UNIMOG U1300L

  • Hallo Freunde der dicken Reifen, :chee

    mein Ersatzhobby ist ja gut und schön, aber an den Uhren sind keine Reifen!

    Nun habe ich hin und her überlegt, was für einen TRAXXAS-Typ ich bauen soll?

    Beim Herumstöbern bin ich auf eine Firma gekommen (DT-C-Rallye-Racing.de), die aus sauber gefrästen 90 Teilen ein bildschönes U1300l Fahrerhaus in 1:10 mit Inneneinrichtung, Scheiben und allem Zubehör für 95,- € anbieten. Eine Pritsche kostet 85,- €. Es gibt jede Menge Zubehör. Zugeschnitten für ein TRAXXAS-Fahrgestell, oder Axial SCX 10-1 bis 10-2. Der komplette Aufbau käme auf 180,- €.

    Ich werde einmal nachfragen, ob man die Teile auf Bestellung auch in 1:8 bekommen kann?

    Dann würde ich mir von TRAXXAS TR-4 Einzelteile bestellen, wie Portalachsen, Rahmen und was schwer zu bauen ist und mir einen U1300L zusammen stellen. Die erforderliche Breite der Achsen zu 1:8 könnte ich durch entsprechende Felgen ausgleichen, oder gleich die passenden Verbreiterungen kaufen oder drehen. So, wie bei meinem 404.

    Das wäre dann kein Bronco, Defender oder, was weiß ich, sondern ein richtig schöner UNIMOG.

    Preislich finde ich das sehr interessant!


    Man wird sehen, es gribbelt schon wieder...


    Laut Kundenkritik sollen die Teile sehr sauber zusammen passen.


    ;)2...))2

  • Moin Peter...


    sehr gute Idee, ein neues Modell zu bauen...

    Die DT-C Kabine ist sicher sehr gut, aber auch eckiger als das Original. Das hat nämlich überraschend mehr Rundungen als man glaubt. Ein Frässatz kann dieses leider nicht darstellen/wurde nicht berücksichtigt...


    Ich drück dir die Daumen für das Projekt...


    Gruß Hoffy


    ps: ich glaub ich muss da auch nochmal einen Baubericht starten... :/ weil ich hab da ja noch was am laufen neben dem FreeMen für meine Tochter...

  • Hallo Peter, hallo Hoffy,


    früher war ich auch recht etepetete mit den Rundungen am Fahrerhaus, aber mittlerweile sehe ich, daß das in der kleinen Größe, und lackiert, nicht mehr so schlimm ist. Daß die Sicken und Kanten gut rauskommen ist fast wichtiger, da hat so ein scharfkantiges Ding sogar Vorteile.


    Aber Du hast recht, Hoffy, da sind in jeder Blechfläche leichte Krümmungen drin - muß ja auch sein weil das Blech sonst nen Knackfrosch macht.


    Beim DT-C Fahrerhaus würde ich zunächst nur die mit den roten Pfeilen markierten Kanten zu einer sanften Rundung nacharbeiten - muß man ja nur zuvor in der Innenkante was unterfüttern und dann die Feile sprechen lassen.


    Interessanter ist die Frage, ob DT-C-Rallye Racing tatsächlich die Kabine auch in 1:8 fräsen würde.

    Und zweitens, wie weit man die Spurweite der TRX-4 Achsen aufblasen muß für 1:8?


    Von meiner Seite die Informationen zum Original: Spurweite 1830mm. In 1:8 dann 229mm.


    Bei afv-model.de habe ich Reifen gefunden: https://afv-model.com/176/Ma%C…2%2C5-R-20-MIL-Vollreifen

    Haben 127mm Durchmesser und 37mm Breite.

    Das wären 266mm Gesamtbreite.

    Beim Traxxas sinds 248,5mm Gesamtbreite mit 48mm breiten Reifen. (Durchmesser 118mm)


  • Hallo Bernhard, Christian, Tom und Joachim, =)


    erstmal dankeschön für die Informationen. :-W

    Ich muss etwas weiter aus holen, meine Prioritäten waren etwas verschoben, komme aber langsam wieder zur

    Vernunft. Seit September warte ich auf einen Kostenvoranschlag aus Hamburg, der meinen alten Chrono betrifft.

    Durch Zufall habe ich bei ebay günstig den gleichen Typ in einwandfreier Verfassung kaufen können. Ich wollte wissen,

    ob man mein defektes Werk reparieren kann, oder ob ich die zugekaufte schlachten lassen soll, weil meine Uhr ein etwas

    moderneres Ziffernblatt hat? Dann habe ich noch einen Chrono, den ich in alle Einzelteile zerlegt habe, den ich eigentlich

    wieder zusammenbauen lassen möchte, weil der Typ gesucht ist. Zusätzlich habe ich unter Anderem eine "Glashütte" zu

    meinem Geburtstag von meiner Schwester zum Basteln erhalten, die mich im ersten Moment vom Hocker geholt

    hatte, weil die normal über 10.000,- € Kostet. Als Antwort einer Anfrage beim Werk in Deutschland kam unheimlich

    elegant die Antwort: Ein von unserem Werk nicht autorisierter Nachbau! Eigentlich wollte ich sie reparieren lassen, aber

    meine Marit hat es auf den Punkt gebracht: "Du spinnst!" Mit meiner neuen BLUE ANGEL habe ich so eine Wahnsinnsarmbanduhr,

    mit Solar, ewigen Kalender, Atomzeit (Frankfurt), und noch einigen Spinnereien, dass ich inzwischen genug moderne Uhren

    habe.

    Also bin ich gerade froh, dass ich mein Geld zusammengehalten habe.

    z.Zt. läuft die Anfrage, ob ich den Bausatz in 1:8 bekommen kann, wenn nicht, dann baue ich in 1:10. Ein anderes Problem

    wäre der erforderliche Klebstoff, den ich habe, aber nicht vertrage. Seit der Operation bin ich da extrem empfindlich bei manchen

    Lacken und Klebstoffen.

    Ein Schnellschuss wird es auf keinen Fall, erstens bin ich nicht mehr der jüngsten einer und zweitens habe ich im Sparschwein

    nicht die erforderliche Summe für das komplette TRAXXAS-Fahrgestell!

    Falls ich den Bausatz kaufe (ziemlich wahrscheinlich), werde ich die vorderen Kanten unterfüttern und rund feilen. Erfahrungen

    mit dem Material habe ich recht wenig! Natürlich sind Portalachsen und funktionierende Türen kein Thema. Bei einer Pritsche

    erübrigt sich auch jeder Möbelbau, die "Puppenstube" scheidet aus, habe ich in einmal gemütlich und einmal als Weltenbummler.

    Ein paar Tage warte ich noch auf das Hamburger Angebot, dann knicke ich die Geschichte und gebe mich mit meinen vorhandenen

    Chronographen zufrieden.

    Es lebe der UNIMOG, meine Werkstatt und die kommenden Probleme des Chassis mit seinem Antrieb. Die Elektrik gehört zum

    Programm.


    Schönes Wochenende... ))1


    ;)2...))2

  • Das Päckchen ist bereits unterwegs.

    Ich bin recht gespannt!


    Die Benachrichtigung habe ich um 22 Uhr erhalten, was ich stark finde. 😃


    😎...💥

  • Scheinbar ist der Bausatz gefräst, da bin ich gespannt, wie der der Unterschied zum gedruckten Material heraus kommt?

    Mein Programm ist Windows 10, was zwar modern ist, mir aber das alte Betriebssystem besser gefallen hat.

    Ich warte auf meinen Radiomann, der mir zeigen soll, wie ich die Aufnahmen vom Smartphon auf die Festplatte bekomme.

    Trotz einiger Versuche tut sich da nix. Die Aufnahmen, die ich vom 404 auf der Festplatte habe, sind alle verkleinert, die von

    der TRACKmodell nicht genommen werden, früher haben die Papierbilder angenommen und es ging einwandfrei, jetzt sind die Ansprüche größer, Gott sei Dank habe ich vom 404 einige Bilder gemacht, die ich nicht mehr bearbeiten brauche.

    Dann werde ich einen Bericht einreichen und mir einen Zuschuss für das Fahrgestell für den UNIMOG verdienen.

    Überlegt habe ich, ob ich den Bausatz als Vorlage für ein 1:8 Modell nehmen soll, was ja dann recht einfach wäre. Aber 1:10 ist schon passender für mich, 1:14 wäre mir zu klein.

    Das TRAXXAS-Chassis kann dann ohne Änderung montiert werden, die an zu passenden Teile liegen dem Bausatz bereits da bei.

    Den TRX-4 Bausatz gibt es nicht mehr so, wie ich ihn am 404 verbaut habe, mal sehen, was ich da mache?

    Die an und für sich gute Fernsteuerung liegt noch original verpackt im Karton von TRAXXAS, die ich nicht gebrauchen kann. Bei einem neuen Bausatz käme dann wieder eine Funke da zu. Vielleicht finde ich bei ebye ein Chassis? Aber das hat eh noch Zeit, jetzt muss ich mich erstmal mit dem für mich neuen Material beschäftigen...


    ;)2...))2

  • Leider lässt sich der Link nicht öffnen, aber ich kann das ja abschreiben.


    Eine andere Frage: der neue Bausatz von TRAXXAS kostet 319,- €, was interessant für mich wäre, da ohne Elektronik.

    Je doch sind die Portalachsen gesperrt, was ich nicht gebrauchen kann. Ob man die umbauen kann auf sperrbar oder frei?


    Danke Joachim für Deine schnelle Reaktion! :-W


    ;)2...))2

  • Oh mei, im eigenen Forum nicht wissen was man tut.... :huh:bow:saint: Hab Link und Text vertauscht. :112

    Gruß, Joachim
    Auch meine Fotos gab es bei ARCOR - Dank Vodafone sind sie nicht mehr in den Foren sichtbar. :-Ma
    Aber auf meiner Homepage gibt es angestaubte Relikte zu bewundern... bow