

    Beim Nummernschild stehe ich auf dem Schlauch , wo ist da das Problem ? :/


    Gruß aus Aachen


    Achim

  • Moin Peter,


    Das sind beachtliche Fortschritte an deinem Unimog. Bei mir gab es eher Rückschritte. Diese dafür aber Wetterunabhängig... :112


    Dein Wetter hätte ich hier auch gern. Leider schaffen wir es voraussichtlich auch dieses Jahr nicht wieder nach Spanien... Dafür steht Kroatien dieses Jahr auf den Zettel...


    Wünsche weiter gutes Gelingen!!!

    Hoffy

  • Ich musste gerade grinsen, die Sitze habe ich genau wie Achim als Gartenstühle gesehen... aber ich denke auch dass es am Ende alles passen wird. :-W

    Wetter hatten wir heute auch - von jeder Sorte. Nachts Sturm mit Orkanböen - richtig heftig, dazu viel Regen. Dann Sonnenschein, dann Regen, wieder Sonnenschein, Grauoelschauer, Sonne, Schneesturm - alles innerhalb weniger Stunden! Und nein, es ist nicht April. :112

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Zugegeben, die Stühle sind schon etwas eigenartig. Eigentlich gehören weitere Profile eingeklebt, die dann das Profil ergeben, wenn sie bezogen werden. Bis jetzt gefällt mir die Konstruktion nicht so richtig. :P

    Im Freien ist zwar blauer Himmel, die Sonne ist kräftig, aber es geht ein kalter Wind. Gestern war Sturm mit ordentlichen Böen.

    z.Zt. verputze ich Teile der Bordwände, die aus verschiedenen Schichten bestehen und eine Menge Nasen vom Frästeil haben.

    Eine Nerv tötende Arbeit.X(


    ;)2...))2

  • img_7272mhjkk.jpg


    Tach zusammen, ))1


    die verschiedenen Teile der Bordwände sind verputzt, das Planengestell ist angefangen und die Stoßstange könnte sogar lackiert werden.


    img_7273u8k7g.jpg


    img_7274dtk7r.jpg


    Schönen Sonntag...:chee


    ;)2...))2

  • Wie sind denn inzwischen deine Erfahrungen mit dem "Bausatz"? In Bezug auf die fehlende Anleitung meine ich. Ist es ohne Fehler machbar, oder sind da Fehler vorprogrammiert? Bei geklebten Teilen wäre das ja der GAU wenn man die Teile falsch oder in der falschen Reihenfolge zammpappt z.B. ...

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo Achim, hallo Joachim, ))1


    danke für die schönen Aufnahmen! :-W

    Der Bausatz ist eine neue Erfahrung für mich. Ich muss sagen/schreiben die einzelne Bauelemente sind super genau gefräst.

    Bei den ca. 200 Teilen die nicht bezeichnet sind muss man schon aufpassen. Aber durch Ausschlussverfahren kommt man an die entsprechenden Teile heran. Vor der Kleberei wird probiert, ob Anschlussteile passen würden, so taste ich mich heran. Anfangs war bei mir großes Rätselraten, wie die ganzen Zubehörkästen verleimt werden müssen? Durch probieren, was eine Weile gedauert hat, habe ich Behälter für Behälter zusammen bekommen. Was blöde ist, ich kann die hinteren Kotflügel nicht einbauen, weil ich erst das Chassis zum Messen brauche. Wenn die Teile verleimt sind, hält es bombenfest. Die Armaturen, die in Arbeit sind, werden geschraubt und nicht geklebt, dann kann ich jeder Zeit an die Elektrik kommen. Vielleicht kommen heute die Minischrauben und Scharniere, dann kann ich die Türen verschrauben und anschließend aussägen, auch eine kniffelige Sache. Die Frontscheibe passt haargenau in den Rahmen. Viele Teile werden doppelt verarbeitet und sind anschließend recht stabil. Eine ganz andere Bastelei. Bei der Bestuhlung muss ich mir noch etwas einfallen lassen, scheinbar sind die original, die Rückenlehnen lassen sich verstellen. Zuerst wollte ich die Scheinwerfer-Einfasungen weiß lassen, die werden aber nochmal lackiert.

    Ich hoffe, dass mein UNIMOG 404-Bericht veröffentlicht wird, dann habe ich das TRAXXAS Schassis zusammen, da freue ich mich sehr darauf, das sind Einzelteile, aber alle Komponenten sind im Bausatz, Fernsteuerung, Motor, Servos, Fahrtregler. Erst dann kann ich den Aufbau anpassen. Erst dann kann ich auch die vorderen Kotflügel einbauen. Im Moment baue ich 17 Mini-LED in die Armaturen, hier will ich die Tastenreihe der Armaturen nach bilden. Muss mir aber noch Widerstände besorgen. Auch überlege ich noch, wie ich die Uhren nach bauen kann, viel Platz ist nicht vorhanden und die Beleuchtung muss abgeschirmt werden. Hinzu kommt Licht-, Blinker- und Türenanzeigen. Eben der übliche Kabelverhau. :sm69

    Zwischendurch viel Fahrerei zum Einkaufen, Zahnarzt meiner Frau, (alles wird neu) und Gesundheitskontrollen. Meine Marit hat recht schmerzliche Probleme mit ihrer Knie- und Hüftprotese. Als unser Citroen bei der Inspektion war, bekamen wir einen Duster als Ersatzwagen, bei dem ist der Einstieg kürzer und im Kniegelenk hat es "Knack" gemacht. Zwischen Duster und Picasso liegen Welten.

    Das spielt sich zwischen El-Castell, Ulldecona, Tortosa und Benicarlo ab. Der große Jungspunt bin ich ja auch nicht mehr. Aber wenn die Sonne vom blauen Himmel lacht, die Strassen sind erstklassig, die Spanier können Auto fahren, absolut nicht rechthaberisch, dann ist die Welt schon in Ordnung!


    img_727543j3a.jpg


    img_7276ijkxw.jpg


    In diesem Sinne...


    ;)2...))2

  • Klingt ermutigend, dann freuen wir uns einfach auf jeden Fortschritt den du uns zeigst. :-W:-W:-W

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow

  • Hallo UNIMOG - Freunde, ))1


    vor zwei Tagen habe ich ein paar Mülltüten entsorgt, hier in Spanien gibt es extra Stationen, die gut zu erreichen sind, wo mehrfach Edelstahl Behälter stehen, in die man seinen Müll entsorgen kann. Getrennt nach verschiedenen Abfallarten. Die Öffnungen sind gerade so groß, dass ein 100 l Müllsack in die untererdigen Behälter versenkt werden kann. Die großen Behälter werden mit Spezial LKW entsorgt. Der LKW ist voll fernsteuerbar und hat einen Kran um die Behälter zu entleeren. Die LKW haben auch automatische Getriebe.

    Jedes kleine Kuhdorf hat wenigstens eine Station, eine absolut saubere Sache.

    Jedenfalls lehnte an unserem Behälter ein kleines Schubfach, das mit Leder ausgeschlagen war. Als Material-Geier fielen mir sofort meine "Gartenstühle" ein, für die ich einen passenden Sitzbezug suchte. Genau richtig und jetzt habe ich auch einen feinen Teppich für meinen 404.


    img_7277r0kb5.jpg


    img_7278ctkk6.jpg


    Bis denn...


    ;)2...))2

  • Hallo Peter,


    der Meister der Wiederverwertung hat wieder zugeschlagen. :klAls Modellbauer geht man ja immer mit offenen Augen herum auf der Suche nach brauchbaren Materialien. Schön was du daraus gemacht hast. So sehen die Gartenstühle doch gleich viel besser aus :-W


    Gruß aus Aachen


    Achim

  • Guten Abend, ))1


    nach verschiedenen Versuchen, die Türen aus dem Haus zu sägen, fräsen, schneiden habe ich mich entschlossen, die aufwändigste Form der Trennung zu wählen. :sm69 Um das Spaltmaß so klein, wie möglich zu halten, habe ich mit dem Akkuschrauber mit einem 1 mm Bohrer Loch an Loch gebohrt. Unter dem Sonnenschirm mit kühlem Getränk und flotter Musik habe ich meine biologische CNC auf stur eingestellt. Irgendwann war ich fertig und konnte mit einem scharfen Messereinsatz die Türen heraustrennen.

    Wat mut, dat mut! :O Nun kann ich alle Linien gerade feilen.

    Die Armaturen haben ihre Uhren und wenn ich Widerstände habe, kann ich an die Verdrahtung gehen.

    Die Kotflügel warten auf weitere Bearbeitung...


    img_7281uvkua.jpg


    img_7282fmkz5.jpg


    img_7283wujwq.jpg


    Bis bald... (morgen muss mir meine Angetraute zur Probe in die Zahnklinik in Benicarlo.


    ;)2...))2

  • Wow, größten Respekt vor dieser Geduldsleistung! :-W:-W:-W:-W

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow